Beta Version

Andere

PeSaBi
„Schwarzer Schnegel ... “


ist die "Lösung" und damit eine Nacktschnecke ... 
Beim Auffinden hat sie keinerlei Anstalten gemacht sich zu bewegen und ich hatte Angst sie versehentlich aus dem "Winterschlaf" gerissen zu haben ... habe sie notdürftig mit Moos bedeckt und bin meiner Wege gegangen ... 
Ruhe hat es mir keine gelassen und ich habe die Stelle auf dem Rückweg noch einmal aufgesucht und siehe da ... 2 Fühler und ein Nacktschneckenkörper ... aber ihre Größe/Länge hat mich erstaunt, genauso wie ihr Muster ... 

Der schwarze Schnegel kann ausgestreckt eine Länge über 20 cm erreichen und ist damit die größte Landnacktschneckenart Europas ... 
so einen Riesen hab ich in der Tat zum ersten Mal gesehen, wobei ich sie ausgestreckt in Bewegung auf ca. 15 cm geschätzt hätte ... 

Die Färbung kann stark variieren ... er bewohnt naturbelassene Wälder und versteckt sich unter Steinen, sich zersetzenden Baumstümpfen und unter umgestürzten Bäumen ... in Wirtschaftswäldern kommt er i.d.R. nicht vor ... die Tiere sind nachtaktiv und ernähren sich von verschiedenen Pilz- und Algenarten, und sich zersetzendem Pflanzenmaterial ... auch tote Artgenossen werden gefressen ... zur Nahrungssuche kriechen sie am Boden, aber auch mehrere Meter die Bäume hoch ... bei milden Temperaturen sind sie auch im Winter aktiv ... 
also hab ich ihn nicht in seinem Winterschlaf gestört, nur in seinem "Tagschlaf" :)) ... 

Kategorie: Tiere
Rubrik: Andere
Hochgeladen: 11.03.2022
Kommentare: Favoriten5
Favoriten: Favoriten0
Klicks: Favoriten193
Abonnenten: Favoriten2
Kamera: E-M10MarkII
Objektiv: OLYMPUS M.60mm F2.8 Macro
Blende: f/3.5
Brennweite: 60 mm
Belichtung: 1/25 sec
ISO: 800
Keywords: Schnegel, schwarzer
Schnegel, Nacktschnecke,
Wald, Bienwald, Totholz


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

strauch
11.03.2022

Hallo Petra,
einen Schnegel haben wir zum ersten Mal 2021 in Brandenburg gesehen
Ich musste erst einmal herausfinden was ich da fotogeafiert habe
Mein Aufnahme hatte aber bei weitem nicht die hohe Qualität Deines Bildes
Mir gefällt vor allem das Du das Umfeld mit einbezogen hast
HG Ludwig

EsKa67
11.03.2022

Uuhhh, DAS ist mir glaub ich doch zu viel Nacktschnecke, Petra. Toller Fund allerdings so früh im Jahr und schön, dass du ihn gleich zweimal dokumentiert hast. Die Bildgestaltung finde ich gelungen. LG, Sabine

KrysN Photographie
11.03.2022

Bei der Größe wird das ja schon eine Herausforderung als Makro ;-))) Mit der Umgebung des schönen warmen Holztones und des frischen Grünes ein gelungenes Nacktschneckenfoto ... und mit meinem ersten Gedanken war ich relativ nah dran, aber so eine große Schnecke hätte ich mir nicht vorstellen können. VG Krystina

brimula
11.03.2022

Das ist wirklich eine Riesige...und schön dazu...was es alles gibt das man noch nie gesehen hat...gut bist noch mal nachsehen gegangen...

Gruss Brigitta

Piesl
17.03.2022

Oh ein Riesenschleimer!
Mutig von dir sich an so ein gewaltiges Raubtier anzunähern. ;)) Ein schönes Portrait ist dabei entstanden.

Meines Wissens nach sind die Schnegelarten übrigens im Gegensatz zur nackten Verwandschaft keine Gartenschädlinge. Sogar das Gegenteil soll der Fall sein und sie greifen angeblich auch die für uns lästige Verwandschaft an.
VG Peter