Beta Version

Canon

Themen » DSLR - Digitale Spiegelreflex-Kameras » Canon

Canon EOS 77D - kompatibles Objektiv - FRAGE

von timmy
Hallo!

Ich habe vor mir eine Canon EOS 77D zu kaufen. Dazu gibt es ein Kit: EF-S 18-55mm  1:4-5,6 IS STM.
Vorab: Bitte nicht verurteilen. Ich bin ein absoluter Neueinsteiger und das wird meine erste Spiegelreflexkamera.

Meine Frage lautet: Ich habe die Chance ein weiteres Objektiv sehr günstig (gebraucht) zu erwerben.
Es handelt sich dabei um ein Canon EF 75-300mm Objektiv.

Kann man EF und EF-S Objektive nutzen für die EOS 77D?

Ich habe gelesen, dass Spiegel und Objektiv zerstört werden könnten, wenn man falsche Objektive nutzt. 

Kann ich das Objektiv nutzen? Das ist meine Frage :-)

LG!!

 


Antworten

Hallo timmy,

Du kannst an der Kamera EF-S und EF Objetive benutzen. Nur bei den Vollformat-Kameras (z.B. EOS 5 und co) passen die EF-S Objektive nicht.
Versuche ein Objektiv für Vollformat zu bekommen, falls Du eines Tages dir doch eine kaufen solltest, dann passen die EF-S Objektive nicht.

Gruß  HaJo
von timmy
Hallo hans-Joachim Schaffhäuser,

vielen lieben Dank für die schnelle Antwort! 

Liebe Grüße


Zitat timmy
Hallo!

Ich habe vor mir eine Canon EOS 77D zu kaufen. Dazu gibt es ein Kit: EF-S 18-55mm  1:4-5,6 IS STM.
 


Ich würde mir diese Kombi nicht kaufen. Die EOS 77D ist eine sehr gute Cam mit 24MP-Sensor. Mit der Kitscherbe 18-55mm kannst du nicht die optimale Bildqualität aus der Kamera raus holen. Ausserdem hast du einen stark begrenzten Zoombereich. Kauf dir besser das Kameragehäuse ohne Objektiv und dazu ein höherwertiges Zoomobjektiv als Immer-Drauf-Objektiv mit größerem Zoombereich. Empfehlenswert wäre das Canon EF-S 18-135mm f/3,5-5,6 IS USM an. Hier hast du vom starken Weitwinkel bis zum mittleren Tele alles in einem Objektiv. Ein Telezoom zur Ergänzung kannst du später, evtl. auch gebraucht, kaufen.

www.canon.de/lenses/ef-s-18-135mm-f3.5-5.6-is-usm/

Gruß
Jürgen

von dekaer


Zitat timmy
Hallo!

Ich habe vor mir eine Canon EOS 77D zu kaufen. Dazu gibt es ein Kit: EF-S 18-55mm  1:4-5,6 IS STM.
Vorab: Bitte nicht verurteilen. Ich bin ein absoluter Neueinsteiger und das wird meine erste Spiegelreflexkamera.

Meine Frage lautet: Ich habe die Chance ein weiteres Objektiv sehr günstig (gebraucht) zu erwerben.
Es handelt sich dabei um ein Canon EF 75-300mm Objektiv.

Kann man EF und EF-S Objektive nutzen für die EOS 77D?

Ich habe gelesen, dass Spiegel und Objektiv zerstört werden könnten, wenn man falsche Objektive nutzt. 

Kann ich das Objektiv nutzen? Das ist meine Frage :-)

LG!!

 

Hallo Timmy,

und solltest Du GAR KEINE LUST haben, das Objektiv zu wechseln:

https://www.fotomagazin.de/technik/tests/test-objektive/im-test-tamron-3...

Vg Ralph ;-)
von timmy

Zitat Jürgen Hanke


Zitat timmy
Hallo!

Ich habe vor mir eine Canon EOS 77D zu kaufen. Dazu gibt es ein Kit: EF-S 18-55mm  1:4-5,6 IS STM.
 


Ich würde mir diese Kombi nicht kaufen. Die EOS 77D ist eine sehr gute Cam mit 24MP-Sensor. Mit der Kitscherbe 18-55mm kannst du nicht die optimale Bildqualität aus der Kamera raus holen. Ausserdem hast du einen stark begrenzten Zoombereich. Kauf dir besser das Kameragehäuse ohne Objektiv und dazu ein höherwertiges Zoomobjektiv als Immer-Drauf-Objektiv mit größerem Zoombereich. Empfehlenswert wäre das Canon EF-S 18-135mm f/3,5-5,6 IS USM an. Hier hast du vom starken Weitwinkel bis zum mittleren Tele alles in einem Objektiv. Ein Telezoom zur Ergänzung kannst du später, evtl. auch gebraucht, kaufen.

www.canon.de/lenses/ef-s-18-135mm-f3.5-5.6-is-usm/

Gruß
Jürgen
 

Hallo Jürgen Hanke,

danke für den Tipp!


von timmy

Zitat dekaer


Zitat timmy
Hallo!

Ich habe vor mir eine Canon EOS 77D zu kaufen. Dazu gibt es ein Kit: EF-S 18-55mm  1:4-5,6 IS STM.
Vorab: Bitte nicht verurteilen. Ich bin ein absoluter Neueinsteiger und das wird meine erste Spiegelreflexkamera.

Meine Frage lautet: Ich habe die Chance ein weiteres Objektiv sehr günstig (gebraucht) zu erwerben.
Es handelt sich dabei um ein Canon EF 75-300mm Objektiv.

Kann man EF und EF-S Objektive nutzen für die EOS 77D?

Ich habe gelesen, dass Spiegel und Objektiv zerstört werden könnten, wenn man falsche Objektive nutzt. 

Kann ich das Objektiv nutzen? Das ist meine Frage :-)

LG!!

 

Hallo Timmy,

und solltest Du GAR KEINE LUST haben, das Objektiv zu wechseln:

https://www.fotomagazin.de/technik/tests/test-objektive/im-test-tamron-3...

Vg Ralph ;-)

Hallo dekaer,

das hört sich wirklich super an. 
Werde ich mir nochmal genauer ansehen!

LG
Hallo Timmy,
es kommt natürlich auch immer auf den Preis an und was man für sein (neues) Hobby bereit ist auszugeben. Ich denke, dass du zunächst nichts mit der von dir genannten Kombi falsch machst; wenn es dir wirklich gefällt, kannst du nach und nach deine Ausrüstung ausbauen, bzw. das ein oder andere Objektiv durch ein vermeindlich besseres ersetzen. Ich habe damals digital mit einer EOS50D und dem Kit EF-S 17-85 und einem alten EF 75-300er aus Analogzeiten losgelegt. Auch hierbei sind gute Fotos entstanden, die ich mir heute z.T. noch gerne angucke. In den ersten Jahren habe ich schlicht und einfach viel über Fotografie und deren Umsetzung gelernt, auch was ich wie durch welche Einstellungen erreiche, Persepektivwechsel etc. Die eigenen Ansprüche steigen dann mit der Zeit und man kann dann seine Objektivpalette erweitern. Bei mir kam als erstes eine Portraitlinse dazu (Geburt der Tochter) mit einem EF 85 1.8 USM. Dieses habe ich aber auch in der Natur eingesetzt und den Umgang mit wirklicher Offenblende und Freistellung geübt. Es folgte die Erweiterung in Richtung WW mit dem Tokina 11-16mm 2.8. Wieder eine neue Herangehensweise bei so viel mehr auf dem Sensor. Ein Jahr später kam ein Makro hinzu. Das Sigma 150mm 2.8; und wieder eine komplette neue herangehensweise mit Abbildungsmaßstab und Freistellung dazu gelernt. Das ursprüngliche EF-S 17-85 habe ich dann verkauft und mir das EF 17-40 L 4.0 zugelegt, sowie das 50 1.8 stm. Auch das 75-300 habe ich dann gegen ein 70-200 L USM 4.0 getauscht und zu guter letzt dann das Sigma 150-600 C erworben.

So decke ich APS-C mäßig nun von 11-600mm quasi alle Brennweiten ab und benutze diese auch regelmäßig. Den Begriff "Immerdrauf" mag ich eigentlich gar nicht, da jedes Motiv andere Objektive / Brennweiten benötigt. Will ich die Weite darstellen oder doch die Perspektive verdichten, will ich alles scharf haben oder doch deutlich freistellen etc. etc. Das Objektiv muss zur Bildidee passen. Gerade diese Herangehensweise ist es doch, dass ich eine Idee habe, die ich ggf. mit meinen bisherigen Objektiven nicht erzielen kann und wenn ähnliche Idee entstehen kann man sich objektivmäßig erweitern.

Die o.g. Entwicklung meiner Objektive dauerte von 2009 bis 2016. Mit jedem Objektiv haben sich andere Fotomöglichkeiten erschlossen in die man sich dann auch wieder anders reinarbeiten muss. Von daher starte m.M. nach ruhig mit dem von dir beschriebenen, arbeite sauber und ordentlich und erweitere, wenn du meinst!

Glück Auf, Guido
von timmy
Hey Guido,

vielen Dank für die ausführliche Antwort.
Ich bin noch ganz am Anfang und muss erstmal ein bisschen experimentieren. Allerdings habe ich jetzt schon herausgefunden, dass mir mein jetziges (Kit)Objektiv nicht reicht. 

Das Sigma 150-600 C ist natürlich der Wahnsinn. Das würde mich auch brennend interessieren, allerdings ist es mir momentan viel zu teuer.

LG!