Beta Version

Menschen bei der Arbeit

ernst-uwe becker
„Blenden_Wahl“


Welche Blende nehme ich um den Sonnenuntergang perfekt zu Fotografieren. Meine bessere Hälfte an der Westseite des Oberlandes von Helgoland bei kräftigem Sturm. Die Einstellung wurde auf der windabgewandten Seite (Lee) vorgenommen.
Danke für Eure Kommentare und die Anregung. Wer einmal den Sturm an der Felskante erlebt hat, der wird wissen: in die Knie gehen kann ins Auge gehen. Der Sturm bläst einen um. Daher habe ich diese Perspektive gewählt um überhaupt ein Motiv Sturm/Sonnenuntergang zu haben.
Kategorie: Menschen
Rubrik: Menschen bei der Arbeit
Hochgeladen: 19.01.2022
Kommentare: Favoriten7
Favoriten: Favoriten0
Klicks: Favoriten85
Abonnenten: Favoriten2
Kamera: Canon EOS 5D Mark III
Objektiv: EF24-105mm f/4L IS USM
Blende: f/10
Brennweite: 105 mm
Belichtung: 1/500 sec
ISO: 640
Keywords: Helgoland,
Sonnenuntergang, Foto


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

PeSaBi
19.01.2022

Die Wahl Deiner Frau bleibt quasi "im Dunkeln" ... aber Du hast Deine Wahl perfekt getroffen ...
HG - Petra

brimula
19.01.2022

Nicht imme einfach so eine Wahl...eine Wahl ist gut getroffen...schöne Stimmung über der See...

Gruss Brigitta

Francois
19.01.2022

Mir gefällt der mittige Bildaufbau.

Vielleicht wieder Nörgeln auf höchsten Niveau:
Ich wäre ein bisschen in die Knie gegangen, um den Handlauf aus dem Horizont heraus zubringen und den geneigten Blick in deine Kamera zu verstärken.

Gruß vom Bodensee
Franz

KrysN Photographie
19.01.2022

Sehr schön mit der Silhouette Deiner Frau, die von der untergehenden Sonne sicher erleuchtet wurde ;-) ...und der Franz hat mal wieder recht mit dem Horizont, aber so etwas sieht man ggf. erst hinterher. VG Krystina

Dieter F.Grins
19.01.2022

Moin Ernst-Uwe,
ich bin sicher sie hat das mit dem Horizont besser hin bekommen...
BG Dieter

Kalmbachg
20.01.2022

du hast die richtige Blende gewählt, den Horizont betreffend, das hat Franz ja schon geschrieben
viele Grüße Gottfried

e-light
14.05.2022

"Blendenwahl"? "Menschen bei der Arbeit" "Sonnenuntergang"?

Was sehe ich: eine Gegenlichtaufnahme in dem das Motiv im eigen Körperschatten versucht seine eigene Arbeit auf einem winzigen Monitor zu beurteilen.
Der tatsächliche Sonnenuntergang ist mal mindestens noch ein bis 1,5 Std vom Horizont entfernt.
Die Blendenwahl der Kamera hat sich für die helle Lichtseite, entschieden, der Vordergrund bleibt durch die dunkle Seite der "Kamerarechner-Macht" fast unkenntlich verborgen.
Der Bildaufbau ist wirklich statisch, zentral und symmetrisch. Was dabei die Perfektion stört, ist der in der Unschärfeeben im Vordergrund stehende Betonpfosten. Er stört die angestebte Gleichförmigkeit des Bildes ungemein.

Ich entschuldige mich leider nicht; ein Allerweltsbild, noch dazu mit solche einem technischen Aufwand, nicht auch noch Schönreden zu wollen.
Die Titelgebung ist nicht stimmig. Mensch trifft Blendenwahl? Es ist nichtmal erwähnt ob 1/3 1/2 über oder unter Korrigiert von Hand belichtet wurde. Waren die Bilder Auftragsarbeit (also Menschen bei der Arbeit) oder doch Freizeitausflugserinnerungen?
Die Keywords stimmen nicht mit der Lichtsituation überein. Der Sturm findet nicht bildlich, sondern nur sprachlich Erwähnung.