Beta Version

Allgemeines

Themen » Die fotoforum Community » Allgemeines

Mal von der Seele reden.

Hallo ihr Lieben, ich bin jetzt 2 Jahre Mitglied des Forums und es hat zum Anfang Sinn gemacht. Jetzt bin ich aber am zweifeln ob es noch das Richtige für mich ist. Ich wollte immer mehr erreichen und viele Menschen berühren mit dem was ich fotografiere, aber mit der Zeit merke ich wie schwierig es ist. Meine Vorstellung von schönen Momenten und Emotionen ist eine Subjektive und es gefällt oder auch nicht. Die ganze kreative Energie und Emotionen die in mir stecken kann ich leider nie voll ausleben, da man so im Alltag eingespannt wird. Ich bewundere Leute die sich frei von all dem gemacht haben.Ich überlege immer was euer Antrieb ist warum seid ihr hier geht's euch ähnlich? Versuchen wir nicht letztendlich alle ein wenig Aufmerksamkeit zu ergattern. Schreibt gerne eure Meinung.
[mehr anzeigen]

Antworten

Seiten

Stefan, das geht mir auch so, wie Du's geschrieben hast: 
Dass es eine Forumsebene "Bilddiskussion" gibt, ist mir auch neu. Mag sein, dass ich mich nicht eingehend genug informiert habe.

Ich wäre völlig glücklich, wenn diese Rubrik einen Platz, z.B. unter Fotogalerie/NEU deutlich sichtbar bekäme. Technisch wäre das kein Problem diesen Menüpunkt in die Navigation einzufügen. Ciao, Werner
von Auma

Zitat Frankenwerner
Stefan, das geht mir auch so, wie Du's geschrieben hast: 
Dass es eine Forumsebene "Bilddiskussion" gibt, ist mir auch neu. Mag sein, dass ich mich nicht eingehend genug informiert habe.

Ich wäre völlig glücklich, wenn diese Rubrik einen Platz, z.B. unter Fotogalerie/NEU deutlich sichtbar bekäme. Technisch wäre das kein Problem diesen Menüpunkt in die Navigation einzufügen. Ciao, Werner

Hallo,

auch mir war das mit der "Bilddiskussion" neu !! Danke für Euer Outing !!

Nach dem kompletten Lesen des Threads wäre es für mich eine echte Erleichterung, mittels Häkchen den Wunsch nach Kritik einzufordern. Bis das ggf. soweit ist, werde ich es im Text bei meinen Bildern, sofern ich es wünsche, mit dazu schreiben. Bei drei Bildern, zwei jüngeren und einem etwas schon länger eingestelltem (https://www.fotoforum.de/community/foto/410215-kuehe-nach-sonnenuntergan...) habe ich das soeben nachgeholt.

LG
Markus
Hallo zusammen,

ein paar haben gestern und heute schon den "Kritik erwünscht" Satz unter ihre Bilder geschrieben, ich auch. Bei 2 Bildern nahm ich mir heute die Zeit in Ruhe zu schauen und was zu schreiben. Und Markus - danke - hat sie sich für eines meiner Bilder genommen.

Ich glaube, nachdem ich mich mit den 2 Bildern heute intensiver auseinander gesetzt habe, die Art von gesuchter und gewünschter Kritik funktioniert nur, wenn man sich ganz und vorbehaltlos auf das Bild einläßt. Und das geht nicht im vorbeigehen, also "Fast-Comment" ist nicht, nur "Slow-Comment" und als Fotograf gilt das gleiche, sich in Ruhe auf die Perspektive des anderen ein- und sie zulassen und nicht gleich für sich "Nein" zu sagen. Sondern annehmen, nachdenken, Bild nochmal neu in die Bildbearbeitung holen oder Motiv neu fotografieren und zulassend probieren.

Spannend finde ich! :-)

LG Katja
Lest doch mal bei www.thomas-tremmel.de unter Tips und Triks über Bildkritik. "Mein Nachbar Kurt" nicht vergessen!
Vielleicht erkennt sich der eine oder die andere dort wieder.
HG  HaJo
Huhu ihr,

finde mit dem zusatz Kritik erwünscht klappt das doch schon ganz gut :-)

Ein Gedanke von mir noch: ich denke, es ist wichtig unter dem Bild direkt auch zu antworten. So weiß der Schreiber, dass er gelesen wurde und es findet ein Dialog statt, denn auch alle anderen LEser dann nachvollziehen können. Mir geht es auch so, dass ich auch durchaus mit-lernen kann, wenn es nicht mein eigenes Bild ist.

Was meint ihr?

LG Katja
von Ninfea
Hallo - den Vorschlägen hier kann ich mich gerne noch anschließen - ich war längere Zeit nicht so aktiv hier im FF, daher habe ich das in den letzten Tagen im Forum nicht verfolgt. Eine konstruktive Kritik bringt doch jeden Fotografen/jede Fotografin weiter - was mir aber überhaupt nicht gefällt ist, dass unter einem Bild nur gemeckert wird, ohne zu schreiben, was man besser machen könnte. 

Es ist ja auch oft reine Geschmacksache und wenn ein Bild kritisiert wird und Vorschläge zur Verbesserung gemacht werden, ist es ja auch durchaus legitim, wenn dem Fotografen/der Fotografin das Bild genauso wie eingestellt am besten gefällt...

Ich fange heute mal an mit zwei Bildern von einem Haus, das ich gestern abgelichtet habe und freue mich über konstruktive Kritik...und sage schon mal vielen Dank für die Beachtung meiner Bilder.

Euch allen hier einen schönen Tag !

LG, Agathe

Hallo,

ich hatte mich ja schon am anfang zu wort gemeldet. Wollte nur noch nachtragen das 
meine fotos gerne kritisiert werden duerfen, ich habe und hatte nie ein problem damit.
Werde das aber nicht expliziet unter meine fotos schreiben, fuer mich eigentlich normal das 
ich mit positiven wie negativen anmekungen/kritik rechnen muss wenn ich hier fotos zeige.
Ich bin aber auch jemand der das nicht einfordert, mir genuegt auch ein "schoenes foto"
oder daumen hoch :-) 
Man koennte ja auch eine Gruppe gruenden "die krtik-willigen" zum beispiel, da wuesste man dann
gleich das der welcher dort fotos postet mit kritik umgehen kann.
Anderseits denke ich es muss auch dem einzelnen uebrlassen sein ein foto einfach nur gut zu finden,
ohne das ellenlang zu begruenden. Wenn mir ein foto gefaellt dann sag ich einfach das es 
schoen ud gut ist ohne das haar in der suppe zu suchen.
Das "vehemente" einfordern von kritik kann meines erachtens auch kontraproduktiv sein. 
Wenn ich mir z.b. fotos von einem user anschaue der vehement nach konstruktiver kritik "schreit"
mir aber nichts einfaellt , schreibe ich gar nichts. Was dem user dann aber zumindest eine 
positive anmerkung verwehrt . meine gedanken dazu.
Und dann noch etwas , wenn ich mir schon die zeit nehme und ausfuehrlich zu einem foto dessen
inhaber extra vermerkt "kritik erwuenscht" schreibe, dann aber  keine reaktion
darauf lese, ja dann kann ich mir das auch sparen. 
Lg Dirk


Zitat Ilonka
Hallo Zusammen,
zu Katja, stimmt, klappt doch schon sehr gut , mit Kritik erwünscht! Das reicht eigentlich schon, auch ohne Häckchen Funktion. :-)
Da hast Du eine sehr gute Idee gehabt und ins Leben gerufen!

Lg Ilona
 


Das war nicht meine Idee Ilona, das Lob gebührt Udo Dittmann :-)

Zitat Dirk Rosin
Hallo,

ich hatte mich ja schon am anfang zu wort gemeldet. Wollte nur noch nachtragen das 
meine fotos gerne kritisiert werden duerfen, ich habe und hatte nie ein problem damit.
Werde das aber nicht expliziet unter meine fotos schreiben, fuer mich eigentlich normal das 
ich mit positiven wie negativen anmekungen/kritik rechnen muss wenn ich hier fotos zeige.
Ich bin aber auch jemand der das nicht einfordert, mir genuegt auch ein "schoenes foto"
oder daumen hoch :-) 
Man koennte ja auch eine Gruppe gruenden "die krtik-willigen" zum beispiel, da wuesste man dann
gleich das der welcher dort fotos postet mit kritik umgehen kann.
Anderseits denke ich es muss auch dem einzelnen uebrlassen sein ein foto einfach nur gut zu finden,
ohne das ellenlang zu begruenden. Wenn mir ein foto gefaellt dann sag ich einfach das es 
schoen ud gut ist ohne das haar in der suppe zu suchen.
Das "vehemente" einfordern von kritik kann meines erachtens auch kontraproduktiv sein. 
Wenn ich mir z.b. fotos von einem user anschaue der vehement nach konstruktiver kritik "schreit"
mir aber nichts einfaellt , schreibe ich gar nichts. Was dem user dann aber zumindest eine 
positive anmerkung verwehrt . meine gedanken dazu.
Und dann noch etwas , wenn ich mir schon die zeit nehme und ausfuehrlich zu einem foto dessen
inhaber extra vermerkt "kritik erwuenscht" schreibe, dann aber  keine reaktion
darauf lese, ja dann kann ich mir das auch sparen. 
Lg Dirk
Moin, Dirk, ich sehe das genauso. Eigentlich ist es ganz einfach, man übt das Fotografieren ebenso wie das aufmerksame Betrachten und die korrekte Form hilfreicher und annehmbarer Kritik. Ein Häkchen brauche ich nicht, jeder, der oder die möchte, kann meine Fotos kritisch kommentieren und ich schreibe da auch keine besondere Kritikbitte darunter. Anders ist es bei Problembildern, bei  denen ich nicht so richtig weiterkomme und mich über Tipps freue.
Bei der oft geäußerten Formulierung "Das stört mich..  " befinden wir uns halt sehr im persönlichen und damit subjektiven Bereich des Betrachters. Ich selbst bin da sehr zurückhaltend,  weil ich aus der ganzen Beurteilungs- und Bewertungskiste weitestgehend raus bin. Dennoch nehme ich den Hinweis ernst, schau' s mir an und kann es beim nächsten Bild besser machen oder es stört etwas, das ich nie als störend empfinden würde, dann ist es halt so.
Viele Grüße, Werner



Seiten