Beta Version

Asien

KrysN Photographie
„Nachdenklich“



In 11/2018 war ich in Myanmar. Das ist jetzt erst etwas über zwei Jahre her. Dazwischen scheinen Welten zu liegen. Hier und erst recht dort. Die Nachrichten stimmen mich traurig.

Der Goldene Felsen ist eine bedeutende heilige buddhistische Stätte. Angeblich wird der Fels nur von einem Haar Buddhas auf dem Felsvorsprung gehalten. Es sieht tatsächlich so aus, als würde er jeden Moment herunterfallen. Ich habe bei diesem Foto jedoch mehr Wert auf die Szenerie mit dem Mönch gelegt. Das Blattgold stammt von Pilgern. Es dürfen jedoch keine Frauen das Heiligtum berühren.

Kategorie: Reise
Rubrik: Asien
Hochgeladen: 28.03.2021
Kommentare: Favoriten12
Favoriten: Favoriten0
Klicks: Favoriten110
Abonnenten: Favoriten4
Kamera:
Objektiv:
Blende:
Brennweite:
Belichtung:
ISO:
Keywords: Myanmar, Goldener Felsen


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

Peter Kryzun
28.03.2021

Eine schöne Perspektive
Lg
Peter

brimula
29.03.2021

Ja es ist tragisch was in diesem schönen Land wieder passiert im Moment...faszinierend der Stein mit dem jungen Möch...aber dass man Frauen verbannt finde ich gar nicht schön...aber deine Aufnahme dafür schon...

Gruss Brigitta

ernst-uwe becker
29.03.2021

Moin Krystina,
das wäre für mich ein Motiv zum bm gewesen. Der Möch auf dem Plateau und die Kuppel sind ein eindrucksvoller Rahmen für das Blau des Himmels.
Grüße aus dem nassen Norden
Ernst-Uwe

PeSaBi
29.03.2021

Alles leuchtet so hell, schön und wertvoll ... aber die Realität sieht anders aus ... die Birmesen ist alles noch schwieriger, dort kommt vieles zusammen ... trotzdem sollte das helle Leuchten hoffnungsfroh stimmen ?
HG - Petra

Nora
29.03.2021

Du hast eine dynamische Perspektive gewählt. Der goldene Schimmer, der wunderschöne blaue Himmel und ein Mönch der in die Ferne schaut. Wie schön doch unsere Welt ist. Die ferne Welt hast sehr fazinierend fotografiert.
Viele Grüße Nora

Alle Nachrichten aus diesem Land sind zur Zeit tragisch und kaum zu fassen.

Zu seinem Foto: Ein für mich richtig gelungene Aufnahme. Sie lässt Raum für Interpretationen und zeigt doch wie klein der Mensch doch ist.
Technisch einwandfrei.

VG Heinrich

Manfred Seidel
29.03.2021

Noch nie aus dieser Perspektive gesehen. Sehr, sehr schön von Dir gezeigt.
Ja, das stimmt. Die Lage dort ist unbeschreiblich traurig :-(
Sollte im XXI - Jahrhundert nicht mehr geben.
Die Weltgemeinschaft schaut zu lange zu.
Hoffen wir , dass das bald ein Ende hat !

LG. Manfred.

Holzinger Bruno
29.03.2021

Hallo Krystina,

auch ein Greifvogel umkreist das Geschehen, eine beeindruckende Aufnahme mit interessanter Information!
BG - Bruno

GuenterHoe
30.03.2021

Ein schönes Dokument optlimal präsentiert Krystina.
LG Günter

Barbara Weller
31.03.2021

In der Höhe behält man den Überblick. In jedem Fall hat sich Dein Blick nach oben gelohnt.
LG, Barbara

fotokalle
31.03.2021

Die Schärfe, dein Farbkontrast und die Bildauswahl gefallen mir mal wieder sehr gut bei deinem Foto!
Ich wünsche dir einen schönen Tag!
LG Kalle
Schöne Feiertage!

Dieter F.Grins
03.04.2021

Hallo Krystina,
ich kann deine Emotionen gut nachempfinden. Hoffen wir dass das Haar Buddhas den Fersen in diesen scheren Zeiten
auf seinem Platz hält. Ich bin in diesen Wochen auch in Gedanken oft bei den Menschen die wir dort getroffen haben.
https://www.fotoforum.de/community/foto/399352-kyaikhtiyo-pagode?typ=alb...
B.G. und besinnliche Ostern wünscht
Dieter