Beta Version

Making Of

Anke Jensen-Giehler
„zu Hause - mit dem Auge einer winzigen Lochkamera“


Nun habe ich es endlich geschafft...

Dank Dorotheas Anschubser (sie hat mir das "Startset geschenkt) ist nach 10 Tagen Belichtungszeit dieses Lochkamera-Foto fertig.

Schaut mal hier hinein:
https://zajfert.de/der_7_tag/archiv/

Kategorie: Diverses
Rubrik: Making Of
Hochgeladen: 20.04.2017
Kommentare: Favoriten6
Favoriten: Favoriten2
Klicks: Favoriten590
Abonnenten: Favoriten7
Kamera: Mini-Lochkamera
Objektiv: ohne
Blende:
Brennweite:
Belichtung: 10 Tage (und Nächte)
ISO:
Keywords:


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

Dorothea
20.04.2017

Das ist ja klasse geworden! Interessant finde ich die starke Verzeichnung des Gebäudes, das man fast nicht wiedererkennt und schön ist, wie der Lauf der Sonne zu sehen ist. Die natürliche Vignette rahmt alles gut ein.

LG Dorothea

Anke Jensen-Giehler
20.04.2017

Danke Euch beiden für Eure Kommentare.
Mich hat die Darstellung unseres Reihenhäuschens (das mittlere) auch überrascht, denn nun sieht es aus wie eine rund gebaute Villa :-)) .
Sigrid: wenn Du mal den Link anklickst, dann erfährst Du mehr über das Projekt. Vielleicht hast Du ja auch Lust, das mal auszuprobieren. Es ist gar nicht so schwer. Dorothea hatte hier schon mehrere Leute dafür begeistern können.LG Anke

Werner H Meier
20.04.2017

Und ich habe es immer noch nicht probiert, obwohl Dorothea es mir empfohlen hat. Das Bild zeigt, dass ganz spezielle Wirkungen damit erzielt werden, wobei das Ergebnis nicht vorhersehbar ist.
Schöne Grüße
Werner

Elke Rau
20.04.2017

Das ist ja wirklich sehr schön geworden mit verblüffendem Effekt. Das macht Lust auf eigene Experimente.
LG Elke

B.Hermann
20.04.2017

Diese alte Technik sieht ja klasse aus. Ein irrer Effekt. Die Lochkamera muß sicherlich gut befestigt sein, um 10 Tage wackelfrei zu überstehen.
VG
Bernd

Teddy
03.07.2017

wirklich schick.... würde ich auch gern probieren.
Gruß Dagmar