Beta Version

Strand und Meer

Kalmbachg
„ Windstärke 9“


Sturm am Ordinger Strand

Kategorie: Landschaft
Rubrik: Strand und Meer
Hochgeladen: 17.12.2011
Kommentare: Favoriten4
Favoriten: Favoriten3
Klicks: Favoriten1359
Abonnenten: Favoriten0
Kamera: NIKON D300
Objektiv:
Blende: f 8
Brennweite: 17 mm
Belichtung: 1/800 sec
ISO: 100
Keywords: Nordsee,Wetter,Sturm


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

Ragnar Kliese
18.12.2011

Dem Sturm sieht man die Gefährlichkeit schon im Bild an.
MFG
Ragnar Kliese

Peter_L
07.02.2012

Klasse ...

REITER_foto2011
25.02.2012

Eine Fotografie der Superlative!!! Gewaltig und Eindrucksvoll zeigen sich in diesem Bild die bedrohlichen Kräfte der Natur. Ein dramatischer Himmels mit der dunklen, unheimlichen Wetterfront am Horizont kündigt einen heftigen Wetterwechsel an. Auch in der Bedrohung des Lebensraumes zeigen die Gewalten der Natur etwas Einzigartiges, etwas Besonderes und Außergewöhnliches. Bei diesem Bild ist das Licht der Natur dieses Besondere. Wie auf einer Bühne ist die Strandszene in ein helles, konzentriertes Licht getaucht. Der Sturm zeichnet kunstvolle Strukturen in den Sand. Das Wolkenbild ist fantastisch in der Bildentwicklung herausgearbeitet.
Viele Grüße, Hans-Joachim!

Gelöschter Benutzer
28.10.2012

Ich schwanke:
Ja, ein eindrucksvolles Bild, Ja, sehr stimmungsvoll, dramatisch, Ja, klasse Bildaufteilung.
ich finde jedoch die scharzen Teile des Himmels "abgesoffen". Wahrscheinlich hat selbst eine gute Kamera wie die D300 eine solche Herkulesaufgabe wie die Belichtug dieser Szene nicht ganz einwandfrei hinbekommen. Sieht so aus, als hättest du auf den hellen Teil des Himmels fokussiert und dieser Teil ist in meinen Augen auch spitzenmäßig belichtet.
Obwohl ich bisher kein Anhänger von HDR bin, ich glaube in dieser Situation wäre es einen Versuch wert.
Also, langer Rede, kurzer Sinn: m.E, wäre es einen Versuch wert den Himmel (und nur den Himmel)in mehreren Ebenen mit verschiedenen unter- und Über-Belichtungen übereinanderzulegen.
Und zum guten Ende, wenn du eh gerade in photoshop bist, den in meinen Augen "toten" Vordergrund mindestens bis z uden vorderen pfählen wegnehmen und die Pfähle wegstempeln, so dass der himmel mehr hervorgehoben wird.
Ich hoffe ich bin dir mit dieser langen Bildkritik nicht "zu nahe getreten", war nicht herabwürdigend, sondern konstruktiv gemeint.
Best Regards
Peter