Beta Version

Verschwommen

Lothar Mantel
„in Eile“


Kategorie: Abstraktes
Rubrik: Verschwommen
Hochgeladen: 11.09.2016
Kommentare: Favoriten12
Favoriten: Favoriten4
Klicks: Favoriten739
Abonnenten: Favoriten7
Kamera:
Objektiv:
Blende:
Brennweite:
Belichtung:
ISO:
Keywords:


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

Wolfgang Bazer
12.09.2016

Gut gelungene Unschärfestudie!
LG Wolfgang

Ela Ge
12.09.2016

Die sanfte Farbigkeit mag ich hier sehr!

phillicht
12.09.2016

Ein Augenblick unaufhörlicher Verwandlung. eine Zeitmaschine sozusagen, von Vorstellungskraft angetrieben.

LG Philipp

kano1950
12.09.2016

Diese abstrakte Darstellung einer Straßenszene ist dir klasse gelungen. Super.
LG Jogi

Gelöschter Benutzer
12.09.2016

... hat was von Karneval in Venedig. ;-))

LG Heinz

rh
12.09.2016

Format und Wischer, einfach Super.
LG Roswitha

helmb
12.09.2016

Die Aufnahme spricht für sich, nur du hast dir etwas mehr Zeit genommen, um diese außergewöhnliche Bildwirkung zu erzielen.

Gruß Helmut

Barbara Weller
13.09.2016

Das Bild hat Ecken, aber das Motiv ist richtig "rund" und voller Ästhetik. Ich find's klasse in der Farbharmonie und in der Bildgestaltung, die bei einem Wischer ja nicht ganz einfach ist.
LG Barbara

Pekka H.
13.09.2016

Ich zerbrech mir jetzt schon den zweiten Tag den Kopf, wie man diese Bildwirkung erzielt. Vermutlich ist da auch noch eine Rechtsdrehbewegung im Spiel. Egal. Das Ergebnis ist faszinierend und zum Denken und Reinfühlen anregend. Mir geht natürlich nicht nur die technische Seite durch den Kopf. Das ausgelutschte 'Kopfkino'-Wort mag ich zwar nicht verwenden, aber da tut sich was. Die sparsame Farbigkeit, mit einer herbstlichen Farbnote und die klaren Linien, die mit einer milchglasartigen Transparenz umgeben sind, sind der Hammer. Und von dem Hammer geht's zur Klammer.

LG Pekka

Gelöschter Benutzer
14.09.2016

Ich schenke mir jede Interpretation und genieße beim Anschauen - toll gemacht!
Gruß Peter

Karina
15.09.2016

Schließe mich den vielen vor mir an: egal wie gemacht, das Ergebnis gefällt. LG Karina

Lothar Mantel
15.09.2016

Vielen Dank für eure positiven Rückmeldungen!
Ich spiele manchmal gerne mit langen Verschlusszeiten und löse, während ich weiter gehe, die Kamera aus. Hier 0,3 Sek. f/5,0. Im Untergrund ist es am schönsten. So wie hier, in der U-Bahn.
@ Pekka, du hast es richtig erkannt. Bei meiner "Verfolgungsjagd", die Treppe runter, bogen die Personen rechts ab und ich habe die Kamera nach rechts verrissen.