Beta Version

Architektur

F.T.Mottl
„The Waves“


Kategorie: Panorama
Rubrik: Architektur
Hochgeladen: 04.10.2019
Kommentare: Favoriten3
Favoriten: Favoriten0
Klicks: Favoriten379
Abonnenten: Favoriten2
Kamera:
Objektiv:
Blende:
Brennweite:
Belichtung:
ISO:
Keywords:


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

T. Sisenop
04.10.2019

Großartige Perspektive!

Piesl
08.10.2019

Hallo Thomas,

Klasse Beispiele deiner bevorzugten Technik, die du hier vorstellst. So etwas fasziniert mich immer wieder aufs Neue.

Mein Topfavorit unter den vieren ist dieses hier mit seiner irre guten Perspektive und Dynamik.

Gruß Peter

Markus Linnemann
11.12.2020

Formen, Linien, Muster und Flächen bieten sich oftmals für die Schwarzweißfotografie an. Sicher, dieses Foto wäre wahrscheinlich auch in bunt ein spannendes Bild. So aber hat der Autor bzw. die Autorin sich für eine Schwarzweiß-Umsetzung entschieden und das hilft einem dabei, sich auch vornehmlich mit den Linien, Flächen und Strukturen visuell zu beschäftigen. Ein wesentliches Element dieses Fotos ist Symmetrie. Diese ist sehr gut dargestellt und fast perfekt eingehalten. Diesbezügliche Kritikpunkte wie an der linken und rechten oberen Ecke zeigen zwar, dass Perfektion hier nicht erreicht wurde, aber das spielt im Gesamtkontext dieses insgesamt sehr überzeugenden Fotos überhaupt keine Rolle und ist somit eigentlich auch nur eine Randbemerkung. Immer wiederkehrende konzentrische Kreise bzw. Kreissegmente machen diese geometrische Grundform zum beherrschenden Bestandteil dieser Architekturaufnahme. Mit ihren Überschneidungen im Dachbereich tragen Sie dazu bei die Raumwirkung zu vermitteln. Das ist wichtig, denn Schatten kennt dieses Foto praktisch nicht. Somit können Sie auch nicht dabei helfen, den plastischen Charakter des Motivs zu vermitteln. Wie Bernhard vor mir bereits ausführte entfaltet das Bild eine überraschende und dem Betrachter bzw. Betrachterin völlig vereinnahmende Sogwirkung. Wesentlicher Träger dieses Effekts sind die Handläufe zu linken und rechten Seite der Treppe, die (die Treppe) in die Tiefe des Gebäudes führt. Diese Handläufe wiederum sind an Mauern angebracht, die in der vorliegenden Darstellung wie Flügel imponieren und somit einen völlig neuen Aspekt liefern, den man in so einem Gebäude bei normaler Betrachtung mit seinen Augen auch nie so erfahren würde. Diese Flügel schließen sich nach innen und münden an der tief in der Ferne des Bildes liegenden Halle. Diese „Flügel“ und der Sogeffekt sowie die überzeugende Symmetriedarstellung machen das Foto zu etwas Besonderem. Gut gefällt mir auch die Teilung in eine helle und dunkle Hälfte, welche wiederum zeigt, dass Schwarzweißkontraste Schwarz-Weiß-Fotos prädestinieren. Dieses Foto wird aufgrund seiner Originalität und seiner Ausführung mit großer Wahrscheinlichkeit seinen Weg in die Prime Gallery finden. Das hat es auch verdient! Gruß, Markus