Beta Version

Marodes und Ruinen

Dieter Wagner
„ Lost Places / Lighted Spaces - - - (6) “


Alte Schraubenfabrik (1903) - SAALFELD

www.fotoforum.de/community/album/lost-places-21
Kategorie: Architektur
Rubrik: Marodes und Ruinen
Hochgeladen: 11.12.2019
Kommentare: Favoriten17
Favoriten: Favoriten0
Klicks: Favoriten106
Abonnenten: Favoriten1
Kamera: Canon EOS 6D
Objektiv: EF24-105mm f/4L IS USM
Blende: f/4
Brennweite: 24 mm
Belichtung: 1/25 sec
ISO: 1250
Keywords:


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

Ninfea
11.12.2019

Dort wird nix mehr geschraubt - aber für Fotografen ein tolles Motiv.
LG, Agathe

Gerhard Mielenz
11.12.2019

wenn man da heut mit der kamera durchläuft, sogar in die hinteren winkel kriecht und motive sucht, kommt man doch meist sauber wieder hervor, auch die wertvolle ausrüstung erleidet keinerlei schaden.....
das war vermutlich einmal anders, ich könnt mir vorstellen, das die menschen, die hier gearbeitet haben, eine gewisse ähnlichkeit mit den bergleuten unter tage hatten.... so geistert es mir jedenfalls vor den augen, schmutzige kittel, die ärmel hochgekrempelt, sehnige, muskulöse unterarme, schwarze fingernägel, russ und schmiere an den händen und im gesicht, und über allem so ein metallischer geruch.....

So sieht das bei meinen Eltern zuhause im Werkstättle meines Vaters auch aus . Wenn man versucht aufzuräumen sieht man hinterher genauso aus wie Gerhard es beschrieben hat, sogar der Geruch kommt hin . Ok , gut , das Zeug liegt irgendwie mehr parallel , aber sonst ....... Dieter , du hast mit diesem wunderbar unaufgeräumten Bild mal wieder für Gesprächsstoff gesorgt .

Beste Grüsse von Andrea

photoexperiences
11.12.2019

Vorstellungen wie Gerhard sie beschreibt kommen mir beim Betrachten dieses Bildes auch in den Sinn - ein toller lost place!!
liebe Grüße
Martina

Günther Mussel
11.12.2019

Ein lost place Stillleben, das mir sehr gut gefällt. Auf Gedanken zum Bildinhalt verzichte ich, da hat Gerhard doch schon alles gesagt.....
Gruß
Günther

Bärbel Lorenzen
11.12.2019

ICH LIEBE SOLCHE STILLLEBEN! VG BÄRBEL

Holzinger Bruno
11.12.2019

...und das hilfreiche Equipment war damals nigelnagelneu und es wurde alles für die Produktion gebraucht!
Rechts unten das Runde mit Rohr kenne ich, sowas gibt es heute noch, es ist eine Stütze oben mit Rolle um Material fortzubewegen.
Die stabilen Holzkisten und auch andere Teile sprechen für diese Zeit.

Alter lichen do Schreiwle rum!

Beschte Grieß,
Bruno:-))

khm
12.12.2019

Was für ein durchgestylter Arbeitsplatz - kann man heutzutage wohl nicht mehr anbieten . . .
Gruß Kalle

mika
12.12.2019

Da hatte wohl jemand bestimmte Schrauben gesucht, nicht gefunden und ist schnellstens abgehauen ohne wieder aufzuräumen.
Der Geruch ist geblieben, wie Gerhard schon erwähnt hat.
Das Vergessene sehenswert präsentiert.
VG Michael

B.Hermann
12.12.2019

Der Geruch von Schneidöl liegt noch in der Luft. Ich rieche es fast.
VG
Bernd

Dieter Wagner
12.12.2019

@In die Runde

Ja, dieser markante Geruch nach SchneidÖl - - -
Öffnet man die Tür zur "Alten Schraube", dann springt er einem regelrecht an!
(Aber schon nach den ersten 10 Bildern hat man sich dran gewöhnt,
er ist Teil vom Ganzen...)
Dieter :-)))

Frank W. aus L.
13.12.2019

Als hätte man diesen Platz vor über einhundert Jahren verlassen und vergessen wiederzukommen.
Merkwürdig drapiert scheinen die silbernen Teile - die müssten theoretisch bereits komplett unter Staub verschwunden sein.

Macht dem Bild aber nichts, das ist klasse :)

frasiemue
13.12.2019

... was für ein Motiv! ... ein klasse Stillleben ... voller Details und krasse (Alterungs-) Farbtöne! Absolut spitze ...

Gruß
Siegbert
... so könnte es bei mir in einigen Jahrzehnten im Keller auch aussehen ... bloß, ob dann mein Keller auch in dieser Art gewürdigt wird? ... da versuche ich doch lieber, bei Zeiten etwas aufzuräumen ... :) ...

Werner Schabner
14.12.2019

Ein sehr sehenswertes Stillleben.
VG Werner

Cor.Lin
15.12.2019

Hier hast Du richtig alte Schätze gefunden, die nicht mehr den Schrauber, sondern den Fotografen reizen... den intensiven Geruch nach Metall und Schmierfetten kann ich mir hier sehr gut vorstellen... da hilft nach intensivem Kontakt nur noch die "Grüne Tante", die alles wegschmirgelt...
LG
Corinna

reiher
17.12.2019

Eindrucksvolle Hinterlassenschaft, wohl noch aus der
"Vorwärts nimmer- Aera" ! -:)
Gr. v. Reiher

MacMirko
17.12.2019

Die tolle Ausleuchtung und Detailgenauigkeit begeistert mich besonders! Klasse!
VG aus HH