Beta Version

Montagen

Cor.Lin
„Abstrahierte und kontaktbeschränkte Sehnsuchtslandschaft“


Ein Composing zum Thema Reisen 2020/2021, Fernweh, Lagerkoller und Sehnsucht...

Alle Elemente sind selbst fotografiert und mit Photoshop neu zusammengefügt.
Kategorie: Digitale Bildbearbeitung
Rubrik: Montagen
Hochgeladen: 11.02.2021
Kommentare: Favoriten12
Favoriten: Favoriten0
Klicks: Favoriten109
Abonnenten: Favoriten3
Kamera: Canon PowerShot G3 X
Objektiv:
Blende: f/11
Brennweite: 8.8 mm
Belichtung: 1/400 sec
ISO: 125
Keywords: Composing, Reisen,
Landschaft, 2021


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

Dieter F.Grins
11.02.2021

Das ist ein gelungenes Werk.Sogar die Schatten sitzen richtig.
Auf zu neuen Reisen...
BG Dieter

Holzinger Bruno
11.02.2021

SIE möcht de Schnee, ER möcht de Frühling, was isch des für eh MITEINANDER.....!
Ein Bild im Bild, Gratulation... eine tolle Leistung, für mich ein Bild des Tages, Chapeau.
BG Bruno

Kalmbachg
11.02.2021

Das Thema „Reisen“ hast du in deinem Bild mit den beiden gegensätzlichen Personen sehr gut dargestellt . Eine sehr gute Fotoarbeit
Viele Grüße Gottfried

PeSaBi
11.02.2021

Tja, Reisen ... da ist es gut, wenn man von Erlebtem zehren kann ...................... und neu zusammen setzen ... tolles Endergebnis !
HG - Petra

GuenterHoe
11.02.2021

Ein sehr beeindruckendes Foto, das passt optimal in diese schlimme Zeit, eine hervorragende Arbeit Corinna.
LG Günter

mia taugts
11.02.2021

Das Bild finde ich sehr interessant und gelungen
Den Begleittext ordne ich als Gejammere der mitteleuropäischen Wohlstandsgesellschaft ein.
Denkt mal dran, daß es einem Großteil der Weltbevölkerung viel, viel schlechter geht als uns

Lothar Mantel
11.02.2021

Ich mag gelungene Montagen. Und das hier ist so eine.
Die abstrahierte Landschaft, selbst schon ein Kunstwerk, als Panorama in eine Ausstellung gehängt; in allem harmonierend mit dem Umfeld und der mäßigen Farbigkeit der Protagonisten. Deren Körpersprache assoziiere ich als den Zwiespalt zwischen hoffnungsfroher Erwartung und resignativer Perspektivlosigkeit. Großartig!
Nach Deiner Beschreibung dachte ich sogleich an das Theaterstück von Christian Dietrich Grabbe: "Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung".

Liebe Grüße Lothar

brimula
12.02.2021

Hast Du gut gemacht...es gibt ja so manches das flach fällt...nur zu Hause bleiben ist schon nicht immer ganz einfach...träumen wir schon mal davon wieder reisen zu können..

Gruss Brigitta

NorbertK
12.02.2021

Interessante Rangehensweise.
VG Norbert

Elisabeth Sandhage
12.02.2021

Man hat es vor der Nase und kann doch nicht hin...,
wenn man den Lagerkoller aber verhindert, indem man sich neue Photoshop-Techniken aneignet, kann ja nicht mehr so ganz viel passieren, ich weiß ja, wovon ich schreibe...;-)
Gut gemacht!
VG Lisa

Burkhard Kaiser
13.02.2021

Tolle Idee und eine absolut Klasse Arbeit.

lg burkhard

frasiemue
02.04.2021

... TOP ... ein Gesamtkunstwerk!!!
Gruß
Siegbert