Beta Version

Andere Hersteller

Themen » DSLR - Digitale Spiegelreflex-Kameras » Andere Hersteller

Welche analog Objektive sind für digitale Kameras verwendbar

Guten Tag,

Ich bin neu hier und hätte folgende Frage, gibt es Kamerafirmen, bei denen die Analogobjektive für digitale Spiegelreflexkameras verwendbar sind?
Man sagte mir, z.B. die Pentax-Analog-Objektive sind füt die digitalen Speigelreflex verwendbar.  Außer Autofocus funktioniert alles gleich.
Stimmt das, wenn ja welche Hersteller machen das noch?
Danke und Gruß

Thomas
[mehr anzeigen]

Antworten

Seiten

Hallo Friedrich.
vielen Dank für Deine sachkundige,kompetente Expertise.Da kennt sich einer aus.Ich glaube,nachdem ich Deinen Bericht gelesen
und nur zur Hälfte verstanden habe,werde ich das ganze Problem in eine Schublade ablegen.
Ich versuche seid Jahrzehnten,so gut ich es eben kann, qualitative, emotional berührende Fotos zu machen.Wie sie materiell über
Apparate,Objektive und sonstiges Zeugs zustande kommen, war mir immer egal.Da kennt sich einer überhaupt nicht aus.
Vielen Dank, für Deine beeindruckende Bemühung. Aus mir wird wohl kein Fototechniker mehr werden.
Gutes Licht und gute Bilder wünscht Dir
Peter
Hallo Peter,

um ganz speziell auf Deine Frage einzugehen jetzt die "Schubladen-Antwort"!
Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht!
Die Gute , ja Du kannst das 70-210 analoge Nikkor an einer Nikon sinnvoll nutzen.
Der Preis ist Die Schlechte Nachricht; Du musst Dir ein Z Model in KB Format von Nikon zulegen!
Anders macht es keine Sinn!
Die von Dir genannten Kameras D90/D7100 sind Crop Formate APS-C die die Nennbrennweite um 1,5 im
Bildwinkel kürzen oder in der effektiven Brennweite um 1,5 Faktor verlängern.
Was den von Dir bevorzugten Bildwinkel mehr zum Plane Spoting oder Falken-Jagt verschiebt.
Kurz gesagt, man kann damit besser vögel...  äh Vögel fotografieren.
Das bezieht sich aber nur theoretisch auf die Brennweitenverlängerung!
Das Problem der Abdunkelung mit der zwar digitalen D90/7100 ist aber ihr klassischer Spiegel!
Der Sucher wird bei Arbeitsblende dunkel, was die manuele Schärfe "nachzuziehen" sehr schwierig gestaltet.

Mit einer KB Format Z Nikon Systemkamera hättest Du den hellen Sucher, den gewohnten Bildwinkel !
Nur die Schärfeebene müsstest Du über eine  Funktion in der Kamera realisieren, was nur mit Übung wirklich bei der Brennweite geht!
Ein Adapter der die Schnittweite des analoge Objektivs auf das kürzere Maß der Nikon Z reduziert wäre dabei Voraussetzung.
Mithin ...much about nothing...viel Aufwand um fast nix...

Daher nutze ich nur meine 40 Jahre alten FD Canon Gläser, die von 24-bis maxiaml 135 mm Brennweite an der Sony A7 gut handhabbar sind!
Das FD 35mm F2 habe ich durch eine TTartisan 35mm F2 ersetzt, weil es keinen Adapter nötig hat und es meine lieblings Brennweite (Bildwinkel) ist!
Leg es zu den Akten, für die D90/7100 lohnt es nicht und für die Z Nikon ist es zu aufwendig und zu teuer.
Daher nutze ich auch meist die X-A1/2/3 mit TTartisan 12/17/23/35/50 mm ohne eine Adapter zu benötigen.
Ich hoffe das war etwas verständlicher.
LG
Friedrich
Hallo Friedrich,
solche wie ich, müssen jetzt endgültig einsehen,daß das Analoge Zeitalter vorbei ist.
Ausser man "respezialisiert" sich, soll heißen,unlängst war ich in einem Fotogeschäft,eine sehr junge Dame kam herein
und verlangte 5 Ilford SW Filme,ich sagte, angesichts der jugend dieser Dame, ganz verblüfft, "sie fotographieren noch analog?",
ja freilich,sagte sie,das macht viel mehr Spaß wie das Digitale.
Ich habe schon oft davon geträumt,wieder SW analog zu fotographieren.Wenn mir jemand heute, eine vollständig eingerichtete
Dunkelkammer hinstellt und sagt: morgen kannst du einziehen, gleich wäre ich im nächsten Fotogeschäft.........
Nochmals vielen Dank für Deine Bemühungen.
LG  Peter

Seiten