Beta Version

Marodes und Ruinen

Rita Stricker
„Langes Warten“


Kategorie: Architektur
Rubrik: Marodes und Ruinen
Hochgeladen: 03.05.2022
Kommentare: Favoriten13
Favoriten: Favoriten1
Klicks: Favoriten395
Abonnenten: Favoriten7
Kamera: E-M1MarkII
Objektiv: OLYMPUS M.12-40mm F2.8
Blende: f/9
Brennweite: 17 mm
Belichtung: 1/8 sec
ISO: 200
Keywords:


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

Guy Goetzinger
03.05.2022

Der Staub und der Dreck, lassen erahnen das man an diesem Ort sehr lange wartet bis sich etwas bewegt.
Der Titel ist passend gewählt.
Der Helligkeitsverlauf diagonal über die ganze Länge gibt dem Bild Tiefe und Stimmung. Helles Fenster ---> Hoffnung / dunkle Ecke --> Düsterheit, Ängste.
Gut gemacht!
Gruss V. Bund

batman
03.05.2022

Like it
Grüße
Batman

fotokrieger
03.05.2022

Was @Guy geschrieben hat dem kann ich zustimmen. Einzig was vielleicht das Bild noch mehr aufwerten würde ist, wenn der linke helle Bereich nicht vorhanden wäre. Ich hätte die große linke weiße Fläche bis zum Fensterrahmen geschnitten. Aber es ist eine sehr schöne stimmungsgeladene Aufnahme.
VG Peter

Nora
03.05.2022

Vielleicht ein ehemaliger Warteraum. Ich finde das lichtdurchflutete Fenster passend zu Raum und Stühlen.
Viele Grüße Nora

Gisela Hoffmann
04.05.2022

Liebe Rita, zum verdienten Bild des Tages gratuliere ich Dir! Ich würde es genau so lassen, wie es ist, denn hier verlaufen Licht und Schatten so kräftig, dass in die Traurigkeit doch Hoffnung leuchtet. Im Hellen ist nichts "ausgefressen" im Dunklen verschwindet nichts in Schwärze. Ausserdem bevorzuge ich auch das augenfreundliche Seitenverhältnis zwei zu drei. Herzliche Grüsse von Gisela!

frasiemue
04.05.2022

... für S/W-Fans ein traumhafter hingucker ... feinste Tonwerte und ein wahnsinns Licht! So etwas muss in S/W gezeigt werden. Farben sind hier völlig überflüssig und würden nur stören ...
Als B.d.T. verdient und gewürdigt! Klasse gesehen & fotgrafiert!!!
Gruß
Siegbert

Geppino
04.05.2022

Homepage Wallpaper, wow ! ...
Gratulieren ! ... ;-)

LG Giusi

Eberhard Dengler
04.05.2022

Gut gewähltes Detail aus dieser Ruine, das viele spannende Fragen offen lässt. Wer wohl zuletzt auf diesen Stühlen gesessen hat und worauf haben sie gewartet? VG Eberhard

oestrich74
04.05.2022

Das Bild erweckt Emotionen und berührt, regt die Phantasie an. Das macht dann ein sehr gutes Bild aus. Gratuliere zum BdT. BG Michael

Saba1312
04.05.2022

herzliche Gratulation zum Bild des Tages Rita. Ich pflichte Gisela zu, sie hat es sehr schön beschrieben!

Rita Stricker
05.05.2022

Vielen herzlichen Dank für alle Gratulationen, Kommentare, und auch für die Kritik.
Liebe Grüsse von Rita

e-light
12.05.2022

Das Motiv und der Titel gefallen mir, weil schlüssig.
Die Grauwerte, vom sehr hellen Weiss ohne völliges Schwarze am Ende, ist perfekt.
Der Bildaufbau, vom Hochformat 1:2 des Licht gebenden Fensters, über das nahezu 1:1 Seitenverhältnis bis zum Wand/Rohr/ Bodenkante, hin zum "klassischen" Bildverhältnis von 4:5 (im Gesamtbild) zeigt besonders seine Wirkung in der Licht- Diagonalen. Von der dunkelsten Ecke vorne rechts bis in die hellste oben links, wechselt die Helligkeit wie die Formate entlang dieser Diagonalen.
Mal wirklich ein verdientes Bild, nicht nur sehenwert für einen Tag!
Dank an die Schöpferin

Holzinger Bruno
11.07.2022

Hallo Rita,

Gratulation zum Bild des Tages, leider mit Verspätung aber von Herzen!
Du hast die Lichtstimmung bestens im Bild festgehalten, die Situation bringt mein Kopfkino in Bewegung. Ja, und man kann es wirklich ohne Anstrengung länger betrachten.
Herrliches S/W-Bild, Chapeau!

Herzliche Grüße,
Bruno