Beta Version

Entwicklung

Themen » Analoge Fotografie » Entwicklung

Erste Schritte, viele Fragen.

Hallo,
ich Fotografiere am liebsten auf "Ilford HP5+", vorher habe ich die Filme zum entwickeln immer weggebracht.
Jetzt möchte ich mich erstmals selbst an das entwickeln trauen.
Die ersten schritte habe ich gemacht, denn ich habe mir ein Starterset gekauft.
tank, messbecher, Filmwechselsack, Thermometer und und und.
nun zu meinen Fragen.

1. brauche ich Entwickler, Stopbad, Fixierer und Primer?
(ich habe gelesen, dass Stopbad und Primer oft Weggelassen werden.)
2. wenn ich die weglasse, welchen effekt hat das am negativ?
3. welche Chemie eignet sich besonders füe meinen Film und verzeiht auch den ein oder anderen Anfängerfehler?
4. Gibts da "gute" Lektüre zum einlesen mit Beispielen der Effekte?

ich danke euch schon mal im voraus für eure Antworten.

LG
steffen


Antworten

Hallo Steffen,

auch wenn ich schon längere Zeit nicht mehr selbst entwickelt habe, traue ich mir anhand meiner jahrelangen Erfahrung eine Antwort zu:

" ... brauche ich Entwickler, Stopbad, Fixierer und Primer?"
Ich habe bisher stets nur Entwickler, Wasser und Fixierer (und nochmals Wasser zum Spülen) benutzt. Diese 3 Bäder sollten aber möglichst gleich temperiert sein - vorzugsweise um 20°C. Stopbad habe ich immer nur beim Entwickeln meiner Fotoabzüge benutzt. Ich kann mir aber vorstellen, dass dieses bei Entwicklungszeiten von unter 3 Minuten nützlich sein kann, was ich aber in der Regel vermieden habe.
Was ein Primer sein soll, weiß ich ehrlich gesagt nicht :-(
Ich weiß aber, dass manche Spezialisten heikle Filme auch vor dem Entwickeln wässern.

Mit Filmen von Ilford machst du kaum etwas falsch. Diese sind relativ "robust". Dann kann ich dir auch gleich Entwickler von Ilford empfehlen. Nach Experimenten mit Tetenal (gibts das noch?), Agfa und Kodak bin ich irgendwann bei Ilford Mikrophen und ID11 gelandet und war vor allem mit letzterem sehr zufrieden. Es kommt natürlich drauf an, welcher Film wie entwikelt werden soll.

Und noch was: Ins letzte Wässerungsbad gebe ich am Schluss noch ein sogenanntes Netzmittel, um nach dem Abtropfen des Filmes keine Stockflecken zu bekommen

Gruß
Bernhard