Beta Version

Panasonic

Themen » Digitale Systemkameras » Panasonic

Panasonic Lumix Systemkamara

Hallo ihr....

Erstmal ein liebes HALLO an alle, denn ich bin erst seit gestern hier.

Und da kommt auch schon meine erste Frage: Da ich von meiner kleinen Compakt-Lumix so begeistert bin (sie bringt die Farben einfach wie aus dem Bilderbuch aufs Foto , es ist eine wahre Freude...) möchte ich wissen, ob die Systemkamaras von dieser Marke auch diese Eigenschaft aufweisen. Ich möchte aber nicht mehr als ca 500 oder max. 600 Euro ausgeben.
Hat jemand einen Tipp ? Welches Modell vielleicht ? Sollte halt einen guten Sensor haben, aber nicht zu viel Technik, das brauch ich nicht....
Standardfunktionen eben wie Bildstabilisator, Weißabgleich ect.... Zeitautomatik bei verstellbarer Blende.
Ich bin noch relativer Anfänger, habe aber auch schon mit Spiegelreflex von Nikon u. a. gespielt.
Danke für Eure Antworten...
Julia

Antworten

Seiten

Hall liebe Julia.
Habe mir deine 3 Fotos angeschaut, sie sind was die technische Qualität betrifft doch gut. Auch deine Bildkomposition zeigt das du das Knipserstadium längst überwunden hast.
Mein Tip. Nimm deine Cam, versuche raus zu finden was deine vorlieben sind und fotografiere. Schränke dich bewusst ein. Motive die lohnen findest du überall. Das setzt voraus, Sehen oder Erkennen zu lernen. versuche dein Foto schon vorher so zu gestalten das du nicht viel nachbearbeiten musst. Fotografiere bewusst. Ein Motiv, ein foto, nicht 2. So musst du nie entscheiden welches besser ist. Nicht nach jedem Foto auf das display schauen. Fotos ruhig mal ruhen zu lassen. eine Woche später erst auf den PC ziehen.
Denke immer daran. Du hälst nur einen Kasten mit einem loch in der Mitte in der Hand, der Licht einfängt. bist du mit deinen Fotos nicht zufrieden, liegt es niemals an der Knipse, sondern immer an dir. Mit einer vermeintlich besseren Kamera werden deine Fotos nicht besser, nur die endtäuschung wird  um so grösser. Kauf dir mit dem ersparten Geld gute Fotobücher, schaue im WWW: es gibt gute filme von grossen Fotografen. Du wirst merken nach einiger Zeit wie unwichtig Technik ist. Was du mit deinem Teil erreichst. erst dann solltest du eine andere Kamera in Betracht ziehen.  v. G.  Ulf

Danke dir Ulf, werde darüber nachdenken :-)
Beitrag wurde von der Redaktion entfernt.  
moin julia,

ich empfehle dir den besuch eines händlers, meist kannst du die geräte dort testen.

ps. ich nutze eine DMC-LX100 VON PANASONIC (unter anderem), das ist zwar eine kompakte, aber das ding ist nicht schlecht.
Nicht jeder der sich in den diversen Foto .....dingsbumsen tummelt hat auch das notwendige  Sachverständnis, deshalb frage ich mal lieber auch andere, um mir ein Gesamtbild zu machen. Das ist leider in Deutschland noch kein Straftatbestand!
Vg
Danke für Euere Antworten.

Ich denke ich werde mich in einem Fachgeschäft beraten lassen und testen, wie michael ms vorschlägt... 

Es hätte ja sein können dass es hier oder in einem anderen Forum jemanden gibt, der genau eine solche Kamara hat, und mir berichten kann...
.... in welchem Fotodingens die "schlaueren Jungs" sitzen ist mir übrigens ziemlich wurscht und hat mit meiner Frage hier gar nichts zu tun :-)

Alles Liebe Euch !!
Hallo Julia,
warum möchtest Du denn auf eine Systemkamera wechseln, wenn Du mit Deiner jetzigen Kamera so zufrieden bist? Sind es die fehlenden Belichtungsfunktionen? Wenn Deine jetzige Kamera nur Vollautomatik (sprich Programmautomatik) kann, ist das sicher Grund genug zu wechseln, da man nur mit Zeit- und Blendenautomatik bestimmte Motive gut darstellen kann. Das gibt es aber auch bei höherwertigeren Kompaktkameras, wie der Lumix LX100, die in Deinem Preissegment liegt (siehe auch Empfehlung von michael ms). 
Eine Systemkamera kommt ins Spiel, wenn Du die Objektive wechseln möchtest. Auch hier kannst Du von Lumix Modelle finden, zb die G70, die ich empfehlen kann.
Es gibt bei beiden Typen auch Kameras ohne Sucher, die kompakter und preiswerter sind. Das würde ich nicht empfehlen. Mit Sucher hat man eine viel bessere Sicht bei hellem Licht und ist "näher dran" am Motiv.
Dann solltest Du überlegen, wie Du die Kamera dabei haben möchtest, in der Hand mit Handschlaufe, in einer Schultertasche, klassisch mit einem Nackengurt? Das bestimmt die Größe und das Gewicht. Bei einer Systemkamera musst Du auch irgendwo die Wechselobjektive bereit halten. Es lohnt sich daher schon vor dem Kamerakauf über die Tasche nachzudenken.
Die Detailauswahl von relevanten Modellen ergibt sich aus den zahlreichen Sonderfunktionen, die den individuellen Wünschen entsprechen. Mir ist zb ein Klappmonitor wichtig, für Dich ein Bildstabilisator, wie Du schreibst. 
Für anspruchsvolle Fotografie in hoher Bildqualität ist natürlich wichtig, dass die Kamera auch RAW-Dateien speichern kann. Auch wenn Du Dich da zunächst nicht dranwagen möchtest, solltest Du unbedingt darauf achten, um später die vielen Vorteile mit Hilfe von ensprechender Software (die es auch kostenlos gibt) nutzen zu können. Kameras in dem genannten Preissegment sollte das alle können.
Die technische Zuverlässigkeit und Qualität ist allgemein sehr hoch. Hier kann man sich endlos in Testberichten verlieren, muss man aber nicht...
Am Ende solltest Du immer die Kamera in die Hände nehmen und längere Zeit ausprobieren. Sind die wichtigen Bedienelemente für Deine Hände gut erreichbar? Kommt man leicht auf den falschen Knopf? Lässt sich die Kamera gut halten? Daher auch von mir der Rat, ein Fachgeschäft aufzusuchen.
Viel Erfolg bei der Auswahl! Berichte doch hier, wie es weitergeht.
Grüße
Jan
Hallo Jan... ja, du hast ja einige Aspekte aufgeführt, an die man bei einem Kamara-kauf beachten sollte !!
Klingt interessant.
Und ich möchte tatsächlich eine Systemkamara weil sie leichter und handlicher ist als eine Spiegelreflex, aber die Objektive auch mal tauschbar sind. Auf Dauer möchte ich mir wahrscheinlich mehrere Objekive zulegen.
Das hat aber erst mal Zeit.
Danke für den Tip Lumix G70.... werde der Sache mal nachgehen.

Ja... danke, klar kann ich dann hier mal berichten wenn ich fündig geworden bin und meine ersten Fotos werde ich natürlich einstellen.

Viele Grüße Julia 
Hallo Julia,
wenn Du an Wechselobjektive denkst, kannst Du mit der Wahl der Objektive die Bildqualität entscheidend beeinflussen, stärker noch als mit der Wahl der Kamera (und damit des Bildaufnahmechips). 
Die G70 hat den herstellerübergreifenden Micro-FourThirds-Standard für Objektivbaugröße und Bajonett; Du kannst also nicht nur die Panasonic-Objektive wählen. Vielmehr stehen Dir ca. 130 Objektive von ca. 30 Anbietern zur Verfügung! Schau am besten mal hier:Wenn Du es ermöglichen kannst, leiste Dir welche mit hoher Lichtstärke. Dann hast Du Reserve in dunklen Aufnahmesituationen und kannst viel besser mit Unschärfe gestalten. Wenn Du auf sehr hohe Bildqualität Wert legst, empfehlen sich die Professional-Versionen, die es z. B. bei Olympus gibt. Ich habe an meiner Lumix GX7 z.B. das Olympus F2.8 12-40 mm PRO als Standardzoom und das Olympus F1.8 75 mm PRO als Tele und bin sehr zufrieden damit.
Du kannst zunächst gut mit dem Standardzoom anfangen, das es mit den Kameras als Kit sehr günstig gibt. Diese Standardzooms haben den Vorteil, dass sie wegen der Kunststoffgehäuse und der kleinen (lichtschwachen) Linsen sehr leicht sind. Die hochwertigen Objektive sind aufgrund der Metallgehäuse und der großen (lichtstarken) Linsen deutlich schwerer. Dann hast Du erstmal eine leichte Standardausrüstung für die meinsten Fälle und kannst später speziellere objektive ergänzen.
Viele Grüße
Jan
die schönste und informatievste liste ist diese hier:
http://hennigarts.com/micro-four-thirds-objektive.html

und ein klásse Forum für MFT ist :  https://www.lumix-forum.de/index.php

und natürlich, wo denn sonst(?) hier: http://www.dslr-forum.de/index.php

da werden sie geholfen !

Seiten