Beta Version

Probleme und Lösungen

Themen » Foto-Praxis » Probleme und Lösungen

Anspruchsvolles Aktfoto

Lieber Christian Beck, Sie sind für mich eine Kontaktperson, deshalb möchte ich meinen Unwillen mit der Kopie folgender privater Nachricht an Ruhri ausdrücken: 

"Verflixt, Du hast Recht - ist schon weg das wunderbare klassische Aktfoto. Ich bin zwar eine Frau (nicht lesbisch), aber ich habe mich wirklich an diesem ungekünstelten Anblick und die marmorhafte Figur erfreut. Auch der etwas "humoristische" Titel "Le Foulard" hat den eventuell verdächtigten Sex-Appeal neutralisiert. Wahrscheinlich hat die Redaktion aus rein paragraphentechnischen Gründen das Bild gelöscht oder löschen müssen. Denn so einen Spiesser/Spiesserin in unserer Community kann ich mir nicht vorstellen, der/die an diesem schönen Foto Anstoss nimmt. Ich schicke diesen Brief als Kopie an jemanden der Redaktion, lieber Udo. Herzlichst grüsst Gisela"

Lieber Christian Beck, natürlich sieht man da Pobacken. Die sieht man zwar bei Pferden auch. Das Bild "Le Foulard" war wirklich überhaupt nicht anstössig, und ich schlage vor, die Interpretation von "Aktfotos" zu erweitern. Es gibt viele schlechte Porträt- oder Reizwäschebilder, die viel anstössiger sind als das "unschuldige Foulard".
Sonst bin ich happy, mich in der fotocommunity tummeln zu können. Grüsse von Gisela 

Antworten

Administrator
Liebe Gisela,

vielen Dank für Deine Nachricht.

Ich kann Deine Begründung nachvollziehen und aus Fotografen-Sicht hatte ich auch ein weinendes Auge, als ich das Bild löschte.
Und da ich mir bei diesem Bild eben nicht sicher war, holte ich mir auch eine zweite Meinung ein. Gemeinsam entschieden wir dann, dass bei dem Bild eindeutig die Nacktheit im Vordergrund stand und deshlab unsere "Akt-Regel" greift. Auf der Sachebene blieb mir also keine andere Wahl, als es zu löschen.

Weiteres zum Thema Akt:
https://www.fotoforum.de/community/forum/akt-ja-nein-oder-jain

Viele Grüße,
Christian
Eure Webseite = Eure Entscheidung. Aber es ist einfach nur albern.
VG Thomas
Hier sieht man wieder welchen Einfluß Sponsoren und andere Entscheidungsträger haben. Solch ein Gebiet hier auszuschließen ist für mich ein Rückschritt in die Anarchie. Ich muss nicht unbedingt jeden Tag hunderte misslungene Unterwäschebilder sich junger räkelnder Mädchen sehen - dafür habe ich voll Verständnis dies Auszuschließen, ebenso anstößige Darstellungen wie in anderen Foren. Aber man sollte sich der Schönheit des nakten menschlichen Körpers nicht verschließen. Solche Ausschlußkriterien wie hier, findet man selbst nicht im "gläubigen" Bayern. Auch selbst der Vatikan würde solch einen Erlaß nicht durchsetzen. Aber wie gesagt es ist die Entscheidung einiger weniger. Man kann ja ein Filter einbauen in der Anzeige, das man solche Darstellungen nicht angzeigt bekommt, für diejenigen die sich selber nur im dunkeln im Spiegel anschauen....Diese Kinderei hier ist, wie so viele niveaulose Diskussionen einer Community unwürdig und man sollte wirklich überlegen ob hier weiterhin einigen einen sicheren Arbeitsplatz mitfinanziert.
vg bavare
Administrator
Hallo Bavare!

Entscheidungsträger gibt es hier. Natürlich. Das sind wir. Der fotoforum-Verlag.
Sponsoren gibt es hier nicht. Geschweige denn einen Einfluss, den sie ausüben könnten! 

Uns ist klar, dass dieses Thema Kontroversen aufwerfen kann und als wir die Community damals planten, gab es auch Für- und Widerstimmen. Letztendlich entschieden wir uns dagegen, genauso, wie wir es mit all unseren Medien tun.
Ich bin mir auch fast sicher, dass wir öfters dafür gelobt werden, keinen Akt-Bereich zu haben, als gerügt.

Ich mache den Thread hier zu. Das Ausgangsthema ist beendet. Wenn es noch Diskusionsbedarf gibt, nutzt bitte den verlinkten Thread.

VG Christian