Beta Version

Profil

Benutzerbild

Bilder: 743
Favoriten Favoriten: 72
Kommentare: 449
Forum-Posts: 42

frasiemue


Name: Siegbert Müller
Mitglied seit: 07.06.2016
Land: Deutschland
Foto-Club: ich bin DVF-Mitglied, ansonsten Autodidakt und gern allein (mit mir selbst) unterwegs.
Homepage: wer mich näher kennen lernen möchte: siehe "über mich", dort gibt es ausführlich "über mich" zu lesen.


Kamera(s): ab 2013 Olympus, 2011-2013 Panasonic, 1971-1998 analog mit Minolta (siehe Album "Oldies")
Objektiv(e): Olympus, Voigtländer, Zeiss, Rodenstock, Minolta
Zubehör: ... reichlich
Link zum Profil: https://www.fotoforum.de/user/frasiemue
Ich finde, in der Community wird von vielen die Rubrik "über mich" viel zu wenig genutzt ... und möchte mit gutem Beispiel vorangehen, ausführlicher "über mich" zu berichten. Die folgenden Zeilen werden mit der Zeit immer wieder aktualisiert ... :)

Das wichtigste zu meinen Bildern hier knapp&kurz: Mit meiner Art der Bildbearbeitung nach dem Fotografieren wird aus dem Foto meine ganz persönliche "Abbildung", - mein Bild ... meine Interpretation dessen, was mir beim Fotografieren wichtig erschien. Das mag vielleicht weit über das vorangegangene Foto hinausgehen. Die Fotografie ist&bleibt jedoch immer die Basis meiner Bearbeitung!

... weiter unten befinden sich Erläuterungen zu meinen Alben

Warum fotografiere ich?: ... weil ich die Welt durch die Linse mit einem anderen Auge sehe. Die Beschäftigung mit der Fotografie ist für mich mehr als nur "Bilder" machen. Die Erfahrungen im Umgang mit der notwendigen Technik, die Möglichkeiten der Bildbearbeitung, die Grundlagen der Optik oder der Malerei sind mir ebenfalls sehr wichtig. Und da ich vorwiegend beim fotografieren in Feld und Flur unterwegs bin, haben sowohl "Körper und Geist" etwas davon.
Fotografieren ist für mich eine stetige Übung, mich weiter zu entwickeln und zu lernen ... das fertige Bild in den Händen zu halten und zu betrachten rundet diesen Prozess ab und ist gleichzeitig die "Vorbereitung"  auf das nächste Bild. Wenn ich meine Bilder veröffentliche oder an Wettbewerben teilnehme geschieht dies vor allem aus Neugier, die "Sichtweise"  anderer kennen zu lernen und Gedanken auszutauschen. Ich freue mich über jede Anmerkung, die ich zu meinen Bildern erhalte und konstruktive Kritik ist jederzeit erwünscht! Jedoch bin ich kein Preis-, Punkte- oder Like/Klicks-Jäger, ... ich fotografiere ganz für mich allein ... wenn meine Bilder gefallen finden, freue ich mich von ganzen Herzen!

Wie wird ein Bild daraus?: ... da ich ausschließlich im RAW-Format fotografiere, ist eine Nachbearbeitung des digitalen "Rohmaterials"  (der RAW-Datei) zwingend erforderlich. Genauso wie früher bei der analogen Dunkelkammerarbeit muss das RAW-Bild noch "fertig entwickelt" werden, was heutzutage sowohl direkt (mit s. g. "Artfiltern") in der Kamera, als auch mit Hilfe spezieller Bildbearbeitungsprogramme in einem PC oder Labtop möglich ist. Der Begriff Bilder "entwickeln"  ist hierbei durchaus (mehrdeutig! &) ernst gemeint, und - auch in der Digitalfotografie entsteht ein Bild immer zweimal: einmal durch die Aufnahme, ein zweites Mal durch die ("Entwicklung",) Bearbeitung. Das fertig bearbeitete Bild wird so immer eine rein subjektive Darstellung, also eine ganz persönliche "Abbildung" - und ich verlassen beim Entwickeln oft ganz bewusst und gezielt die rein fotografische Darstellung, ... denn weder die Kamera oder der Fotograf und schon gar nicht "das Bild" können objektiv sein!

Was mich "bewegt": ... ich bin immer noch mit der "analogen Zeit" verwachsen und sehr an der Geschichte & Entwicklung der Fotografie, sowohl technisch wie auch seitens der bildenden Künste und Malerei interessiert ... vor allem aber möchte ich so viel wie möglich aus den teils lang vergangen und wohl möglich vergessenen, unbekannten Pionierzeiten der Fotografie in die heutige digitale Welt hinüber retten ... sowohl was "alte" Technik(en) betrifft als auch das, was die Art & Weise zu fotografieren schon immer voran getrieben hat ... allerdings mit heutigen technischen Mitteln und Möglichkeiten.
Wenn ich meine Bilder mit den heutigen digitalen Möglichkeiten bearbeite, experimentiere ich immer wieder, wie ich die Eigenschaften und den Charakter analoger Zeiten (... sicher meinem subjektiven Geschmack entsprechend) wiederbeleben und in meinen Bildern verwenden kann. Aus diesem Grund befinden sich in meiner Galerie viele in s/w ausgearbeitete und / oder mit "alten" Bearbeitungsmethoden entwickelte Bilder.

Meine Alben: 

Bayern und bayerisches Oberland
Hier findet sich alles mögliche aus dem Voralpenland ... dort bin ich vor einigen Jahrzenten aus beruflichen Gründen "gestrandet" und seitdem immer intensiver mit dem ländlichen Leben verwachsen.

Vogtland und Sachsen
Hier findet sich alles mögliche aus dem Vogtland, vorwiegend aus dem südlichen, sächsischen Teil ... nach der "Wende" suche ich hier gerne nach den Spuren meiner sächsischen Ahnen und genieße hier mit Leib & Seele (... und meiner Frau) immer wieder eine sehr schöne Zeit. Darüber hinaus ist es eine (so finde ich) sehr "vergessene", absolut unterbewertete Landschaft ... die zudem leider (in der politschen Welt seit der Wende immer noch) im Konkurenzkampf wirtschaftlicher Strukturen und Interessen den Kürzeren gezogen hat ... schade ...

Oldies (von gescannten Negativen und Dias, nachträglich bearbeitet und restauriert)
Die Fotos in diesem Album sehen nicht nur alt aus ... sie sind alt! Genau gesagt sind es hauptsächlich s/w-Bilder aus den frühen 1970ziger Jahren und auch ein wenig biografisch ... und - natürlich 100% "analog" fotografiert (logisch!).
Ich bin im tiefsten "Pott", dem Ruhrgebiet, geboren und heran gewachsen. Das Ende des Bergbaus und die damit verbundene wirtschaftliche Orientierungslosigkeit hat mich geprägt ... diese ersten 25 Lebensjahre sind niemals vergessen! Damals war ich mit meiner ersten Cam, einer Minolta SR-T 101 und drei Objektiven unterwegs. Die Erfahrungen aus den analogen Fotojahren sind heute eine große Hilfe, die Dunkelkammerarbeit vermisse ich dagegen absolut nicht. Die Bildbearbeitung heutzutage am PC ist entspannter, vor allem aber ist keine giftige Chemie mehr nötig und "Ausschuss" kostet nix (... nur Zeit). Später tauschte ich die SR-T 101 gegen eine neue XD-7 (mit Blenden- und Zeitautomatik!) und einige MD-Objektive, die ich heute noch via Adapter verwende.
Von meinen s/w-Negativen sind die meißten selbst entwickelten Filme leider über die Jahre unbrauchbar geworden, was wohl an der mangelhaften Wässerung liegt (das  Fixiersalz wurde nicht vollständig ausgespült und zerfraß mit der Zeit die Emulsion vom Negativ ...). Was ich nach über 40 Jahren noch "retten" konnte arbeite ich nun nach und nach auf ...
Es werden sicher auch einige frühe Dias hinzukommen. Diese sind bis in die frühen 80ziger Jahren entstanden ... auch sie haben sehr gelitten! Der Zahn der Zeit nagt unaufhörlich an ihrer Emulsion und oftmals sind die Schäden kaum noch zu restaurieren ...

Blumenwelten
Meinen Garten & Biotop betrachte ich als "Übungs-Basislager" oder Outdoor-Studio. Hier trainiere ich das Fotografieren "in der freien Natur", probiere gern neues Equipment aus ... und tauche öfters in die unmittelbare Bodennähe ab ... viele Blumenbild behandle ich wie Portraits. Also verwende auch die gleichen Techniken wie bei "menschlichen" Portraits.

Monochrom
Monochrom bedeutet hier wörtlich "Einfarbigkeit". Dieses Album zeigt also "einfarbige" und keinesfalls nur reine s/w-Bilder, sowie s/w-Variationen von Bildern aus anderen Alben oder gezielt s/w-ausgearbeitete Bilder. Da ich früher selbst in der Dunkelkammer s/w-Bilder entwickelt habe, bin ich auch heute noch ein großer Fan der s/w-Bearbeitung ...

Freistil
Hier lasse ich meiner Fantasie freien Lauf. Die digitale Bildbearbeitung steht hier im Vordergrund, auch wenn dies manchmal erst nach ein wenig "sucherei" zu erkennen ist. Ich habe immer wieder einen riesen Spaß an der Bildbearbeitung und meine Neugier und vor allem mein "Spieltrieb"  kennt dann natürlich keinerlei Grenzen ... :)

Fundstücke
In diesem Album sind Bilder zu sehen, die bisher zu keinem anderen Album passen und ich noch keine Zuordnung gefunden habe ...

Sakrales
Architektur ist ein Thema, mit dem ich mich noch mehr auseinander setzen muss und wo mir noch einige Erfahrungen fehlen ... insbesonders wenn es um skrale Bauten oder "Orte" geht. Zu diesem Album gehören Motive, die ihren besonderen Platz verdient haben und zu denen ich einen ganz besonderen Bezug habe. Die Motivauswahl sowie deren Bearbeitung ist verständlicher Weise sehr persönlich. Viel zu oft werde ich von der monumentalen Architektur "erschlagen". Vielleicht war es auch Sinn dieser Art Ausdrucksweise, den Betrachter doch ziemlich "klein" erscheinen zu lassen. Daher möchte ich meine ganz persönliche Sichtweise und Auseinandersetzung mit diesen Thema durch die jeweilige Bearbeitung der Bilder ausdrücken ...

Tierisch
... tierisch ... soll heißen, daß es hier absolut respektvoll und mit großer Achtung vor jedem Geschöpf zugeht! Darüber hinaus auch hier & da mal mit etwas weniger tierischem Ernst ...

Im Revier
... das Ruhrgebiet, oder auch liebevoll "der Pott" genannt. Dieser Ordner ist die Ergänzung zum Ordner "Oldies"  (siehe oben) ... und die hier gezeigten Bilder sind ebenfalls ein wenig biografisch. Vor allen aber sind sie aus einer wirklich subjektiven "Perspektive" heraus fotografiert und zum größten Teil wohl auch sehr subjektiv bearbeitet. Der "Pott" ist & wird immer ein wichtiger Teil meiner "Heimat" sein. Das Revier der 60/70ziger Jahre hat mich geprägt und seine Spuren in mir hinterlassen. Ich bin immer "einer aus dem (alten) Revier" geblieben, auch wenn ich vielleicht über die vielen Jahre hinweg immer mehr Abstand gewonnen habe. Im Ordner "Im Revier"  finden sich Bilder aus dem Ruhrgebiet ab 2012 ... ein Vergleich mit den Bildern im Ordner "Oldies" aus den frühen 1970ziger Jahren ist durchaus erwünscht.

Feld & Forst
Ich bin sehr gern draußen unterwegs ... zu Fuß und in der Regel mit Fotorucksack oder kleinerem Gepäck. Die "Landschaft" in Deutschland ist, von wenigen Metropolen und industriellen Ballungszentren abgesehen, ja immer noch durch vorwiegend kleinere Ortschaften und Städte und vor allem reichlich landwirtlschaftlich genutzte Flächen geprägt, ... "Ansiedlungen", Felder & Forste eben. Wildniss gibt es hier nirgendwo mehr, auch wenn es hier & da ziemlich "wild & wüst" aussieht. Bereits im Mittelalter hat der Mensch die Lanschaft Mitteleuropas gänzlich verändert! Jeder Landstrich wurde schon damals mehr oder weniger "Kulturland" und bis zum Letzten ausgebeutet. Daran hat sich bis heute nichts geändert ... und ... heutzutage sind selbst die Landschaftsflächen, die als Nationalpark oder Naturschutzgebiet (eben von & durch menschlichen Einfluß abgegrenzt) vor dem Menschen mehr oder weniger geschütz werden (... sollen!) auch nur notwendiger Weise geduldete Reservate!
Unser Land, das, was wir als Natur bezeichnen, ist eine durch "kulturellen" (menschlichen) Einfluß entstandene Landschaft! Landschafts- oder Naturfotografie ist in allen Industrienationen Kulturlandschaftsfotografie! Die "(vom Menschen be)frei(t)e Natur" findet sich hier nirgends mehr ... der Mensch hat alles im Griff, auch das, was er vermeindlich vor sich selbst zu schützen glaubt. Felder, Forste, Siedlungen und heute Stadt- u. Industrieflächen sind unsere allgegenwärtige Natur!
In diesem Album sind Bilder zu sehen, die in "Feld & Forst" oder urbaner Umgebung fotografiert wurden, die weitesgehend menschlichen Einfluß erkennen lassen ... und auch mehr oder weniger bearbeitet wurden, ohne den Inhalt an sich manipulieren zu wollen! Ich habe keinesfalls die Absicht, Feld & Forst unbedingt (vielleicht idealisiert) "natürlich" abzubilden ... sonder ich möchte meine Eindrücke vom erlebten Augenblick sichtbar machen.

Fotografie & Meditation
Beim Fotografieren und Meditieren gibt es einige Gemeinsamkeiten und auch Synergieeffekte ... zum einen geht es um innere und äußere Abbilder (nicht Bilder!), zum anderen geht es sowohl um Focussierung und Zerstreuung, Schärfe und Unschärfe, um den Augenblick und um Beharrlichkeit ... Bilder und Motive kommen & gehen, ohne sie festzuhalten oder bewerten zum müssen ... auf jeden Fall geht es um alle Möglichkeiten von Aufmerksamkeit und vor allem um´s üben, üben, üben ...!
Die Abbildung entsteht immer erst im Augenblick des Betrachtens, also durch uns(er) selbst! Das provoziert natürlich beim jeweiligen Betrachter die unterschiedlichsten Bedeutungen ... und es kann vielleicht sehr belanglos wirken, oder auch alle möglichen anderen Wirkungen hervorbringen! Auf jeden Fall gibt es keinerlei Absichten (von mir), etwas bestimmtes beim Betrachten anzuregen, zu bezwecken oder hervorzubringen!

Quasi Analog
In diesem Album befinden sich Fotografien, die auf technische und fotografische Gegebenheiten "analoger (Foto-)Zeiten" beruhen. Im Gegenteil zu meinem Album "Oldies", wo nachträglich bearbeitete Bilder von gescannten Negativ/Dia-Vorlagen zu sehen sind ... sind in diesem Album einzig Bilder eingestellt, die mit digitalen Kameras fotografiert wurden und am PC bearbeitet wurden. Hier, in diesem Ordner ist es meine Absicht, Bilder zu zeigen, denen ich mit den heutigen Mitteln digitaler Bildbearbeitung einen "analogen" Charakter gegeben habe um hier & da eine Zeitreise durch alle fotografieschen Eposchen zu machen. In diesem Album steckt also die Idee, Fotografie(ren) im Sinne "alter Zeiten" wieder (neu) zu entdecken ...

Wasserspiele
Hier geht es um das Element Wasser. Wasser ist etwas besonderes ... und voller Bedeutung im wahrsten Sinn seines Wortes. Es ist physikalisch sowohl phänomenal wie anomal! Tatsächlich hat es Eigenschaften, die sonst kein anderes Element mitbringt (näheres sollte aus dem Physikunterricht noch bekannt sein ... ansonsten im Wikipedia nachsitzen!). Darüber hinaus ist es das Element der Seele und sowieso Sinnbild alles lebendigen, seit je her begleitet es den Menschen in jeglicher Weise ... ohne Wasser sitzen wir sprichwörtlich auf dem Trockenen! Darüber hinaus ist es eine unerschöpfliche Quelle (aha!) fotografischer Motive! Und genau dies beabsichtige ich in Bildern aus diesem Ordner zu zeigen.

Form - Struktur - Textur
Die Motive finde ich ausschließlich in der Natur oder "natürlichen Dingen", doch gerade hier gehe ich ganz bewust durch meine Bildbearbeitung weit über die Fotografie (als dokumentarische Abbildung der Natur) hinaus.

Awards
Dieser Ordner enthält Bilder, mit denen ich an Fotoforum-Wettbewerben teilgenommen habe ... und mir geht es sprichwörtlich um die olympische Idee: teilnehmen ist alles! Mir geht es in erster Linie um die Erfahrung und ein Feedback, ob & was ich dazulerne. Ich bin absolut kein Preisjäger oder Punktesammler! Dieser Ordner dient in erster Linie meiner Selbstorganisation ... um den Überblick zu behalten.
Form - Struktur - Textur (66)
Awards (Teilnahmen) (40)
Wasserspiele (14)
Quasi Analog (160)
Fotografieren & Meditation (151)
Feld & Forst (227)
Im Revier (44)
Tierisch (35)
alle anzeigen