Beta Version

Vögel

Hannelore Homma
„Ein unbekannter Schöner“


Ganz kurz habe ich heute Morgen diesen hübschen Vogel gesehen, den ich zufällig in der Tanne entdeckte.
Irgendwie sieht er einem Rotkehlchen ähnlich, kann es aber nicht sein. So bunt habe ich das Brustgefieder noch nicht gesehen bei einem Rotkehlchen.

 

Vielleicht weiß ja jemand, wen ich da fotografiert habe.

 

Kategorie: Tiere
Rubrik: Vögel
Hochgeladen: 22.11.2016
Kommentare: Favoriten9
Favoriten: Favoriten2
Klicks: Favoriten188
Abonnenten: Favoriten1
Kamera: E-M10MarkII
Objektiv: OLYMPUS M.14-150mm F4.0-5.6
Blende:
Brennweite: 150 mm
Belichtung: 1/30 sec
ISO: 1600
Keywords: Tiere, wildlive, Vögel,
der Schöne Unbekannte


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

JuSy
22.11.2016

Ich will es auch wissen!
:-)
LG JuSy
P.S.: Farblich ist das Motiv perfekt mit dem Hintergrund abgestimmt.

Schlecht zu sagen, von den Brustfedern tytisch Wiesenpieper, mit dem roten Kopf vielleicht ein Rotkehlpieper ( Anthus cervinus), sperlingsgross.
Vorkommen Nordrand Eurasiens, bei uns selten und in vielen Gebieten noch nicht nachgewiesen. Durchzügler
April/Mai und September/Oktober.

Hannelore Homma
22.11.2016

Ich habe jetzt weitere Nachforschungen angestellt. Wenn ich es genau weiß, werde ich das hier schreiben.

Vielen Dank an alle, die sich Mühe gegeben haben.

VG Hannelore

MarenE.
23.11.2016

...so einen Vogel habe ich auch noch nicht gesehen...das Brustgefieder scheint feucht zu sein...es besteht aber eine Ähnlichkeit mit dem Zwergschnäpper ....bin auf deine Nachforschung ebenfalls gespannt !
VG

Hans Peter Matt
23.11.2016

Sehr schöne Aufnahme von diesem
Piepmatz. Mir gefällt die Perspektieve
und der Bildaufbau,so wie Schärfe Licht
und Farben.Es könnte ein Fichtenkreuzschnabel sein.
Gruß Hans Peter..

Hannelore Homma
24.11.2016

und hier ist die Antwort, die mich heute erreichte!

Hallo Frau Homma,

hier handelt es sich um ein frisch gebadetes (und daher unterseits „verklebtes“) Rotkehlchen…

Mit freundlichem Gruß

Britta Reimer

Koordinatorin „ Büroleitung und Assistenz der Geschäftsführung“

Leiterin bei Natur & Buch, Reisen & Wandern und der Service-Zentrale

Hannelore Homma
25.11.2016

Meine Nachfrage beim NABU hat ergeben, dass man anhand des Bildes feststellt, dass es sich um ein frisch gebadetes Rotkehlchen handelt.

Ein schönes Adventswochenende

Hannelore

MarenE.
25.11.2016

Hallo Hannelore,
Danke für die Aufklärung ... ein frischgebadetes Rotkelchen also ;-) kein Wunder das es in meinem Vogelbuch nicht zu finden war, denn dort sind sie alle frisch gefönt abgebildet ;-))
VG

JuSy
25.11.2016

Es guckt auch ganz fröhlich nach dem Bade :-)))
LG JuSy