Beta Version

Stadt

Gisela Hoffmann
„Das lachende Haus “


nannte ich spontan dieses Gebäude in Amsterdam. Es ist ein Filmmuseum, EYE genannt, wurde vom Archiektenpaar Roman und Elke Delugan (aus Österreich) entworfen. und 2012 eröffnet. Ich konnte den Gesamtbau vom Schiff aus fotografieren. 
Kategorie: Architektur
Rubrik: Stadt
Hochgeladen: 25.08.2022
Kommentare: Favoriten5
Favoriten: Favoriten0
Klicks: Favoriten118
Abonnenten: Favoriten1
Kamera: DSC-HX300
Objektiv:
Blende: f/3.5
Brennweite: 8.83 mm
Belichtung: 1/500 sec
ISO: 80
Keywords:


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

Jaspi
25.08.2022

Das lachende Haus - das hat was, und Eye passt auch gut. Es sieht irgendwie aus wie ein grosses Auge, das einem entgegenblickt.
Liebe Grüsse
Jacqueline

Bernhard K.
25.08.2022

Hallo Gisela,
da musste ich jetzt gerade nachsehen. Und tatsächlich: Bin da am vorletzten Sonntag auch mit der Personenfähre in die Nähe gekommen. Bestimmt hab ich`s auch fotografiert. War im Rahmen einer Radtour.
LG Bernhard

mia taugts
25.08.2022

Die Österreicher Delugan Meissl sind international sehr angesehen und mit ihren wilden Formen wohl die wichtigsten Vertreter des Dekonstruktivismus.
Ähnlich ist das Festspielhaus in Erl
Wobei mir die Formen in Erl fasr noch ausgewogener erscheinen
https://www.fotoforum.de/community/foto/1291336-feststielhaus?typ=profil

ernst-uwe becker
25.08.2022

Moin Gisela,
in der Vorschau hatte ich spontan eine Motoryacht im Kopf die bei uns im Hafen gelegen hat. Erst auf den zweiten Blick habe ich dann die Architektur erkannt. Bau und Foto - gelungen.
HG Ernst-Uwe

arteins
26.08.2022

Im Thumbnail dachte ich erst an das Opernhaus in Oslo.
Das rote Seezeichen zieht den Blick unwiderstehlich auf diese imposante Architektur, die im krassen Kontrast zu dem sterilen Hochhaus steht. Da hast du den richtigen Moment abgewartet.
LG Wolfhart