Aktuelle
Ausgabe

Die aktuelle Ausgabe fotoforum 5/2014

Die aktuelle Ausgabe ab jetzt im Handel!

Aktuelle Ausgabe
Die Ausgabe 5/2014 (September/Oktober) ist ab sofort im Abonnement, im Online-Shop und im Handel erhältlich.

Aus dem Inhalt:
  • Das besondere Bild: Über den Wolken
  • Portfolio: Boris Bozic – Les médecins
  • Bilder-Galerie: Nachts schlafen die Spione
  • Naturfotografie auf Neuwerk
  • fotoforum Community: Highlights
  • fotoforum Community: Mitglieder im Profil
  • Mit Fotos Geld verdienen: Privatpersonen als Kunden
  • Gestalten mit Licht: German Wunderkind

  • Kamera-Workshop: Samsung NX30
  • Praxis-Test: Tamron 2,8/24-70 mm, Tamron 5-6,3/150-600 mm
  • Praxis-Test: Fujifilm X-E2
  • Praxis-Test: Lightroom mobile
  • Neuheiten Fotografie
  • Digitale Bildbearbeitung:
    Adobe Photoshop Elements – Workshop Teil 5
     
Blick ins Heft

Portfolio

Boris Bozic: Les médecins

Les médecins – Die Mediziner. Auf den ersten Eindruck wirkt der Titel der Arbeit von Boris Bozic vielleicht etwas pauschalisierend. Aber genau das ist auch das Thema. Er will hinter die Fassade eines Sammelbegriffs schauen. Weg von der Oberflächlichkeit, in der „die Mediziner“, „die Ärzte“ oft als anonyme Gesamtheit gesehen werden. Boris Bozic zeigt beispielhaft Einzelpersonen, die sich in ihren Berufen um die Gesundheit der Menschen kümmern.


Kamera-Workshop

Samsung NX30

Smart Camera nennt Samsung seine WLAN-fähigen Kameras und war damit der Vorreiter im Markt. Die NX30 ist das aktuelle Flagschiff. Wir haben in der Praxis getestet, wo die Stärken und Schwächen der preiswerten NX30 liegen.


Praxis-Test

Und es hat zoom gemacht

Können zwei Objektive einen Brennweitenbereich von 24 bis 600 mm sinnvoll abdecken? Und das für rund 2.200,- Euro? fotoforum-Autor Thomas Bergbold ging für den Test mit zwei Zooms von Tamron auf die Reise nach Spanien.


Bildergalerie

Martin Schlüter: Nachts schlafen die Spione

Martin Schlüters Dokumentarfotografien der Zentrale des Bundesnachrichtendienstes in Pullach bei München sind von faszinierender Kraft. Sie zeigen menschenleere Diensträume einer Behörde, die sich lange Jahre vor der Öffentlichkeit versteckte. Jetzt kann man die Spuren ihrer langen, geheimen Nutzung entdecken.