Beta Version

Tiere in der Stadt

Gerhard
„" --- und jetzt - NIX WIE WEG ;-) "“


 .... konnte eine Kleinserie von einem Eichhörnchen in unserem Garten schiessen.
Kategorie: Tiere
Rubrik: Tiere in der Stadt
Hochgeladen: 28.02.2022
Kommentare: Favoriten3
Favoriten: Favoriten0
Klicks: Favoriten92
Abonnenten: Favoriten0
Kamera: Canon EOS 70D
Objektiv: 150-600mm F5-6.3 DG OS HSM | Contemporary 015
Blende: f/8
Brennweite: 600 mm
Belichtung: 1/640 sec
ISO: 6400
Keywords:


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

PeSaBi
28.02.2022

das hier ohne gelbem Eimer gefällt mir aus Deiner Serie am Besten ... die Tierchen sind definitiv flink ... und auf die hohe Entfernung finde ich Dein Ergebnis durchaus gut gelungen ...
HG - Petra

KrysN Photographie
28.02.2022

Sieht aus als wäre es noch auf Spurensuche. Mir gefällt ebenso diese Aufnahme aus Deiner Reihe am Besten. Schön, wie Du den erwischt hast. VG Krystina

Gerhard
28.02.2022

@PeSaBi & @KrysN ....

Danke für Eueren Kommentar.

Tja, der gelbe Eimer dient eigentlich einem anderen Zweck.

Im verschneiten Winter liegt ein Kindergartensandkastensieb auf dem Eimer. Der ist wiederum mit einem mächtigen Stein in seinem Innenleben gegen Herunterpusten durch starke Winterwinde gesichert. Das Sandkastensieb lässt Nässe und Feuchtigkeit "durchtropfen", so dass die darin ausgelegten Nüsse einigermaßen trocken bleiben. Ihr seht, der Eimer ist eigentlich als Futterstelle für Piepmätze aller Art gedacht !! Es kommen auch allerhand gefiederte Freunde zu mir - trotz Kater im Haus. Der ist aber vergleichsweise noch älter als der Fotograf ;-) . Die Eichhörnchen (heute waren es 2) kommen nur äußerst selten zu mir zu Besuch.

Und da sie so flink sind, muß der alte Fotograf auch einen Gang zuschalten und: ISO auf Automatic, Bildstabi Stufe 2, schneller Autofocus und 'Blende auf' einstellen, sonst wird das gar nix ! Daher auch die fehlende Schärfe denn: ISO 6400 rauscht halt mal bei der EOS 70d.

Vielleicht erwisch ich sie ja noch einmal ?!

DANKE.

VG
Gerhard