Beta Version

Stadt

Susanne Behr
„Up to the sky I“


Kategorie: Architektur
Rubrik: Stadt
Hochgeladen: 21.02.2017
Kommentare: Favoriten10
Favoriten: Favoriten2
Klicks: Favoriten472
Abonnenten: Favoriten6
Kamera:
Objektiv:
Blende:
Brennweite:
Belichtung:
ISO:
Keywords: Harpa, Reykjavik, Island


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

Stefan Waldburg
21.02.2017

sehr cooles Bild..., gefällt mir ausgesprochen gut!

Light My Fire
22.02.2017

WOW! Die fächerförmigen Reihen mit dem Fluchtpunkt rechts oben, die Zweiteilung zwischen glatter Fassade links und den Unebenheiten rechts und dann noch das gelb erleuchtete Fenster und ein Vogel oben. Stark!
Beste Grüße, Sebastian

Gelöschter Benutzer
26.02.2017

Wunderbare Perspektive mit sehr passender Bearbeitung !
Klasse Aufnahme !
Gruß.H-P-T

JosefKoeneke
01.03.2017

sehr gute BA, tolle Perspektive, ....., würde mich über den Standort freuen,...

VG
Josef

Susanne Behr
01.03.2017

Vielen Dank für eure Kommentare:
@Josef:
Das ist die Harpa, das Konzerthaus von Reykjavik.

LG
Susanne

helmb
02.03.2017

Dieses futuristische Gebäude hast du bestens ins Bild gesetzt. Bei den Farben hast du dich sicherlich auch ein bißchen selbst ausgelebt, aber ich finde alles sehr stimmig und das gelbe Fenster ist natürlich der Eyecatcher schlechthin.

Gruß Helmut

picpit
09.03.2017

Hallo Susanne,
Foto und auch Bea sind Dir super gelungen, sehr eindrucksvolles Bild.

Ganz vielen Dank noch für Deinen netten Worte auf meinem pinboard.
Mein Arm ist wieder halbwegs einsatzfähig, ich arbeite weiter dran.

liebe Grüße, Peter

Nigol2846
18.03.2017

Hallo Susanne,
es ist immer wieder schön, Deine Fotos zu betrachten. Eine klasse in Szene gesetzte Aufnahme und Bearbeitung. Der Vogel ist das i-Pünktchen.
VG Stefan

Karina
02.04.2017

Wunderbare Arbeit und wie Stefan schon schreibt, ist auch für mich das "I-Tüpfelchen" sehr wichtig und bringt das Ganze zum Leben.LG Karina

Udo Straßmann
24.01.2020

Wie in einer künstlichen Welt geht der Blick nach oben, wo die Naturgewalt dräut und der einsame Sturmvogel seine Bahnen zieht. Der Lichtsaum um das Gebäude herum fällt zwar auf, stört aber nicht.
VG Udo