Beta Version

Black Friday

helmb
„Kreuzgang“


Feuerleitern am Centre Pompidou.
Kategorie: Aktionen
Rubrik: Black Friday
Hochgeladen: 13.01.2017
Kommentare: Favoriten27
Favoriten: Favoriten0
Klicks: Favoriten188
Abonnenten: Favoriten7
Kamera: NIKON D600
Objektiv: 24.0-120.0 mm f/4.0
Blende: f/7.1
Brennweite: 65 mm
Belichtung: 1/50 sec
ISO: 1400
Keywords: BF, SW, Paris, Centre
Pompidou


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

RainerLuitjens
13.01.2017

Ein für s/w geradezu prädestiniertes Motiv.
Sehr ausdrucksstark.

Wolfgang Bazer
13.01.2017

Ganz ausgezeichnet!
LG Wolfgang

Draconis
13.01.2017

Toll ins Bild gesetzt, da guckt man länger hin. Super Beitrag.
Greets Antje

Udo Dittmann
13.01.2017

1A Architektur-Foto

Gelöschter Benutzer
13.01.2017

Tolle Symmetrie ein Motiv wie gemacht für s/w.
Gefällt mit richtig gut.
Kleine Anmerkung hätte das Foto vielleicht quadratisch im oberen Teil geschnitten würde die Wirkung verstärken.
Gruß von Thomas

Bärbel Lorenzen
13.01.2017

VIELLEICHT VERMEHRT ES SICH! LO - KLASSE! VG BÄRBEL

Ninfea
13.01.2017

Ein exakter Ausschnitt dieser Feuerleitern in einem schönen Licht...jetzt weiß ich, wo du beim Blick über Paris gestanden hast...danke für die Info.
LG, Agathe

Francois
13.01.2017

Sieht richtig gut aus! Klasse ausgerichtet. Fehlt nur noch eine Person im unteren teil der Treppe.
Gruß Franz

Kalmbachg
13.01.2017

ein perrfekt ausgerichtetes und präsentiertes SW Foto
lG Gottfried

Inga-Lisa
13.01.2017

gekonnt ausgerichtet und in bester qualität,
sieht gut aus.
lg inga

Buschette
13.01.2017

Ein eindrucksvoller Beitrag zum BF !
LG Werner

brimula
13.01.2017

Super diese Version eines Kreuzganges..das sieht ja mal cool aus...

Gruss Brigitta

Catherinzh
13.01.2017

Die strengen, gezackten Rauten ergeben ein tolles Motiv vor dem Hintergrund mit wechselndem Licht. Sehr passend auch das Format, mit Bodenhaftung und oberen, dunklen Abschluss, da würde ich gar nichts ändern.
Grüsse von Catherin

spreemi
13.01.2017

Das Motiv ist wie geschaffen für s/w und grafisch ein Leckerbissen.Eine tadellose Arbeit die sehr gefällt.
VG, Winni

Klaus Gärtner
13.01.2017

Eine ganz eigene Variante für einen Kreuzgang !!
In allen Belangen sauber gearbeitet, da kann man nur Beifall zollen !
VG Klaus

Rullma
13.01.2017

Die vielen Formen und Strukturen haben in sw einen großen Auftritt.
LG Marie

friedrich warth
13.01.2017

Heute mal nicht gewendelt, sondern gezickezackt..! ,-)))

Durch die Überlagerungen der verschiedenen Elemente wird das Bild zu einem grafischen Hingucker.
LG fritz ,-)

Gelöschter Benutzer
13.01.2017

Perfekt ausgerichtet und ein guter Bildaufbau.
LG Rolf

Fritze
13.01.2017

Die perfekte Ausrichtung wurde schon gewürdigt, eine Person im Bild würde mich auch nicht stören.
Ein feines Architekturbild!
LG Ernst

Waltraud Zorn
13.01.2017

Beeindruckendes Motiv, die perfekte Bildeinteilung und die tolle Schärfe passen sehr gut dazu. Gruß Waltraud

achim.brandt
14.01.2017

Eine wirklich hervorragende bildnerische Erweiterung des Begriffes "Kreuzgang", den ich bisher nur als Wandelpfad am Boden kannte; dieses Pompidou-Treppenkunstwerk hatte ich in der Vorschaue schon fast auf einer der Kultur-Zechen im Ruhrgebiet vermutet ...

Gefällt mir gut!

LG Achim

u.rie
14.01.2017

Bin nicht der große Freund vom Hochformat aber hier für dieses Motiv kommt nichts anderes in Frage...bestens gestaltet und eine Detailschärfe die sofort ins Auge sticht ...die gelunge SW Umsetzung rundet das ganze ab !!!!

Gruß Udo

Martina C. Schiller
14.01.2017

Das Bild ist schon absolut berechtigt sehr gelobt worden. Ich schließe mich an und sage: klasse, lieber Helmut!
LG Martina

B.Hermann
14.01.2017

Herrliche Grafik und bestens ausgerichtet.
VG
Bernd

Lehmacher-Höltge
14.01.2017

Die symmetrische Ausrichtung machts! Da kann ich mich nur noch allen anderen anschließen.
LG Hermann

Lothar Mantel
16.01.2017

Ein perfekt gebautes Formen- und Linienspiel. Bestens in SW ungesetzt.

LG Lothar

Foto-Volker
16.01.2017

Kreuzgang außerhalb eines Klosters.
V. G. Volker