Beta Version

Asien

Dieter F.Grins
„Vor dem Aufbruch“


Zwei Tage haben wir in Tingri auf 4378 Höhenmeter verbracht.
Die waren erforderlich zur Höhenanpassung (zwei Teilnehmer mussten wegen extremer Höhenprobleme die Tour hier abbrechen und zurück nach Nepal)
Unser Sherpas hatten viel zu erledigen, sie mussten die Tibetische Mannschaft zusammenstellen die unsere gesamte Ausrüstug auf Yaks transportieren musste. Zwanzig Yaks wurden dafür benötigt.

Hier werden die Tiere beladen. Die Spannung vor dem Aufbruch steigt.
Kategorie: Reise
Rubrik: Asien
Hochgeladen: 14.04.2021
Kommentare: Favoriten12
Favoriten: Favoriten0
Klicks: Favoriten128
Abonnenten: Favoriten3
Kamera: Tiff File
Objektiv: -- mm f/--
Blende:
Brennweite:
Belichtung:
ISO:
Keywords: TIBET, Begegnungen auf
dem Dach der Welt
DIAscan


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

Klaus Reich
14.04.2021

Auch das Anschauen Deiner Bildergeschichte bleibt spannend. Ich sollte doch jeden Tag in die ffC rein schauen.
BG Klaus

PeSaBi
14.04.2021

Die Lastenesel der Tibeter ... mir scheint die Sherpas waren schon damals gut geübt darin ! ...
Wie groß war Eure Gruppe insgesamt ?
HG - Petra

Dieter F.Grins
14.04.2021

Hallo Petra,
wir waren eine Gruppe von vier Frauen und zehn Männer.
Dazu kamen 6 Sherpas aus Nepal (die waren für die Logistik zuständig) Die Anzahl der Tibeter war nur schwer überschaubar ich schätze so 10 bis 15 .
Am unangenehmsten waren die zwei chin. "Politaufpasser"
(dazu später mehr)
BG Dieter

Holzinger Bruno
14.04.2021

Hallo Dieter,

was ich sehr gut finde, sie schauen während der Aufnahme nicht zur Kamera, sie sind voll mit ihrer Arbeitsaufgabe beschäftigt, auch die hinteren Personen passen sehr gut ins Bild.
Was mir hier auffällt, das Haarkleid der Yaks ist stellenweise farbig!
HG - Bruno

brimula
14.04.2021

Das war dann wohl wirklich ein Abenteuer...spannen diese andere Welt...mit aussergewöhnlichen Transporttieren...

Gruss Brigitta

ernst-uwe becker
14.04.2021

Moin Dieter,
der Linke überprüft noch einmal die Lenkung! Bei diesen Bildern würde ich auch in Erinnerungen schwelgen.
HG Ernst-Uwe

PeSaBi
14.04.2021

Danke für die Info ! ... mich hat hauptsächlich interessiert für wie viele Menschen Ausrüstung mitgeführt werden mußte
die Politaufpasser gibts heute auch noch ... Bekannte von uns sind 2019 mit den Motorrädern nach Nepal ... bei der mehrstündigen Einreisekontrolle wurden die Motorräder u.a. geröntgt und (vor Corona) einer Sprühdesinfektion unterzogen, Handys mußten abgegeben werden und kamen mit einer Spionagesoftware zurück ... die Durchreise durch China nur mit "Pflicht-Guide" ... selbst die Tankstellen waren eingezäunte Hochsicherheitstrakte in die sie nicht einfahren durften - ihnen wurde das Benzin in Gießkannen (!!!) zum Zaun getragen !
HG - Petra

arteins
15.04.2021

Eine interessante Dokumentation. Allerdings sollte man auch kritisch hinterfragen, ob derartiger "Abenteuertourismus" sein muss. Gewiss, die dortige Bevölkerung lebt davon. Auf der anderen Seite hört und liest man immer wieder von den ungeheuren Müllbergen, die von den Touristen hinterlassen werden. Besonders das Gebiet um den Mount Everest ist davon betroffen.
VG Wolfhart

fotokalle
15.04.2021

Danke dir für diese Interessanten Bilder und Dokureihe! Danke auch für Deine Interessante Info. Das wäre vor Jahren auch noch etwas für mich gewesen!
LG Kalle
Danke für Deine Anmerkung!
LG Kalle

gatierf
15.04.2021

Eine schöne Szene zeigst du hier, alles ist durchdacht und von den Sherpas perfekt organisiert, jedes Detail geplant und gleich geht weiter....
LG peter

GuenterHoe
15.04.2021

Wieder ein schönes Dokument deiner Abenteuerreise.
VG Günter

Lothar Mantel
16.04.2021

Die Aufmerksamkeit der beiden Herren in der Mitte gilt offenbar einer Kamera weiter links von Dir. Das ist nicht weiter schlimm und tut der Authentizität dieser "historischen" Aufnahme auch keinen Abbruch. Was mich irritiert ist die Farbe. Haben Yaks tatsächlich blaue Köpfe und Felle? Sind sie angemalt? Oder müsste Dein Scan vielleicht in punkto Farbe korrigiert werden?

BG Lothar