Beta Version

Allgemeines

Themen » Die fotoforum Community » Allgemeines

Ich finde, es ist sehr ruhig hier geworden...

Hallo alle zusammen,

ich finde, es ist in letzter Zeit sehr ruhig hier im Fotoforum geworden. Dass ich Ilona und Agathe vermisse, ist wohl kein Geheimnis. Aber mir ist auch aufgefallen, dass einige andere Mitglieder, die sonst hier sehr aktiv waren, sich etwas oder (vorübergehend?) ganz zurückgezogen haben. Die Gründe werden vermutlich unterschiedlich sein, aber irgendwie ist es hier nicht mehr so, wie z.B. noch vor einem halben Jahr.

Ich wollte Euch nur mal meinen Eindruck mitteilen. Falls jemand etwas dazu weiß und sagen möchte oder aber eine Idee hat, wie wir wieder etwas Schwung hereinbekommen können, würde ich mich freuen. Am Black Friday ist zwar noch einiges los hier, aber danach ist es eher ruhiger, für mich schon bald zu ruhig...

VG und einen schönen Sonntag, Verena

Antworten

Seiten

Hallo Verena

Du sprichst aus was ich auch jeden Tag denke...es ist seid längerer Zeit als ob schon Ferien wären ...dass erstaunt mich ... 
immer mehr neue Mitglieder aber immer weniger Aktivität... ich verstehe es nicht wirklich...zudem diejenigen die gegangen sind..
oder wurden...sehr schade...
Ich habe dann manchmal nicht wirklich Lust neue Bilder zu zeigen wenn sie anscheinend niemand ansehen mag...

Würde mich auch interessieren was Andere zum Thema zu sagen haben...

Mit sonnigen Grüssen Brigitta
 
von EsKa67
Hallo zusammen,

ich dachte schon, das wäre nur mein Eindruck, dass es ziemlich ruhig ist zur Zeit. Vielleicht sind viele bei dem Wetter einfach unterwegs auf der Suche nach neuen Motiven?
Außerdem ist es ja auch immer eine Zeitfrage, wie aktiv oder eben nicht man seinen diversen Verpflichtungen und Hobbies nachgehen kann. Bei aller Begeisterung für die Fotografie, sowohl aktiv als auch was das Gucken und evtl. Kommentieren fremder Werke angeht, gibt es eben doch auch noch andere Dinge die meine Zeit in Anspruch nehmen. Das geht sicher den Meisten von uns so.
Was die vielen neuen Mitglieder angeht, die sich (noch) nicht aktiv einbringen. Als ich hier angefangen habe, habe ich auch lange nur Fotos hochgeladen und bei anderen geguckt, aber nicht kommentiert oder mich an Diskussionen beteiligt. Ich wollte erstmal sehen, wie hier so der Umgangston ist etc. Vorschlag an die Redaktion: Vielleicht könnte man mal eine Art Willkommensaktion für Neulinge starten, wo sie sich gezielt mit ein paar Fotos und vielleicht einem kleinen Text vorstellen können?
Viele Grüße, Sabine
Moin zusammen,

kein neues Phänomen... mal davon abgesehen davon das vor den Ferien viele mit Vorbereitungen beschäftigt sind. Und dann gibt es auch noch private Gründe warum man nicht so aktiv ist (da ich einige hier privat kenne ist das auch ein Grund)
Der Rest ist Sozialverhalten und Gruppendynamik, das kann man in jeder Internetcommunity nachverfolgen. Erst kommt Neugier recht vereinfacht gesagt man ist halt oft hier schaut, ggf. kommentiert, dann kommt der ich sag mal Gewöhnungseffekt, nur noch das was mich interessiert oder die Leute die in meiner Freundes/Buddylist sind... und ggf. gleiche Motive/Interessen/Bilder sind. Wenn da dann Leute mal eine zeitlang weg sind oder sogar sich hier ganz abmelden, man merkt es halt.
Und dann gibt es hier ja nicht soviele Aktionen die übergreifend sind wie der Black Friday wo man dann auch mal andere Fotografen sieht die man sonst ggf. nicht beachtet oder deren Bilder in der Flut übersieht.
Nun mal kleines perönliches Statemant: für mich ist das reinstes Hobby, für viele andere wohl auch
Mo - Fr sind rein wegen Job 10 - 11 Stunden weg incl. Fahrtzeit, einkaufen etc. dann essen und andere notwendige Dinge ... da reduziert
sich die Zeit fürs Hobby schon ganz heftig.
Das dürfte vielen genauso gehen.
Jetzt kommt das Wochenende und ein sehr leidiges Thema, das der gute Mr. Blue recht gut beschrieben hat.
Da setzt die absolute Bilderflut ein ... und auch zu meinen Leidwesen nutzen das ja einige um das als ihre Fotocloud zu nutzen, wenn ich also bei 40 Bildern pro Seite fast 15 teilweise 20 mit einem Motiv von einem Fotografen sehe ... und das geht auf der nächsten so weiter
da fällt einfach viel runter und die Lust noch mehr sehen zu wollen geht echt in den Keller
Mir geht es jetzt nicht um "gute Bilder" sondern um Vielfalt und entdecken ...
Noch zu Brigitta
Ich habe dann manchmal nicht wirklich Lust neue Bilder zu zeigen wenn sie anscheinend niemand ansehen mag...

Würde mich auch interessieren was Andere zum Thema zu sagen haben...

Mit sonnigen Grüssen Brigitta
 

Irgendwo hab ich mal dei Statistik gesehen das es hier ca. 11.000 Mitglieder gibt..
wenn sich also 100 deine Bilder anschauen ist das knapp 1%
Die Fotocommunity, die europaweit agiert hat, hat um die 1.500.000 Mitglieder bei angeblichen 2.000 Klicks(die zählen schon den Aufruf der Seite dazu und noch irgendwas) realistisch also 500 sind das dann 0,03% Kommentare etc kannst dabei fast knicken
Flickr letzte bekannte Zahl 90.000.000 Mitglieder weltweit
1% würde bedeuten 900.000 Aufrufe das Maximun das ich mal gesehen habe waren um die 45.000 ansonsten ist man bei 100 - 200

Ist alles keine zufriedenstellende Antwort auf das vermeintliche Gefühl hier ist nichts los ...
Lösung ... erstmal hinnehmen, dabeibleiben und ggf mal eine neue Idee mit anderen teilen
VG
Mr. H
Ich danke Euch für Eure Antworten. Erstmal bin ich irgendwie erleichtert, dass nicht nur ich so empfinde, obwohl es das Ganze nicht besser macht. Mr. H, Du bist sehr wissenschaftlich an das Thema herangegangen. Vielen Dank für die Mühe, die Du Dir damit gegeben hast. Ich denke, mit Deinen beiden Schlusssätzen hast Du Recht: es war nicht wirklich zufriedenstellend und wir sollten erstmal abwarten. Und ja, neue Ideen wären auch toll! 
Mal schauen, wer sich noch so alles meldet...
VG Verena
Eine oder zwei Ideen hätte ich für neue Aktion(en): Blue Monday und/ oder Bunter Samstag. Außerdem würde ich es gutfinden, wenn die Redaktion oder wer auch immer (könnte auch ein Mitglied sein) ein Wochen- oder Monatsthema vorgeben würde, woran man sich freiwillig beteiligen könnte. Das würde bestimmt auch noch neuen Schwung hier ins Forum bringen. Eine weitere interessante Idee wäre, wenn man jedem Tag der Woche ein bestimmtes (immer wiederkehrendes) Thema oder eine Kategorie zuordnen könnte...
Falls jemand noch bessere Ideen hat, immer her damit! 
VG Verena
von HorstN
Der Eindruck, den Verena formuliert hat, ist absolut zutreffend. Und auch Brigitta kann ich nur voll zustimmen. Wenn du ein Bild hochgeladen hast und am nächsten Tag hat es vielleicht 10 Klicks und keinen einzigen Kommentar - das frustriert schon und man verliert die Lust. Diese "Ruhe" hat sich die Redaktion aber selbst zuzuschreiben. Viele Mitglieder, die sich ernsthaft mit Bildern auseinandergesetzt haben, haben das Forum verlassen oder wurden - wie auch Brigitta richtig feststellt - "gegangen", weil sie der Redaktion zu kritisch waren, z.B. den Award betreffend. Auch Mr Hs Feststellung bezüglich der Bilderflut am Wochenende ist zutreffend und auch überhaupt nicht neu. Warum begrenzt man das Upload nicht auf 2 Bilder pro Tag? Verenas Idee eines Monatsthemas finde ich übrigens durchaus diskussionswürdig.
Gruß Horst
Ich finde, es ist an allen bisher genannten Gründen was dran. Am meisten dürfte es derzeit am sehr warmen Wetter liegen. Da ist dann auch in anderen Foren mit Hobbybezug wenig los.
Zweifellos liegt es auch daran, dass sich seit einiger Zeit (ich glaube über 1 Jahr) nur noch FotoForum-Abonnenten oder andere mit bezahltem Account hier im Forum äußern können. Schon eine Art Maulkorb. :-(
Dass dies vorübergehend vielleicht notwendig war, kann ich nachvollziehen. Nicht aber als Dauerzustand. Die Meinungsvielfalt leidet unzweifelhaft.
VG Bernhard
Ein wenig Lästern und Fragen stellen ist immer gut. Mir ist es oft auch zu ruhig, vor allem in Bezug auf Kommentare. Und die spärlichen, die es gibt, setzen sich häufig nicht mit dem Bild auseinder. Da heisst es dann etwa: „Bei uns ist auch schlechtes Wetter.“ Oder: „Dieses Jahr blühen sie besonders früh...“ Ja, Naturfreunde und -freundinnen sind halt sensibel auf solche Dinge! Insgesamt finde ich aber dieses Forum, vor allem seiner Übersichtlichkeit wegen, viel besser als andere. Bei flickr habe ich mich genervt abgemeldet; instagram ist just for fun, klick and run. Masse bringt‘s nicht. Gerade bei „Black Friday“ mache ich immer wieder tolle Entdeckungen.
Eine Idee, die mir immer wieder durch den Kopf geht: In einer Schweizer Zeitschrift gab es vor vielen Jahren die Rubrik „Fünf Minuten für ein Bild“. Der Autor schaute sich fünf Minuten ein Bild an und schrieb dann seine Gedanken auf. Vielleicht wäre eine Aktion oder Gruppe dieser Art ertragreich? Die Teilnehmenden verpflichten sich, sich fünf Minuten mit einem Bild auseinanderzusetzen - oder jedenfalls eine. Beglückende Kommentare und Austausch von hoher Qualität könnten daraus hervorgehen...
Herzlich Heinz
von Andi
Hallo zusammen,

ich kann Mr. H  nur beipflichten !
Mit über 2000 Kommentaren in rund 15 Monaten FF-Community gehöre ich selbst sicherlich zu den aktiveren Mitgliedern, habe aber die letzten 4 Tage auch nichts schreiben können, da ich durch zahlreiche private und berufliche Verpflichtungen verhindert war. Ich werde dies aber in den nächsten Tagen nachholen - ca. 240 neue Bilder wurden seither eingestellt.
Ein Grund für keine oder nur sehr wenige Kommentare dürfte aber auch sein, dass sich bei dem einen oder anderen User einfach die Motive wiederholen oder zu sehr ähneln. Manchmal fällt mir beim besten Willen nichts mehr ein, was ich da sinnvolles oder gar originelles anmerken könnte - außer eben irgendwelchen Plattitüden, und die lasse ich dann lieber bleiben !
Manchmal fehlt aber eben auch einfach die Zeit !
Und ich finde, dieses wunderschöne Forum hat dieses Gejammere nicht verdient - wer sich selbst aktiv und rege beteiligt, der bekommt ein entsprechendes Feedback zurück. So ging es jedenfalls bei mir, wenn ich mir die Entwicklung der Klickzahlen und Anzahl der Kommentare seit Beginn meiner Mitgliedschaft im März letzten Jahres so betrachte.
Also "Kopf hoch" - herausragende, originelle und abwechslungsreiche Fotografien werden sicher immer ihren ihnen gerecht werdenden Zuspruch finden, so dass die Mühe und der Aufwand des Fotografen die ihm gebührende Anerkennung erhält. Und manchmal ist aber auch weniger mehr ;-)

Viele und beste Grüße
Andi
Hallo zusammen,

ich denke auch das man mit gemeinsamen Aktionen oder o ne Art Workshops mehr Leben reinbringen kann UND auch die Chance, für die die mögen, sich fotografisch mit neuen Dingen auseinanderzusetzen.

Ich denke aber der Black Friday ist einmalig. Ich wäre eher für Aktionen mit bestimmten Themen oder Aufgaben, an denen sich jeder der mag, beteiligen kann. Die Fortgeschritteneren helfen dann mit Input jenen, die noch weniger wissen.

Hier mal ein paar Ideen, sicher wird nicht jede jedem gefallen ;-)

- Tolle und kreative Selbstporträts - kenntlich oder kaum kenntlich, so wie jeder sich wohl fühlt. Durch den gemeinsamen Weg kann sicher spannendes bei rum kommen.

- Offene Blende, das bewußste Spiel mit der minimalen Tiefenschärfe - natürlich kann hier jeder nur mit der größten Blende arbeiten, die sein Equipment bietet, aber einfach mal entdecken....

- Neue Perspektiven, bei dieser Aufgabe zeigt jeder zwei Bilder: das was er ganz normal fotografiert hat und ein zweites aus einer komplett anderen Perspektive, die er selbst sonst niemals gewählt hätte. Einfach mal aus seinem fotografischen Alltag ausbrechen und auf Entdeckung gehen

- Musik fotografieren - es wird ein Song ausgewählt und jeder setzt sich damit ausienander und interprestiert den Song mit einem Foto

- Gefühle fotografieren, ein Gefühl wird vorgegeben und jeder der mag versucht das Gefühl fotografisch auf seine Art zu fotografieren

Mir geht es um das gemeinsame dabei und das tatsächlich fotografieren.

Soweit meine Gedanken :-)

LG Katja

Seiten