Beta Version

Marodes und Ruinen

Dieter Wagner
„ Lost Places / Lighted Spaces - - - (4) “


Alte Schraubenfabrik (1903) - SAALFELD
Kategorie: Architektur
Rubrik: Marodes und Ruinen
Hochgeladen: 10.12.2019
Kommentare: Favoriten10
Favoriten: Favoriten3
Klicks: Favoriten114
Abonnenten: Favoriten5
Kamera: Canon EOS 6D
Objektiv: EF24-105mm f/4L IS USM
Blende: f/8
Brennweite: 105 mm
Belichtung: 1/80 sec
ISO: 2000
Keywords:


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

Gerhard Mielenz
10.12.2019

solche orte zu finden oder auch zu kennen, ist fotografisch quasi der schraubenfabrikhimmel auf erden :-))
mindestens genauso stimmig wie das foto mit den wasserhähnen !!!

brimula
10.12.2019

Schön sind die Beiden...gut sind sie erhalten...feine Farbtöne...richtig nostalgisch mutet das an...

Gruss Brigitta

Ich stelle mir gerade vor , wie man früher bei so einer Beleuchtung präzise arbeiten konnte . DieseGlühbirnen funktionierten doch früher mit Watt , das weiss ich noch aus meiner Kindheit . .Je weniger Watt , desto sparsam . Die sparsamsten Birnen hiessen dann Funzel . Heute ist das ja ganz anders und besser . Heute funktionieren Lampen mit LED , das ist viel heller als Watt . Da können wir doch froh sein , gell !!!

Cooles Bild :):). Allzeit gute Beleuchtung wünscht Andrea

B.Hermann
10.12.2019

Ja die Farben bringen hier das besondere Flair.
VG
Bernd

kalenderei
10.12.2019

Feine Farben, starkes Licht, gekonnt inszeniert, die Szene raffiniert gerahmt.
Herzlich Heinz

Günther Mussel
10.12.2019

Fein eingerahmt. Die Außenfarben geben einen schönen Kontrast zum alten Interieur. Diese Detailaufnahme eines lost places gefällt mir sehr gut.
Gruß
Günther

Holzinger Bruno
10.12.2019

Das Bild hat ein gutes Fundament, die schwere Maschine kurz angeschnitten passt.
Die dunklen quadratischen Eisen-Fensterrahmen in Verbindung mit den dunklen filigranen Antriebsriemen bestens.
Interessant ist, dass das leicht Schräg im Bild verlaufende Fenster zusammen mit den Antriebsriemen dabei noch sichtbare geometrische Formen entstanden sind.
Die zwei Lampenschirme (wobei die vordere mit heller Lampenfassung ein modernes Muster ist) geben mit Untertassenähnlicher - Formen der restlichen Geometrie einen besonderen Charakter.

Watt ma net alles sieht, lieber Dieter, un wann ich mol eh Schraub verlore hab, bringschtmer vun dort eni mit.

Beschte Grieß
Bruno:-)))

PS: Gabs damals auch schon Rotlicht....

achim.brandt
14.12.2019

Erhellend :-)

LG Achim

Werner Schabner
14.12.2019

Klasse! Hier stimmt auch wieder alles! Perspektive, Linienführung, natürlicher Rahmen, stimmungsvolles Gegenlicht! ()
VG Werner

Anke Jensen-Giehler
16.12.2019

Das dezente Licht- und Formenspiel zeigt den Charme solch oller Ecken und Details. LG Anke