Beta Version

Extremsport

Barbela
„Ganz oben“


Aus der Kletterhalle in Würzburg.
Kategorie: Sport
Rubrik: Extremsport
Hochgeladen: 12.07.2014
Kommentare: Favoriten9
Favoriten: Favoriten4
Klicks: Favoriten1520
Abonnenten: Favoriten2
Kamera: DMC-FZ30
Objektiv:
Blende:
Brennweite: 7.4 mm
Belichtung: 1/40 sec
ISO: 200
Keywords:


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

friedrich warth
12.07.2014

Die Wand schien Ihn zu "verschlucken".
Er hatte es schwer, den richtigen " Weg" zu finden.
Die farbigen, unterschiedlichen Griffe, mit ihrer verwirrenden Umgebung, waren auch keine Hilfe.
Das Seil half. Aber nur den Absturz zu verhindern..!

Spektakulär, Robert..!
Vielleicht noch etwas mehr Kontrast??

LG
fritz ,-)

Edgar_S
12.07.2014

Sehr schönes Bild in tollen Farben und mit kraftvollem Ausdruck. Den Ausschnitt würde ich links und oben bis an
die Spitzen des Dreiecks verkleinern, sieht meiner Meinung nach homogener aus.
L.G. Edgar

doro
12.07.2014

Klasse, jetzt hast du auch eine Kletterwand fotografiert. Und sogar mit Klettermaxe.
LG Dorothee

Lehmacher-Höltge
12.07.2014

Ohne den Kletterer wäre es ein abstraktes Konfettiwirrwar mit abstrakten Flächen. So ist es einfach klasse.
LG Hermann

Barbara Weller
12.07.2014

Die Person im Bild macht's. Das Format finde ich gut.
LG Barbara

Cadid
12.07.2014

Kletterhallen sind mir gar nicht bekannt. Umso erstaunter war ich beim Anblick dieses Fotos, welches ich toll und interessant finde. Der Kletterer, genau an richtiger Position, dominiert das Bild und ich schließe mich meinen "Vorschreibern" an. Gefällt mir sehr. LG Irene*

Rullma
12.07.2014

Gut in Szene gesetzt und als Hingucker die Person.
LG Marie

Matthias Mörbe
14.07.2014

Es wird leider durch die Frontalsicht der Überhang in der Bildmitte nicht dargestellt. Dadurch kann der Schwierigkeitsgrad der Route nicht erkannt werden.
Für alle, die Farben der Griffe bestimmen den Weg.

Das geht besser.

Gruß
Matthias

Anke Jensen-Giehler
22.07.2014

Ein geradezu irrationales Szenario toll eingefangen. LG Anke