Beta Version

Strand und Meer

Markus Linnemann
„Wind's footprint (revisited)“


Dieses ältere Foto von Prince Edward Island an der kanadischen Atlantikküste wurde mit Capture one Pro 12 überarbeitet. Was wurde geändert?

Zunächst wurde der Himmel etwas dunkler gestaltet. Das Hauptaugenmerk aber lag auf der Körnigkeit des Sandes, die ich so verstärkt habe, dass sie fast eine haptische Qualität bekommt. Abschließend bekam das Bild noch eine ganz subtile Tonung mit einem kalten Blauton.
Kategorie: Landschaft
Rubrik: Strand und Meer
Hochgeladen: 21.04.2019
Kommentare: Favoriten4
Favoriten: Favoriten1
Klicks: Favoriten100
Abonnenten: Favoriten4
Kamera: NIKON D810
Objektiv: Zeiss Distagon T* 2.8/15 ZF.2
Blende: f/16
Brennweite: 15 mm
Belichtung: 1/160 sec
ISO: 64
Keywords: Kanada, Dünen, Wind,
Linien, Körnigkeit,
Dramatik, Sand, Prince
Edward Island


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

Kittywood
21.04.2019

Mir gefällt die Dynamik deiner Perspektive sehr gut, auch die SW-Bearbeitung.

LG Katja

Andi
22.04.2019

Das Bild "zieht" ...
... das Auge wird förmlich mitgerissen !!!
Ich finde es in seiner Dynamik gelungen *****
VG Andi

Piesl
23.04.2019

Hallo Markus,

grundsätzlich gefällt mir dieses Bild auch sehr gut. Die Optik des Sandes ist dir hervorragend gelungen, man könnte fast in die Struktur hinein greifen.
Ich sitze hier gerade in der Druckvorstufe am Mac mit dem Druckerei Monitor und da kommt jetzt das große ABER ...

Es ist bekannt, dass du ein ausgesprochener Fan von dunklen Himmeln mit starker Wolkenstruktur bist - der Linnemann-Look. Ich glaube jedoch auch, wie Mr. Blue, dass es hier etwas zuviel des Guten war. Der mittlere Bereich der Grasnabe zeigt schon, zumindest in der Forendarstellung, deutliche Abrisskanten. Die Wolken haben ein gewaltiges Rauschen / Körnigkeit. Kann man die in Capture one nicht maskieren? Bei ISO 64 müssten sie eigentlich seidenweich sein.
Leider ist auch, zumindest hier im Forum, die erwähnte Blautönung absolut nicht zu erkennen. Hattest du die Version schon zum Clubabend mitgebracht? Fände ich interessant inwieweit die Darstellungen abweichen.

Der Blickwinkel und der Bildaufbau selbst sind jedoch wie gewohnt perfekt gewählt.

Grüße aus dem Südwesten!
Peter

Markus Linnemann
23.04.2019

@Peter Gäbelein:

Lieber Peter,

vielen Dank für Deine kritische Kommentierung.

1. Blautönung: Das ist normal, sie ist nur ganz unterschwelling vorhanden und wohl auch nur nachvollziehbar, wenn man das "Original" daneben hält.

2. Himmel: Nun ja, sicher eine Geschmackssache, der Kommentar von Mr. Blue deutet ja schon in diese Richtung. Erinnerst Du Dich an die Rotfilter der Analogzeit? In diese Richtung soll dieser Effekt hier gehen, der Himmel SOLL maximal kontrastieren

3. Körnigkeit dr Wolken: Du hast Recht, stört mich auch, Ursache noch nicht klar.

Gruß, Markus