Beta Version

Afrika

Doris und Michael
„Der Löwe ist los“


Lange habe ich überlegt, ob ich das Bild einfach so einstelle oder ob ich etwas dazu schreibe.
Ihr sehr ja, wofür ich mich entschieden habe.
Den hübschen Kerl habe ich im Katvita Lion Projekt fotografiert.
Dieses Projekt kümmert sich um die Aufklärung der Einheimischen in Bezug auf diese gefährlichen Tiere.
Man muß wissen, daß es in ganz Afrika vor ca. 25 Jahren noch 200000 Löwen gab. Derzeit schätzt man die Zahl noch auf ein Zehntel d.h. 20000 Tiere, wobei in Namibia bis jetzt noch nicht die aidsähnliche Krankheit aufgetaucht ist, die z. B. in Südafrika große Teile der Bestände dahingerafft hat.
Aber immer wieder werden die Raubkatzen von Farmern entweder geschossen oder in Fallen getötet.
Immerhin hat sich mittlerweile herumgesprochen, daß die Touristen sehr darauf erpicht sind, die Big Five zu sehen und dazu gehört natürlich auch der Löwe. Und Tourismus bringt Arbeitsplätze und Geld . Viele der Einheimischen haben aber noch nicht einmal einen lebendigen Löwen zu Gesicht bekommen. Hier setzt das Projekt an, indem sie ganzen Schulklassen erstmal diese wunderschönen Katzen zeigt, so daß die Kinder damit aufwachsen, daß sie nicht mit einer Bestie zusammenleben müssen, sondern mit einem Raubtier, wo man für ein Nebenaneinder ein paar Regeln einhalten muß.
Das Gebiet der Kavita Lodge liegt in der Nähe von Ethosha. Immer wieder graben sich Warzenschweine unter dem Zaun durch und nach und nach werden die Löcher so groß, daß auch die großen Raubkatzen außerhalb des N.P. gelangen und es so natürlich Begegnungen mit den Löwen gibt.
Eigentlich hat man ja schon seit ewigen Zeiten für den eigenen Schutz ein geeignetes Mittel. Man baute einen Kral aus Ästen und Dornenbüschen, in den die Rinder nachts unter Bewachung von Hunden und Hirten eingesperrt wurden.
So lehrt man die Menschen, genau diese Kräle wieder zu bauen und das Prinzip funktioniert heute noch genau so gut.
Die Katzen lernen schnell, daß die Rinder jetzt keine leichte Beute mehr sind und jagen wieder Wildtiere.
Es wird aber wohl noch Generationen dauern, bis sich das wieder durchsetzt. Hoffentlich ist es dann nicht zu spät!

Kategorie: Reise
Rubrik: Afrika
Hochgeladen: 26.09.2012
Kommentare: Favoriten10
Favoriten: Favoriten4
Klicks: Favoriten1417
Abonnenten: Favoriten2
Kamera: Canon EOS 7D
Objektiv:
Blende: f 6.3
Brennweite: 313 mm
Belichtung: 1/800 sec
ISO: 800
Keywords: Afrika, Namibai, Löwe


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

manhof
27.09.2012

Ein wunderbare Aufnahme! Und Danke für die überaus interessante Erklärung dazu. HG Manfred

FelicitasW.
04.10.2012

Deinem Text kann ich meinerseits nur ein "!" hinzufügen!
Den Hauptakteur hast Du sehr schön plaziert und die Schärfe sitzt.
LG Fee

Gelöschter Benutzer
12.10.2012

WAHRHAFT EIN HÜBSCHER KERL,SEHR GUT GETROFFEN.

VG
ROLF

fotofan2
12.10.2012

Was für ein wunderschöner Bursche und in allerbester Qualität abgelichtet.

LG lutz

Mary
14.10.2012

Was für ein schönes Löwenporträt. Feiner Bildfaufbau und schöne Schärfe.
vG Mary

ebarwick
16.10.2012

Ein sehr schönes Foto - täuscht fast etwas darüber hinweg, dass man nicht einfach mal so zum Kraulen hingehen kann...

Grüße
Erhard

Darko Böhringer
20.10.2012

Geniale Aufnahme, bekommt einen Stern von mir ;-)

Egon Kronschnabel
27.10.2012

Sehr schönes "wildlife"!
Und sehr interessante Hintergrund-Information dazu.
vg egon

Gelöschter Benutzer
10.11.2012

Herrliches Foto!

Gelöschter Benutzer
30.12.2015

eine Aufnahme schöner als die andere....man bin ich begeistert!
Was für ein tolles Portrait!
LG

Michael