Beta Version

Canon

Themen » DSLR - Digitale Spiegelreflex-Kameras » Canon

Objektiv für Landschaftsaufnahmen


Hallo! Ich bin noch Anfängerin in Sachen Fotografie und werde kommende Woche meine Canon EOS 760D mit den den Urlaub an Rhein und Mosel nehmen. Allerdings bin ich mir noch nicht sicher, welches Objektiv ich mitnehmen soll. Landschaftsaufnahmen gelingen mir nicht immer so scharf, wie ich es gerne hätte. Ich fotografiere eher Details oder Makro. Vielleicht hat jemand einen Tipp (oder mehrere Tipps) für mich für scharfe Landschaftsfotos? Folgende Objetive stehen zur Auswahl: Kit-Objektiv EF-S 18-55 mm IS II oder Tamron 18-270 mm /3.5-6.3 DC II V PZD. Gruß, Veronika

Antworten

Hallo Veronika,
wie ich in Deinem Profil sehe, fotografierst Du schon eine Weile und hast auch Erfahrung mit dem 18-270mm Objektiv gemacht. Deshalb würde ich beide Objektive in den Koffer packen. Außerdem hast Du ja auch noch eine 50mm Festbrennweite mit 1,4 Lichtstärke, oder?.

Du kannst ja an einem Tag mal nur die Festbrennweite, an einem anderen das 18-55 und an wieder einem anderen das 18-270 einsetzen. So wirst Du selbst sehr schnell und am besten merken, welcher Brennweitenbereich für DEINEN Bedarf richtig ist.

VG Anke


Liebe Veronika,

wenn du die technische Qualität deiner Bilder steigern möchtest, dann gibt es nur einen sinnvollen Rat: ein Stativ benutzen und je nach Verschlusszeiten die Spiegelvorauslösung. Damit sind deine Bilder scharf, egal welche Brennweite du benutzt, es befreit dich von hohen ISO-Zahlen wegen verwackelns (du kannst alles mit ISO 100 fotografieren egal mit welcher kleinen Blende auch immer), das Stativ hilft dir den exakten gewünschten Ausschnitt zu bestimmen und du machst den Sprung vom "Knipsen" hin zum Fotografieren. Ja, das olle Ding ist lästig, aber willst du besser werden, dann benutze ein Stativ (möglichst das Stabilste, welches dir zur Verfügung steht) - es geht kein Weg daran vorbei. ;-) :-)

Viele Motive in deinem Urlaub und immer gut Licht
Holger
Hallo Veronika,
Holger hat da völlig recht! Grundsätzlich möchte ich noch ergänzen, dass ich i.d.R. manuell fokussiere per LiveView, diesen dann wieder deaktiviere und dann per 2 Sek. Selbstauslöser und eingeschalteter Spiegelvorauslösung mein Foto mache. Im Makrobereich ist dies mein Standart und auch bei der klassischen Landschaftfotografie mache ich das so. Es gibt wirklich nur wenige Ausnahmen, wo ich wirklich den AF benutze (bewegte Objekte).

Glück Auf, Guido