Beta Version

Situationen

Burkhard Kaiser
„Stadtbilder Wuppertal“


die andere Bahn
Kategorie: Street
Rubrik: Situationen
Hochgeladen: 31.10.2013
Kommentare: Favoriten8
Favoriten: Favoriten1
Klicks: Favoriten491
Abonnenten: Favoriten2
Kamera: NIKON D700
Objektiv: 50.0 mm f/1.4
Blende: f 2
Brennweite: 50 mm
Belichtung: 1/60 sec
ISO: 400
Keywords: Wuppertal, Schwebebahn


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

Peter Wahlich
31.10.2013

Eine sehr schöne urbane Szene. Hier stört mich ganz und gar nichts*! (wenn du denn unbedingt deine Copyright unterbringen must ☺) Vg piet

Burkhard Kaiser
31.10.2013

Danke dir, Piet. :)

Gruß Burkhard

Burkhard Kaiser
31.10.2013

Freut mich, Holger Danke :)

VG Burkhard

Du hast wirklich eine interessante Art zu fotografieren. Diese Bilder haben das gewisse Etwas.
VG Burghard

Burkhard Kaiser
01.11.2013

Das ehrt mich sehr, Burghard :)
Ich bringe das in Bildern was ich wahrnehmenach Möglichkeit mit passender Stimmung. Formale Dinge spielen für mich insbesondere bei Streets eine untergeordnete Rolle. Anders gesagt sie dienen als Mittel zum Zweck um ein Motiv zu komprimieren.

VG Burkhard

Elisabeth Sandhage
01.11.2013

Deine Stadtbilder Wuppertal-Serie gefällt mir ausnehmend gut. Wie machst Du das mit den Personenaufnahmen, fragst Du die Personen vorher bzw. nachher, ob sie mit einer Veröffentlichung einverstanden sind? Das Recht am eigenen Bild könnte ein Problem sein.
LG Lisa

Burkhard Kaiser
01.11.2013

Zuerst mal freut es mich das dir die Bilder gefallen. Vielen Dank Lisa :)
Meistens bekommen die Personen das mit das ich sie fotografiert habe. Mit Vielen komm ich im Nachhinein auch ins Gespräch und erkläre ihnen was ich mache. Anderen genügt auch ein freundliches Lächeln. Mit dem Recht auf das eigene Bild wird in Deutschland in sehr hochgekocht, aber die Wirklichkeit ist dann doch viel lockerer und es besteht hier auch rechtlich eine riesige Grauzone. Was sicher tabu ist Leute exponiert in entwürdigender oder anderer verzerrter Weise ungefragt zu publizieren. Weiterhin Tabu ist die Menschen in ihrer Privatsphäre z.B. durch ein Fenster ihrer Wohnung zu fotografieren. Mit solchen Bildern wird niemand einverstanden sein. Verpönt ist auch der Einsatz eines Teleobjektivs, weil sich der Fotograf nicht traut :))
Sagen wir mal im öffentlichen Raum ist es geduldet. Hier frage ich die Leute auch nicht vorher, denn dann würde eine Szene ( wenn sie denn überhaupt noch reproduzierbar wäre ) ihre Authentizität verlieren. Wenn es um Porträts geht, das kommt auch ad und zu vor, dann sollte man allerdings vor das Gespräch suchen. Auch hier habe ich noch nie eine Ablehnung erfahren. Ein freundliches aber ehrliches Lächeln ist da immer ganz hilfreich. :)
Ich hoffe ich konnte dir etwas Klarheit geben.
LG Burkhard

Elisabeth Sandhage
02.11.2013

Hallo Burkhard,danke für Deine ausfürliche Antwort. Klarheit habe ich jetzt zumindest darüber, wie Du mit dem Thema umgehst ohne bisher Probleme damit bekommen zu haben. Ich selbst würde mich vermutlich ähnlich wie die von Dir abgelichteten Passanten verhalten, habe mich allerdings bisher gescheut, diese Grauzone als Fotografin zu betreten. Deine Bilder sind sehr inspirierend. Vielleicht mache ich auch mal Versuche.
Dir jetzt ein schönes WE
Lisa