fotoforum Akademie: Naturfotoworkshop mit Martin Timm fotoforum Akademie: Naturfotoworkshop mit Martin Timm

Haiku fotografieren (fotoforum Impulse)

Entdecken Sie mit Martin Timm einen neuen Ansatz für die Naturfotografie

Scharf? Unscharf? Mit diesen Kategorien ist die Naturfotografie von Fotokünstler Martin Timm wohl kaum zu fassen. Inspiriert von der japanischen Zen-Tradition geht es bei seinem Konzept „Haiku fotografieren" grundlegend um Zurückhaltung, Erleben und Leichtigkeit. Martin Timm möchte viel gesehene und geliebte Naturmotive von ihrem Zwang zur Postkarten-Tauglichkeit erlösen und völlig neu umsetzen. Dabei rückt das Motiv selbst in den Hintergrund. Worauf es bei der Haiku-Fotografie genau ankommt und wie Sie Ihre ersten eigenen Haikus fotografieren, zeigt Ihnen Martin Timm in diesem Workshop bei den fotoforum Impulsen 2017 in der Katholischen Akademie Stapelfeld.

Im Ursprung ist ein Haiku ein minimalistisches Naturgedicht aus der japanischen Zen-Tradition. Die Leichtigkeit dieser Poesie-Form inspirierte Martin Timm zu einem kompletten Umdenken bei seiner Arbeit als Naturfotograf. Er bewegt sich weg von den klassisch-schönen Pflanzenfotos, die in der Naturfotografie sehr beliebt, aber auch sehr oft gesehen sind. Stattdessen setzt er die Motive mit der Kamera so ins Bild, wie es die Dichter der japanischen Klassik pflegten: nicht als schönen Zustand, sondern als zufälliges Geschehen. Der Moment wird zum Motiv. Dabei kommt Martin Timm auch all das vor die Linse, was verdorrt, matschig oder entwurzelt ist. Das Ergebnis sind reduzierte, teils abstrahierte Aufnahmen, die durch ihre unaufgeregte Unschärfe gängige ästhetische Muster verlassen und den Raum für das ganz persönliche Erlebnis von Schönheit öffnen.

Lassen Sie sich in diesem Workshop von Martin Timm in die Welt der Haiku-Fotografie entführen. Nach einer kurzen theoretischen Einführung geht es auch schon direkt ans Fotografieren in die Umgebung der Katholischen Akademie Stapelfeld. In einer anschließenden Bildbesprechung wird Martin Timm sich ausreichend Zeit für Ihre Bildergebnisse nehmen und diese mit Ihnen gemeinsam analysieren.

Der Workshop findet im Rahmen der fotoforum Impulse 2017 statt. Er ist separat buchbar, eine Teilnahme an den fotoforum Impulsen ist nicht erforderlich. Wer aber ein ganzes Wochenende lang Austausch, Inspiration und Fotografie pur erleben möchte, ist herzlich eingeladen, zusätzlich an den fotoforum Impulsen teilzunehmen. Hier finden Sie weitere Informationen zu den fotoforum Impulsen.
 
Teilnahmevoraussetzungen:
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit der eigenen Kamera
  • Offenheit, altbewährte Muster der gängigen Landschaftsfoto-Ästhetik hinter sich zu lassen

Mitzubringen:
  • Manuell steuerbare Kamera (auch der Fokus)
  • Makrotaugliches Objektiv bzw. Zubehör. Das kann sowohl ein Makroobjektiv als auch ein anderes Objektiv mit Zwischenring, Nahlinse oder Telekonverter sein. Optimal wäre ein Porträtobjektiv mit Festbrennweite (zwischen 80 und 100 mm) plus Zwischenring, ist aber nicht erforderlich.
  • Graufilter mittlerer Dichte, gern auch variabel
  • Stativ
  • volle Akkus und leere Speicherkarten
  • ein eigenes Notebook mit Bildbearbeitungsprogramm
  • (Outdoorkompatible) Kleidung, die dreckig werden darf

Zusatzinformationen:
  • Im Preis sind Kaffee und Gebäck während des Workshops sowie ein Mittagessen enthalten.
  • Der Workshop beginnt um 10 Uhr und endet um 17 Uhr.

Martin Timm
Martin Timm
Martin Timm studierte nach handwerklicher Lehre Fotoingenieurwesen in Köln und assistierte bei Werbe- und Architekturfotografen. Heute fotografiert er Natur, Architektur und abstrakte Themen. Er arbeitet in kommerziellen und freien Projekten, ist Trainer und Coach für diverse Spezialgebiete der Fotografie sowie Mitbegründer der Fotokunstakademie WennHeldenReisen. Ihn treibt die Lust, andere an der Intensität des Mediums Fotografie teilhaben zu lassen und in der gemeinsamen Erfahrung mit ihnen auch selbst zu wachsen. Dabei steht er fürs Interdisziplinäre. Er fotografiert zwar in der Natur, experimentiert aber mit Bezügen außerhalb des Mediums: ältere Dichtung, Musik und Malereigeschichte. Ihm geht es nicht um fotogene Motive, sondern um eine für ihn spirituelle Dimension zwischen den Aspekten Raum und Zeit.

fotoforum Kademie 2016: Akademie Stapelfeld

Katholische Akademie Stapelfeld

Die Katholische Akademie Stapelfeld in Cloppenburg ist ein modernes Bildungs- und Veranstaltungszentrum im naturreichen Oldenburger Münsterland, zwischen Osnabrück und Oldenburg gelegen. Das Haus mitten im Grünen wurde 1974 als Heimvolkshochschule gegründet. Im Laufe der Jahre hat es sich als christliches Bildungshaus im Nordwesten Deutschlands etabliert. Ein Schwerpunkt des abwechslungsreichen Programms und zertifizierten Weiterbildungsangebots liegt im Bereich Fotografie. Namhafte Referenten geben hier ihr Wissen in Workshops und Seminaren weiter. Jährlicher Höhepunkt im Programm des Fachbereichs Fotografie sind jeweils im Februar die Stapelfelder Fototage „Inspiration Natur“. Das Vortragsprogramm mit faszinierenden Live-Vorträgen von renommierten Fotografinnen und Fotografen zeigt die große Bandbreite des heutigen naturfotografischen Schaffens.

Katholische Akademie Stapelfeld
Stapelfelder Kirchstraße 13
49661 Cloppenburg
www.ka-stapelfeld.de
fotoforum Akademie: Naturfotoworkshop mit Martin Timm fotoforum Akademie: Naturfotoworkshop mit Martin Timm fotoforum Akademie: Naturfotoworkshop mit Martin Timm fotoforum Akademie: Naturfotoworkshop mit Martin Timm fotoforum Akademie: Naturfotoworkshop mit Martin Timm fotoforum Akademie: Naturfotoworkshop mit Martin Timm
ausgebucht
fotoforum Akademie: Naturfotoworkshop mit Martin Timm

Haiku fotografieren
(fotoforum Impulse)

Fr., 03.11.2017, 10:00 - 17:00
Ort: 49661 Cloppenburg
Kategorie: Workshops
Referent: Martin Timm
Level:
E
F
P
Teilnehmerzahl: 8 bis 12
Anmeldeschluss: 26.10.2017
Preis:
149,- € Standardpreis
129,- € für fotoforum-Abonnenten
Veranstalter:
fotoforum-Akademie
Ludwig-Wolker-Str. 37
48157 Münster
Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter:
Tel.: 0251 143930
akademie@fotoforum.de