Beta Version

Sonstiges

Themen » Foto-Praxis » Sonstiges

Bilderflut.

von hogufe
Guten Tag allen Lesern dieser Rubrik.
Als relativ " Neuer "  habe ich eine Frage an alle die denen es ähnlich geht:
In der tägl. Bilderflut hier und an anderen Stellen gehen viele (natürlich auch die eigenen) Bilder unter. Ich weiß das ist nichts Neues.
Es würde mich aber interessieren wie der/ die Einzelne damit umgeht.
Ob dieses Thema schon einmal diskutiert wurde weiß ich nicht, einer Stellungnahme sehe ich (86) mit Interesse entgegen.
Viele Grüsse von hogufe.    FROHE FEIERTAGE und ein, hoffentlich friedliches, 2023 wünsche ich ALLEN, und ich danke denen die unsere Community  "am Leben erhalten"

Antworten

von Piesl
Hallo zurück,

ich muss gestehen dass ich auch nicht weiß ob das Thema hier schon explizid diskutiert wurde, vermutlich nicht.
Mit diesem Problem muss man sich einfach abfinden. Früher war es schwieriger und vor allem wesentlich teurer einfach eine ganz Serie an Bildern zu verballern. 36 war die große magische Schlusszahl, dann je nachdem einsenden undeine Woche auf hoffentlich erfreuliche Ergebnisse warten. Sehr viele unserer Zeitgenossen kennen das schon gar nicht mehr, oder wenn nur von Omas oder Opas alten Fotoalben und Dias. Bilder waren immer etwas besonderes und im Vergleich zu heute auch meist sehr privates.
Ob z. B. die Bilder hier relativ viel Beachtung finden oder wirklich in der Masse untergehen liegt meines Erachtens erstens an der Qualität, die sich schon in der Vorschau erahnen lässt. Außerdem an einer relativen Popularität im Forum, sprich Freundeskreis. Da kennt man seine Spezies, kann die sogar in der Comuntiy Seite besonders vorstellen lassen. Mit Kommentaren und PN kann man die Kontakte pflegen und die Fotofreundschaften ausbauen, bis vielleicht zu persönlichen life Kontakten.

Ich denke gerade mit häufigen Kommentaren erlangt man höhere Aufmerksamkeit und wenn dann die selbst vorgestellten Bilder auch noch auf ein interessiertes Publikum treffen sollten diese nicht generell einfach so untergehen.

Viele Grüße, auch dir und allen Angehörigen ein frohes Fest und ein gesundes, friedvolles 2023!
Peter
Hallo hogufe, Piesl

mir geht es ähnlich was den "Überblick" an Bildern angeht.
Schaut man auf die Wahl zum Bild des Tages , was heute zum Beispiel (und das sehr oft) ein Bild aus "vergangenen Tagen" und noch dazu schon in einem "Wettbewerb" premiert ist!
Ja, was soll man da sagen, hatte der "Bewerter" zum ff BT einfach nur schnell Wochenende was die Scheu vor der Suche in der Fülle der letzen Woche erübrigt! Oder war der Vergleich mit der "Fülle" so schlimm, dass er ein Bild aus 2016 aus einem Wettbewerb für weit aus besser hielt, als die Bilder der letzen Woche!
Fragen die man sich selbst stellt, wenn nicht gerade eine "beruflich" Tätiger im Fotogeschäft eine Aufmerksamkeit durch ein Bt benötigt!
Ja, es stimmt Kunst kommt vom Können einen zu kennen, der es  küren kann.
Daher benötigt ein Bild ein zweites "Link" um gesehen zu werden.
Es kann die das ff der Redaktion sein, die Zahl der Kommentare, die die Klickzahl push verleit.
Wobei der Freudeskreis nicht dadruch auffallen sollte, selbst übelste handwerkliche sichtbare Fehler mit dem im Gruppenzwang zum "Belobung" zu versehen; was hier all zu offensichtlich und gar nicht selten, besonder an BF BM vorkommt.
Da ist es meist schon "Selbstzweck", das Motiv meist völlig egal. Die Kommentar meist auch, da sie Wiederholungen" von schon bekannten Phrasen sind.
Daher bin ich dazu übergegangen:
A) niemals, nie nie mehr, nienicht eine einzige Zeile einer Bildbetrachtung als Kommentar mit negativ auffassbarer Kritik zu versehen!
B) die "ehrliche" Rezension, die noch dazu allumfassend ist, ist nicht gefragt, auch wenn sie witzig oder lakonisch verpackt ist!
C) ich gebe mich daher nur noch auf einen Kommentar ein, an dem ich keinen irgendwie sichtbaren Mangel erkenne meine Kritik also wirklich ehrlich und umfassend positiv ist!
Es kommt also nicht nur auf den Kommentar als seine Anzahl; sondern weit wichtiger (auch für den Kommentierten als Rückmeldung) die Qualität des Kommentars an.
Für mich persönlich auch auf den Namen, wer etwas Kommentiert! Wobei ich jeder Kritik offen stehe; wer Austeilt muss auch einstecken können! Solle jedenfalls immer so sein.
Das wäre ein "Traum" von frischem Wind
LG

von hogufe
Hallo e-light, den Traum vom " FRISCHEN WIND" träumen wahrscheinlich VIELE ( oder noch mehr). Dieser "Traum" beinhaltet für mich 
aber vor Allem Ehrlichkeit. Trotz der wahrscheinlich ( nötigen??) auf jeden Fall aber angesagten " Nettikette" sollte eine Kritik , soweit sie ehrlich gemeint ist, nicht bloße Lobhuldelei sein. Oder so nichts sagend dass Gedanken und Anregungen untergehen.
 Jeder der eigene Anregungen / Anmerkungen ( ausdrücklich auch scharfe), nicht verletzende; Kritik an meinen Bildern äußern möchte 
ist mir  willkommen, denn wir wissen doch alle: Wir lernen NIE aus--- aber gerne dazu!!
Ich wünsche ein friedliches 2023, MfG hogufe 
Hallo.
ich bin schon über 10 Jahre hier im Forum. Früher konnte man ohne Begrenzung Bilder hoch laden, es gab Leute, die in 6 Wochen über 1000 Bilder hoch geladen haben. Jetzt kann man nur 20 im Monat rein stellen, war damals schon ein Fortschritt. Es gab Trolle, Lästerer und "Fotografen", die bei deiner Kritik dann dein Bild runter gemacht haben auf widersprüchler Art und Weise.
Heute musst Du damit rechnen, (mein Erfahrung) dass man einfach gesperrt wird, weil diese Leute sich enorm überbewerten.
VG  HaJo
Administrator
Hallo zusammen,
danke für eure Kommentare, Hinweise und Fragen. Ich versuche mal, die vielen Aspekte abzuarbeiten:

1.) Bild des Tages (BdT)
Das BdT wird hier oft sehr hoch bewertet. Dabei ist es einfach eine spontane Auswahl, manchmal auch das Ergebnis einer langen Suche. Manchmal schauen wir in die Rubrik NEU, manchmal suchen wir auch gezielt nach Themen und landen dabei bei „alten“ Bildern. Das finde ich aber nicht schlimm, im Gegenteil (die Museen sind schließlich voll davon ;-) Es ist eben auch ein Teil der Geschichte des fotoforums, das es seit 2011 gibt. Und manche Aufnahme, die bisher noch keine Würdigung als BdT fand, es aber durchaus verdient hat, kommt dann in so einer Rückschau mal dran. Um „einfach nur schnell Wochenende“ geht es da nie – wir machen uns viel Mühe, um interessante Bilder auszuwählen. Aber das BdT ist kein Wettbewerb und wir suchen auch nicht zwangsläufig „die besten“ Bilder aus. Vielmehr sind es solche, die für uns gerade zu einer Stimmung, zum Tag, zum Wetter, zu einem Anlass passen. Manchmal machen wir mit einem Bild auch auf ein Mitglied mit einem schönen Portfolio aufmerksam. Daher seht das BdT bitte nicht zu eng und ernst. Es ist einfach eine Auswahl der Redaktion, um euch immer wieder interessante Bilder zu präsentieren – über die man diskutieren und ganz unterschiedlicher Meinung sein kann.

2.) Kommentare und kommentieren
Es ist eigentlich super einfach: Wer einen Kommentar freundlich formuliert (das ist nicht gleichbedeutend mit „Honig um den Bart schmieren“) und ihn gut begründet, der wird sicherlich keine ablehnende Reaktion erhalten. Und wer sich in die Situation hineindenkt, dass er seine Meinung bzw. Kritik nicht einfach einer anonymen Person, sondern jemandem persönlich mitteilt, wird gewiss die richtigen Worte finden, mit der auch Kritik gut angenommen werden kann. Und das ist es ja auch, warum wir hier Bilder zeigen: um Anregungen und Rückmeldungen zu erhalten, wie es möglicherweise noch besser gehen kann.

3.) Rückmeldungen erhalten
Es wir immer wieder bemängelt, dass zu wenig Rückmeldungen zu den eigenen Bildern kommt. Da kann ich nur empfehlen, Freundschaften zu schließen und andere damit einzuladen, die eigenen Bilder anschauen und zu kommentieren. Freunde findet man bekanntlich, indem man auch anderen ein guter Freund ist. Und Freunde können sich respektvoll begegnen – auch in kritischen Fragen.

Viele Grüße,
Martin
Betr. Bilderflut
Moin .. ich bin gerade mal 5 Tage hier bei der fotoforum Community . Und arbete mich so allmählich mit den Möglichkeiten & Aktionen durch :-)  Was mir positiv auffällt ist , dass man bei den Kommentaren nicht auch noch Fotos anhängen kann !
Ferngruß Rolf
ps. 1 Ausnahme mache ich jetzt doch als Neuling :
Forenbeitrag Bild 1