Beta Version

Handwerk

Frankenwerner
„Böttcherei-Faßherstelllung“


ein Leben ohne Faß ist zwar möglich, aber nicht erstrebenswert, würde Loriot sagen. Ob Fässer für das Pökelgut, für Fische,  Wasser, Wein und Bier - der Bedarf an Fässern war immer groß.
Das Sielmuseum Carolinensiel zeigt ein halbferiges Faßt und das Video den gesamten Herstellungsprozeß, schaut hier:

https://www.youtube.com/watch?v=LIU4W0IbPWY

Im Faß wurde ein leichtes Feuer entzündet, um die Faßdauben zu entwässern und geschmeidiger zu machen.
Kategorie: Menschen
Rubrik: Handwerk
Hochgeladen: 08.08.2017
Kommentare: Favoriten4
Favoriten: Favoriten0
Klicks: Favoriten215
Abonnenten: Favoriten2
Kamera: E-M1MarkII
Objektiv: OLYMPUS M.14-150mm F4.0-5.6 II
Blende:
Brennweite: 31 mm
Belichtung: 1/40 sec
ISO: 3200
Keywords: Ostfriesland;
Carolinensiel;
Sielmuseum; Böttcherer


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

Holzinger Bruno
08.08.2017

Wahnsinn, man sieht sogar die Glut im inneren des Fasses!
Die Werkzeuge links sind Heute noch im Einsatz!
Eine SUPER Doku mit allem Drum u. Dran, lieber Werner.

LG.Bruno

Ilas
08.08.2017

Sehr gut dokumentiert. Echte Holzfässer sind heute wertvoller denn je.
Ein schöner Weinkeller mit Holzfässern, wie herrlich ist das.
Da kommt moderner Edelstahl und Kunststoff niemals mit.
L G. Astrid

PeSaBi
08.08.2017

innen Feuer und außen Wasser soweit ich weiß :)
In Bad Dürkheim gibt es noch einen Küferbetrieb, trotzdem ist es ein aussterbendes Handwerk.
LG - Petra

Alberto
08.08.2017

Was es alles so gibt, eine interessante Doku zeigst Du hier.
Man erfährt immer wieder etwas neues.

Gruß herbert