Beta Version

Inszeniert

Frank Oßwald
„In grün gemalt“


Kategorie: Menschen
Rubrik: Inszeniert
Hochgeladen: 18.03.2018
Kommentare: Favoriten3
Favoriten: Favoriten1
Klicks: Favoriten199
Abonnenten: Favoriten2
Kamera: Canon EOS 50D
Objektiv: EF50mm f/1.4 USM
Blende: f/5.6
Brennweite: 50 mm
Belichtung: 1/160 sec
ISO: 100
Keywords:

Annahme beim fotoforum Award 4/2018 (Menschen, Kategorie: Porträt)


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

Gustav Wiesecke
19.03.2018

Hallo Frank,
sehr schön gemacht, kompliment, komplimentär.
Gruß
Gustav

Markus Linnemann
19.01.2019

Lieber Frank,

nur ein Kommentar? Ein bischen wenig für diese Bild, findest Du nicht? Und ich stelle soeben fest, dass ich auch auf 500 px kein Wort hierzu verloren habe. Deswegen hole ich das hier nun nach.

Das Photo lebt durch seine Farben. Wie würde es wohl in schwarzweiß wirken? Hier sind es rot und grün, die in einen spannenden Dialog treten, wobei "reines Rot" eigentlich nur auf ihren Lippen zu finden ist. Dennoch, es sind hier die Haare mit ihrem Rostrot, die hier (auch durch ihren lockigen Fall) den Reiz ausmachen. Sie treffen zudem auch nicht auf ein reines Grün, sondern eher auf ein Türkis. Wie auch immer, diese Kombination angelehnt an mehrere Kontraste (kalt-warm, Komplementär) macht das eigentliche Faszinosum des Bildes aus. Sehr gut gewählt und wunderbar im Licht abgestuft der ebenfalls türkisgrüne Hintergrund! Wir können uns streiten, ob 50 mm hier die richtige Wahl war und man nicht mit 70 oder 85 mm besser gefahren wäre ((leichte Verzeichnung im Gesicht, Nase). Nein, das macht der Gesamtwirkug des Bildes keinen Abbruch.

Es gab während der Ausstellung auch Kritik aus WEIBLICHEM Mund zu diesem Bild. Kritisiert wurde das Make up, welche angeblich nicht perfekt sei. Jaja, mag ja sein. Gleichwohl: Ein hervorragendes Portrait von Dir, daran wird ein vielleicht minimal verrutschter Lippenstift nichts ändern!

Gruß aus Berlin

Markus

Frank Oßwald
21.01.2019

Lieber Markus,
vielen Dank für den späten (0:30 Uhr :) Kommentar. Immerhin gab es seinerzeit eine "Annahme" beim Award.
Gruß,
Frank