Beta Version

Analoge Schätze bewahren

Themen » Rettet die Bilder! » Analoge Schätze bewahren

Plugin "Negative Lab Pro"

Es war eine gute Idee von fotoforum, eine Serie „Rettet die Bilder“ zu starten. Ich lese diese Serie mit großem Interesse. Ich besitze seit langem den KB Nikon Scanner „Super Coolscan 4000 ED“ mit dem Zubehör MA-20, FH-3, SA-21 sowie das Diamagazin SF-200. Bis Windows 7 funktionierte noch alles gut mit der Nikon eigenen Software, und ich konnte den größten Teil meiner KB-Dias schnell und gut mit dem SF-200 scannen. Doch seit Windows 10 muss ich mich jetzt auf SilverFast umstellen und einarbeiten. Zeitraubend werden die SW- und Farbnegative inklusive der Bearbeitung sein. Dazu kommen 6x6 und 6x4,5 SW- und Farbnegative. Zu diesem Format habe ich keinen Scanner und aufgrund der Anzahl der Negative wäre der Zeitaufwand zu groß. Diese Formate werde ich eventuell bei FotoVital machen lassen. Die Testscans waren relativ gut. Bei all diesen Recherchen zur schnelleren Bearbeitung bin ich auf der Webseite von www.gwegner.de auf einen Hinweis gestoßen. Dort gibt es in Abständen einen Fotoschnack auf dem YouTube Kanal. Schaut euch mal den Fotoschnack 56 vom 24.10.2018 an. Hier wird die Negativentwicklung direkt in Lightroom mit dem Plugin „Negative Lab Pro“ angesprochen. Mit wenigen Klicks erhält man ein sehr gutes Ergebnis. Ich bin leider beim Download dieses Plugin‘s nicht weitergekommen, s. angefügter Screenshot. Vielleicht hat jemand bereits Erfahrungen mit diesem Plugin oder möchte einen Kontakt mit  dem Entwickler (nathan.a.johnson@gmail.com) aufnehmen. Da Gunther Wegner sich nicht viel mit der Scantechnik befasst hat, wäre es evtl. sinnvoll, dieses Thema in dieser Serie weiter zu beleuchten.

G. Buck 


Forenbeitrag Bild 1