Beta Version

Am Wegesrand

Frankenwerner
„Pilzkorb“


Das war im September immer ein verläßliches Sammelergebnis: Ein paar Parasole (links) dann Birkenpilze (rechts), eine Ziegenlippe und ein paar Maronen. Mit Glück auch eine Krause Glucke oder Hexenröhlinge.In den letzte Jahren der Trockenheit war's allerdings Ebbe...
Kategorie: Flora
Rubrik: Am Wegesrand
Hochgeladen: 12.10.2019
Kommentare: Favoriten10
Favoriten: Favoriten0
Klicks: Favoriten65
Abonnenten: Favoriten1
Kamera: E-M1
Objektiv: OLYMPUS M.14-42mm F3.5-5.6 EZ
Blende:
Brennweite: 27 mm
Belichtung: 1/125 sec
ISO: 200
Keywords: Pilze


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

Ninfea
12.10.2019

Du traust dich was...eine schöne Sammlung hast du hier zusammengebracht und bestens abgelichtet - ich kenne mich mit Pilzen nicht aus und mag sie auch nicht essen.
LG, Agathe

Holzinger Bruno
12.10.2019

Sauber Pilzkorb, kann man alle essen, lecker Pilze. Die Ziegenlippe hab ich schon am Waldrand in der Nähe von Heidelbeeren gefunden.

HG Bruno

Ilas
12.10.2019

Das war eine gute Ausbeute. Hier ist eigentlich ein großes, weit bekanntes Steinpilzgebiet. Dieses Jahr sah es bis jetzt mies aus.
Ob der Regen inzwischen etwas bewirkt hat. Keine Ahnung, mir ist Pilze sammeln suspekt.
Ich sammele sie höchstens mit der Kamera.

L G. Astrid

Frankenwerner
12.10.2019

Hallo, Astrid, so schön, von Dir zu hören!!! Der Regen hat hier auch viele Pilze sprießen lassen und was das Pilzsammeln betrifft, mir ist es auch suspekt und bin jedesmal begeistert, wennn ich meine eigenen Pilzgerichte überlebt habe! LG, Werner

Verdella
13.10.2019

Das ist ein sehr schönes herbstliches Food-Stillleben, das Du hier kreiert hast, lieber Werner.
LG und einen schönen Sonntag von Verena

Gerhard Mielenz
13.10.2019

maronen erkenne ich auch im wald, parasoloiplze auch, aber die laß ich immer stehen,wegen eines etwas unguten gefühls im bauch, am liebsten such ich steinpilze.............leider bleibt es auch in der regel beim suchen, finden tu ich sie dann aber doch noch, in meinem obst- und gemüsemarkt :-)))

Frankenwerner
13.10.2019

@Gerhard: Bei Parasolen entferne ich den Stiel, wälze sie in verrührtem Ei und brate sie kräftig durch. Hab nie irgendwelche Probleme mit ihnen gehabt. allerdings achte ich sehr darauf, keine überständigen = alten Pilze zu verwenden, weil die Eiweißzersetzung Probleme verursacht. HG, Werner

Wolfgang Kaeding
14.10.2019

Hallo Werner,
beim Anblick Deines Fotos könnte ich mir ein gutes Pfannengericht vorstellen aber nur, wenn einer weiss was im Korb ist.
Viele Grüße
Wolfgang

Cor.Lin
18.10.2019

Das sieht aber schon nach einer ganz leckeren Pilzpfanne aus - die Auswahl ist da, sehr schöne Momentaufnahme Deiner kundigen Sammlung.
LG
Corinna

horst L.
19.10.2019

..schöne Pilz-Vielfalt
..ich kenne nur "Pils-Sorten" :-)
VG
Horst