fotoforum bloggt

Leben in extremer Landschaft

16. Januar 2014 - Julian Weber
2
Josef und Katja Niedermeier erfüllen das Klischee der mürrischen Globetrotter mit gegerbter Lederhaut überhaupt nicht. Herzlich treten die beiden Bayern auf ihr Gegenüber zu, wirken wie die netten Nachbarn von nebenan und lassen es sich nicht ansehen, dass Sie gerade erst aus einer der unwirtlichsten Gegenden der Welt nach Deutschland zurückgekehrt sind.
Sie sind Diplom-Biologen und Fotografen aus Leidenschaft. Mit ihren Multivisionsshows nehmen sie ihr Publikum mit auf ihre Reisen, zeigen Fotografien und aufwendig gefilmte Stücke über Landschaften, Menschen und mit geschultem Blick natürlich auch Tiere.
Ihre neueste Show "Namibia - Leben in extremer Landschaft" führte die beiden Fotografen unterstützt vom Wildbiologen und Piloten Sigi Weisel tief in die unwirtlichsten Landschaften des afrikanischen Kontinents. In ihren Multivisionsshows konzentrieren sie sich seit Langem mehr als andere Köpfe der Szene auf große Video-Strecken. Zwangsläufig fällt ihr Gepäck so deutlich größer aus, als das von reinen Fotografen. Professionelle Filmaufnahmen erfordern massivere Stative, größere Stativköpfe und jede Menge Ausrüstung drum herum. Das Team konnte definitiv nicht mit kleinem Gepäck reisen. Kiste um Kiste stapelt sich im Jeep, muss von einem Motiv zum nächsten transportiert werden.
Die drei Zoologen richteten ihr Interesse natürlich speziell auf die vielfältige Tierwelt Namibias, zeigen ausführlich die "big Five" Afrikas (ein Begriff, geprägt von Großwildjägern, für Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard) - schaffen es aber auch eine Balance zum kleinen, aber ebenso interessanten, Drumherum zu finden. So zeigt die Show neben großartigen Tierbildern und Tiervideos ein Porträt eines der letzten halbnomadisch lebenden Volkes in Afrika. Die Himba sind perfekt an das Leben in der extremen Landschaft im Norden Namibias angepasst.

Der Multivisionsvortrag "Namibia - Leben in extremer Landschaft" wird auch im Rahmen der Grenzgang-Vorträge gezeigt. Mittwoch, 22.01.2014, 18:30 Uhr, Aula der Marienschule an der Von-Kluck-Straße 27 in 48151 Münster. Tickets sind hier erhältlich. Weitere Termine finden sich unter www.grenzgang.de, Infos zu anderen Vorträgen von Josef und Katja Niedermeier finden sich unter www.focuswelten.de
[video:http://youtu.be/eQShIODMeKg]
Der Vortrag findet auch am 26.1. in Köln im Rahmen des Thementags Afrika im Rautenstrauch-Joest-Museum statt (11.00-12.30). Weiter Lifereportagen an diesem Tag findet man auf der Grenzgang-Seite (s.o.) oder unter http://www.museenkoeln.de/rautenstrauch-joest-museum/default.aspx?s=7. Der Besuch hat sich bisher immer gelohnt. Vielleicht läuft mir ja der eine oder andere von Euch über den Weg.
VG Hermann
Gelöschter Benutzer
Ich hätte es sehr gerne in Düsseldorf angeschaut habe es aber leider nicht rechtzeitig entdeckt.....LG Franky