Beta Version

Nordeuropa

Frankenwerner
„Am Hafen von Greetsiel“


Greetsiel ist mit seiner Krabbenkutterflotte, die 26 Schiffe umfasst, der größte Fischerhafen an der Küste. Der Ort ist 650 Jahre alt und war lange berühmt für seine beiden  Zwillingswindmühlen, bei denen es im  Oktober 2013 zu schweren Sturmschäden kam. Somit ist das Foto bei Wiki nicht mehr aktuell, zeigt aber die schönen beiden Galerieholländermühlen. Die beschädigte Grüne Mühle wurde Mitte Juni wieder feierlich eröffnet. Etwas dahinter die steht die zweite, die Rote Mühle, allerdings ohne die Windmühlenflügel. Vielleicht kommt das noch.
Ich zeig's demnächst.
zum Ortsnamen gibt's unterschiedliche Erkärungen; mir scheint folgende am einleuchtendsten (eigene Idee): Der Hauptfang sind Krabben oder Granat, wie sie hier heißen. Und der Granat heißt auf ostfriesisch Greetje. Es gibt auch eine Skulptur des Krabbentiers aus Metall, die ich später auch noch zeige.

Krabben werden an Bord sortiert und gekocht, die sehr kleinen gingen damals in der gegenüberliegenden Fabrik ins Fischmehl.

Damals, vor 31 Jahren, hörte ich, wie sich zwei Touristinnen aus Hamburg bei den Fischern nach dem Grund für die beiden ungleich großen Krabbenhaufen an Deck erkundigten. Und der Fischer erklärte das so: "Wir unterteilen sie in die Männchen und die Weibchen. Die Weibchen verkaufen sich besser, weil sie besser schmecken!"
Klar...leuchtet ein..:))!

Kategorie: Reise
Rubrik: Nordeuropa
Hochgeladen: 26.06.2017
Kommentare: Favoriten10
Favoriten: Favoriten0
Klicks: Favoriten257
Abonnenten: Favoriten3
Kamera: E-M1MarkII
Objektiv: OLYMPUS M.14-150mm F4.0-5.6 II
Blende:
Brennweite: 29 mm
Belichtung: 1/800 sec
ISO: 250
Keywords: Ostfriesland: Greetsiel


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

Frankenwerner
26.06.2017

Doch, Udo, sie stimmt. Morgen stelle das Foto der beiden Mühlen rein, eine mit und eine ohne Flügel am alten Standort.
Hier ist ein Video vom Sturmschaden der Grünen Mühle im Oktober 2013:
https://www.youtube.com/watch?v=MNwoTH7NthA

Tschüss, Werner

Frankenwerner
26.06.2017

Udo, ich brauche keinen Beweis. Ich war letzten Donnerstag dort. Geduld' Dich noch bis morgen.

Frankenwerner
26.06.2017

Gabi, ich hab' das gewählt, weil's die Betriebsamkeit am Hafen ein bißchen zeigt, ABER es gibt auch häuserfreie Kutter!! Morgen. LG, Werner

Frankenwerner
26.06.2017

Zwillingsmühlen:
Um diese etwas befremdliche Diskussion um Windmühlenflügel zu beenden, habe ich zur Klärung soeben mit dem Präsidenten des Mühlenvereins, Herrn Müller, telefoniert und gefragt, weshalb die Rote Mühle keine Flügel hat.
Er sagte mir, daß der Besitzer, Herr Schoof, die Flügel aus Gründen der Sicherheit abgenommen hatte, weil es zu Schäden in der großen Welle gekommen war.

JuSy
26.06.2017

Die Kutter sehen toll und farbenfroh aus!
Die Diskussion finde ich herrlich :-))))
LACH!!!
Ach - und Krabben... einfach köstlich. Hatte ich in Büsum.
Leider sind sie zur Zeit sehr teuer, weil der ganze Bestand vom Petermännchen schon aufgefuttert wird.
LG JuSy

Ilas
26.06.2017

Ein schönes Foto, eine interessante Info und eine "beflügelte Diskussion.
Das ist amüsant.
Krabbenkutter sehen auch "zusammengeklappt" toll aus. Von ihrem Fang will ich aber nichts abhaben. Krabben kann ich nicht essen, da sträuben sich mir die Nackenhaare.
L.G. Astrid

Schmetterling
26.06.2017

Das ist ja wirklich interessant... und das Bild hebt sofort meine Stimmung ...wirklich wunderbar...!! LG Dani

Wolfgang Bazer
27.06.2017

Ein sehr schön gestaltetes Foto!
LG Wolfgang

Ninfea
27.06.2017

Ob mit oder ohne Flügel...das hast du ja nun geklärt...ist es ein wunderbares Foto aus Greetsiel mit den schönen Krabbenkuttern, ein herrlicher Ort, da werden bei mir Erinnerungen wach...
LG, Agathe

Holzinger Bruno
27.06.2017

Das ist aber schön, so ein Krabbenkutter hab ich mal vor vielen Jahren mit einer Fernsteuerungsanlage gebaut und betrieben! Viel Information,klasse Kutter, klasse Bild,toll Werner!

LG Bruno