Beta Version

Verschwommen

Anke Jensen-Giehler
„Haiku - 1“


entstanden im V-Club beim Haiku-Workshop mit Martin Timm
Kategorie: Abstraktes
Rubrik: Verschwommen
Hochgeladen: 09.05.2016
Kommentare: Favoriten9
Favoriten: Favoriten5
Klicks: Favoriten1274
Abonnenten: Favoriten10
Kamera: NIKON D7100
Objektiv:
Blende: f/3.3
Brennweite: 105 mm
Belichtung: 1/640 sec
ISO: 100
Keywords:


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

cecile
09.05.2016

hallo Anke,hab mal eben schnell überflogen was denn Haiku Fotografie überhaupt bedeutet ..sieht interessant aus und hört sich interessant an, das könnte auch was für mich sein ..
und danke für dein Kommentar
lg Cecile

Birgit Franik
10.05.2016

Gefällt mir sehr gut.

Haiku hört sich für mich ein bisschen wie Photo-Zen oder auch WabiSabi an. Alles dieses "alles ist richtig - nichts ist falsch"-Fotografieren. Schöne Meditation, aber ein Bild soll auch ansprechend sein - auch wenn es ohne Planung aus dem Moment entsteht.

Ich habe mir mal die Veröffentlichungen von Martin Timm angeschaut - seine Bilder haben fast alle einen ganz besonderen Reiz.

Deines hier auch!

Anke Jensen-Giehler
10.05.2016

Danke für Eure differenzierten Kommentare. Schön, dass Euch das Thema Haiku anspricht.
Was mich im Workshop am meisten Überwindung gekostet hatte, war der Abschied von der Einstellung "inrgendwo muss doch was scharf sein". Da wir aber die Aufgabe hatten, den Betrachter (und uns selbst) in die Tiefe, in den Raum hinein zu ziehen, hätte eine prominent platzierte Schärfe diesen Weg versperrt...
LG Anke

Rullma
11.05.2016

Eine interessante Reihe, die mir gut gefällt. Muss aber noch nachlesen, was sich im Eigentlichen unter der "Machart" verbirgt.
LG Marie

scheva
11.05.2016

Es spricht mich an -dein Haiku -Bild mit einer schönen Flächenaufteilung und Linienführung!
LG ☆EVA

Gelöschter Benutzer
11.05.2016

Da musst ich doch erstmal googlen. um ansatzweise zu verstehen was Haiku- Fotografie ist. Gedichte mit der passenden Musik dazu hatt ich schon mal gehört. Spannender Ansatz.
LG Rolf

Anke Jensen-Giehler
11.05.2016

Lieber Rolf, es gibt einen Blog zur Haiku-Fotografie auf der ff-Comm -Startseite. (Interview Martin Breutmann mit Martin Timm) Danke für Deinen Komm. LG Anke

Peter Wahlich
12.05.2016

ein Bild das mich still sein und in die Tiefen des Raumes schweifen, mich auf eine Reise der Seele begeben lässt. Wie schriebst du einmal unter einem meiner Bilder Anke:
"Wie schöööön es doch sein kann, wenn man (fast) nichts sieht.... denn dann schaut die Seele."
lg peter

Krumi
20.07.2016

Das Foto wirkt auf mich sehr beruhigend, vielleicht auch deshalb, weil die " berühmte Schärfe" fehlt. Es ist gekonnt fotografiert,, diese Farben gefallen mir, so schön zart wie das gesamte Bild.
L.G.
Marianne