Beta Version

Experimentelles

Achim Crispien
„die Trunkenheit der Fotografie“


Nun bin ich ganz trunken, ganz eingenebelt von der Fotografie, es macht einfach Spaß und Freude.
Die Spielerei mit Farben und Filter, mit dem Zwiegespräch zwischen neuester Technik und Farben, mit Programmen und Filtern, mit Meditation und Inspiration.

Mir scheint, die aktuelle Fotografie kennt vorwiegend super scharfe und fast sterile Bilder. Hier will ich einen gewissen Gegenpol setzten und einfach der Lust am Fotografieren frönen.  Ich glaube Fotografie ist mehr als nur dokumentieren .....
Kategorie: Abstraktes
Rubrik: Experimentelles
Hochgeladen: 09.09.2021
Kommentare: Favoriten4
Favoriten: Favoriten0
Klicks: Favoriten115
Abonnenten: Favoriten1
Kamera: E-M10MarkII
Objektiv: OLYMPUS M.14-42mm F3.5-5.6 II R
Blende: f/11
Brennweite: 17 mm
Belichtung: 1 sec
ISO: 200
Keywords:


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

Gisela Hoffmann
09.09.2021

Das schreibst Du auch aus meinem Herzen, lieber Achim! Ich habe zwar keinen Zugang zur sogenannten "gestischen Fotografie" und mag auch die ewigen "Waldwischer" nicht, aber - ja! Das Fotografieren ist mein modernes Gedächtnis, mit dem ich viele Anblicke und schöne Momente festhalte, die ich mit meinem etwas "ausgefransten" alten Gehirn sonst vergessen hätte. Du hast Dich schön "ausgetobt" und diese Freiheit erlaubt uns das ff! Danke. Weiterhin gut Licht, schöne Funde und Kreativität wünscht Dir Gisela mit herzlichen Grüssen

Achim Crispien
10.09.2021

Ja die liebe Gisela,
immer wieder gerne lese ich Deine Kommentare, da Du Dich in die Bilder reindenkst und nicht nur siehst. Vielen Dank dafür. Da scheinen wir etwas seelenverwandt zu sein.
Habe auch wieder in Deiner Galerie gestöbert. Immer wieder ein Erlebnis. Und Du hattest viele Erlebnisse, gerade mit Mode und auch Akt, die Verwunderung oder gar Ablehnung, die Du hier in früheren Zeiten erlebt hast.
Und die Mädels-Fotografie, ein eigenes Thema, für Frauen meist etwas einfacher mit den Damen umzugehen.
Wäre mal interessant mit Dir zusammen zu fotografieren.
Eine angenehme Zeit und weiterhin viel Freude mit der Fotografie.
Herzliche Grüße
Achim

Achim Crispien
10.09.2021

Liebe Gisela,
nochmals ich.
- Gestische Fotografie, die ewigen Waldwischer, das moderne Gedächtnis, ein ausgefranstes Gehirn, die erlaubten Freiheiten und das ff.
Viele schöne Lautmalereien.
Mit Waldwischbildern will ich demnächst die Community nerven, ein Kommentar dann von Dir wäre prima,
die ff Community bietet die Möglichkeit, einfach alles zu präsentieren, gerne hätte ich mehr Rückmeldungen.
Danke Dir für Deine Mühe immer.
Im ffWettbewerb sind wieder mehr die superscharfen gestylten Bilder gefragt.
Und eine Bitte noch, was verstehst Du unter gestische Fotografieß
Herzliche Grüße aus dem Allgäu
Achim
Herzliche Grüße

batman
30.03.2022

Ja Achim,
da hast Du recht, wenn es nicht dokumentarisch sein
soll, kann man machen, was man will.
Pipi Langstrumpf " Ich mach die Welt wie Sie mir gefällt "
Uns Fotografen wird das vorgeworfen, den Malern nicht.
Kunst ist frei, Kampf den schlechten und langweiligen
Fotos von Blümchen und Vögelchen, zeigen was
Fotografie sein kann, nämlich Kunst.
Auch wenn Uns nicht jedes Mal ein Meisterwerk gelingen
kann.
Grüße
Batman