Beta Version

Stadt

GuenterHoe
„Altstadtgasse“


in Freiburg
Lupe lohnt 
Kategorie: Architektur
Rubrik: Stadt
Hochgeladen: 09.04.2022
Kommentare: Favoriten7
Favoriten: Favoriten0
Klicks: Favoriten122
Abonnenten: Favoriten1
Kamera: X-T2
Objektiv: XF16mmF1.4 R WR
Blende: f/8
Brennweite: 16 mm
Belichtung: 1/140 sec
ISO: 100
Keywords: Freiburg Altstadt Gasse
Sonne


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

brimula
09.04.2022

Idyllisch...die ersten geniessen den Sonnenschein...
sehr schön...

Gruss Brigitta

Margot Kühnle
09.04.2022

Lieber Guenter, wie herrlich üppig leuchten die Sonne und der Blauregen in der Freiburger Altstadtgasse um die Wette, lassen sofort die grauen, stürmischen Regentage vergessen.
Freiburgs Frühlingsschauspiel ist schon viel weiter als die Natur hier bei uns. Sag, ist das eine Aufnahme von diesem Frühling? Dann kannst du dich glücklich schätzen. Danke für den Aufsteller. Herzliche Grüsse von Margot

Holzinger Bruno
09.04.2022

Hallo Günter,

Blumenschmuck an Gebäuden ist immer wieder schön anzuschauen, es sieht auch einladender aus. Ja, da ist die Welt noch in Ordnung, eine idyllische Aufnahme bei bestem Frühlingswetter.

Beste Grüße,
Bruno

KrysN Photographie
10.04.2022

Eine wirklich idyllische Aufnahme, der Blauregen verleiht den Häusern einen besonderen Charme. Dein Foto lädt zum Bummeln und Verweilen ein. VG Krystina

arteins
11.04.2022

Durch die Farbgebung unverkennbar ein Bild von Guenter.
VG Wolfhart

Angelika Windloff
13.04.2022

Wunderschön - und wie Wolfhart schreibt: Deine Handschrift!
LG, Angelika

Werner Heinrichs
18.04.2022

Fast irreal schön wirkt die Konviktstraße mit dem blühenden Blauregen, und das im herrlichsten Sonnenschein. Wenn ich bedenke, wie heruntergekommen diese Gasse während meiner Studienzeit aussah....! Dort ging man nicht hin und es gab dort auch keinen Grund, weshalb man hingehen sollte. Heute ist dies eine der beliebtesten Gassen in Freiburg, was Dein schönes Foto nachdrücklich belegt.
Herzlichen Gruß Werner