Beta Version

Experimentelles

Gerhard
„Big Air Package Gasometer Oberhausen“


Aufgenommen während eines Besuches beim Abfahrens des Ruhrtalradweges 2013.

Gigantisch - völlig verrückte Lichtverhälnisse in der Hülle - keinerlei Schatten !

Ein unvergessliches Erlebnis
Kategorie: Architektur
Rubrik: Experimentelles
Hochgeladen: 28.12.2013
Kommentare: Favoriten4
Favoriten: Favoriten1
Klicks: Favoriten630
Abonnenten: Favoriten1
Kamera: Canon EOS 400D DIGITAL
Objektiv:
Blende: f/2.8
Brennweite: 32 mm
Belichtung: 1/100 sec
ISO: 1600
Keywords: Verhüllungskünstler
Christo


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

hmdoelz
29.12.2013

Ähnlich wie das Bild von Heike, aber durch die andere Perspektive ein wenig spannender. Die schwarzen sternförmigen Streben gefallen mir gut, ich persönlich hätte die winzige Lücke der aus der Mitte nach oben links führenden Strebe geschlossen und dabei auch die vier Lichtreflexe auf der Strebe geschwärzt.

Gruß Martin

Gerhard
29.12.2013

Hallo hmdoelz.

Danke für Deinen Kommentar.
Hab das Foto von Heike schon gesehen.
Dies besticht auch durch seine Geometrie - auch eine mögliche Sichtweise.

Zum Thema Bildbearbeitung möchte ich meine Sichtweise einmal darstellen.

Ich komme von der analogen DIA-Fotografie.
Mit Manipulationen am Foto hab ich nicht so sehr viel am Hut. Inzwischen traue ich im Grunde eigentlich keinem Digitalfoto mehr "über den Weg", da man selbst massive Änderungen nicht, oder kaum mehr, erkennen kann. Ich betrachte Fotos also mehr unter dem "dokumentarischen" Gesichtspunkt.
Gut, Schärfen und Farbeinstellungen verändere ich auch - das ist für mich aber etwas Anderes als massiv einzugreifen und das Bild solange zu trimmen, bis es gefällt.

Das betrifft übrigens auch die Fotos des FotoForumAward im Magazin. Ich frage mich oft, wie aufwändig manches Bild nachbearbeitet wurde, um plakative Farben oder rasierklingenscharfe Konturen zu erhalten - das ist eigentlich nicht meine Welt. Das sollen (und müssen?) evtl Profis machen, die ihren Lebensunterhalt damit bestreiten.

Solche Bilder entsprechen eigentlich nicht mehr der Realität - auch ich frage mich oft beim Betrachten solcher Aufnahmen, ob anderswo die Lichtverhältnisse so grundlegend anders sind als in meinem Landstrich - wohl kaum, die digitale Bildbearbeitung macht sehr viel möglich.

Daher bearbeite ich meine Fotos kaum nach, sondern versuche bereits bei der Aufnahme keine gravierenden "Fehler" zu machen.

Beste Grüße
Gerhard

bibichanum
13.01.2014

auf mich wirkt das Foto " natürlich " weiß man doch so wo der Fotograf steht - übrigens der Gasometer steht in Oberhausen !! * vg b.

Gerhard
15.01.2014

Für einen Oberfranken liegen die Orte im Ruhrgebiet derart eng beieinander, dass sie für ihn einfach nicht mehr zu unterscheiden sind ;-)))))))))) !!!

Du hast Recht. Schäme mich (ein bischen). Essen ist aber sehr nah !!

LG
freevision