Beta Version

Begegnungen

Harald Mundt
„Chai“


Kategorie: Menschen
Rubrik: Begegnungen
Hochgeladen: 27.04.2017
Kommentare: Favoriten17
Favoriten: Favoriten8
Klicks: Favoriten1299
Abonnenten: Favoriten13
Kamera:
Objektiv:
Blende:
Brennweite:
Belichtung:
ISO:
Keywords: Afghanistan


Um einen Kommentar zum Bild zu verfassen, musst Du Dich zuerst anmelden oder neu registrieren!

Kommentare zum Bild

Claudia-Evelyn
28.04.2017

Welche Begegnung. Die Bearbeitung ist super. Dennoch schwingt beim Betrachten im Hinterkopf die Gefahr mit, auch für den Fotografen und es tauchen viele Fragen auf. Danke für diese eindrucksvolle Aufnahme Harald!

matty-nyc
29.04.2017

Beeindruckend und sehr schön in Szene gesetzt. Gefällt mir sehr gut.

Alberto
03.05.2017

Ich denke, man kann sich nicht auch nur annähernd Vorstellen wie es vor Ort tatsächlich aus sieht. Das Bild läßt einen erahnen unter welchen Bedingungen man dort als Soldat und mensch Leben muß. Vielen Dank fürs zeigen.

VG herbert

BarbaraS
06.05.2017

was für ein geniales Bild!

flöcki
10.05.2017

Hallo Harald,
du machst beeindruckende Reisefotos !
Abseits der sonstigen Touristenbilder .
Paß gut auf dich auf !!

Fritze
15.05.2017

Klasse, dass die Redaktion mit der Auszeichnung "Bild des Tages" (herzlichen Glückwunsch dazu!) an so prominenter Stelle auf Dein Bild aufmerksam gemacht hat, es wäre mir sonst entgangen.
Neben der Meisterung der extrem schwierigen (Gegen-) Lichtverhältnisse (das Rauschen stört mich überhaupt nicht, im Gegenteil!) hast Du hier eine extreme Situation fotografiert. Da ist zum einen der Kämpfer, der sich (oder Dir?) mit offensichtlichem Vergnügen einen Chai-Tee einschenkt und zum anderen sein Mitkämpfer, der voller Anspannung und Erwartung in die Kamera schaut.
Offensichtlich warst Du hier willkommen.
Ein nicht alltägliches Bild, welches ich gerne in meine Favoriten-Sammlung nehme!
LG Ernst

Gisela Hoffmann
15.05.2017

Ja, was diesen Soldaten Chai ist, war meinem Mann der Malzkaffee. Einen Tag vor seinem Tod schrie er im Wahn "Holt mich hier raus!" Er war 1944 17 in die Wehrmacht eingezogen worden, wurde verwundet und war zwei Jahre in russischer Gefangenschaft. Die Kriegserlebnisse hatte er bis zu seinem Tode mit 77 Jahren nie verwinden können. Das Bild des Tages ist technisch perfekt, vermittelt eher Abenteuer als Tragik und muss - neben Tausenden Leberblümchen - auch gezeigt werden. Denn der Krieg ist in unserer Welt Realität und es ist gut, das zum Ausdruck zu bringen. Aber es tut weh. Gisela

Dorothea
15.05.2017

Ein Bild mit einer enormen Ausstrahlung, zu der - neben den ausdrucksstarken Mienen der beiden Portraitierten - auch das besondere Licht, die sehr gelungene Bildaufteilung und die gut passende S/W/Sepia-Bearbeitung beitragen.
Das gefällt mir alles ausgesprochen gut!
LG Dorothea

helmb
15.05.2017

Schön dass ich über das BdT auf dieses besondere Bild stoßen durfte. Diese zufriedene, fast fröhliche Grundstimmung empfinde ich irgendwie surreal, in anbedracht dessen, dass diese Menschen aufgrund der politischen Lage, tagtäglich ihr Leben aufs Spiel setzen und jeder Tee der letzte sein könnte. Andererseits zeigt dies Aufnahme einmal mehr, dass man selbst in den schlimmsten Lebenssituationen nicht vergessen darf zu leben und die kleinen Freuden des Alltags umso mehr genießen soll. Meinen herzlichsten Glückwunsch zu dieser ganz besonderen Aufnahme.

Gruß Helmut

Christian Beck
15.05.2017

Habt Ihr schon die Blume entdeckt?
Sie ist für mich das Sahnehäubchen.

VG Christian

Dorothea
15.05.2017

Ja, habe ich gleich gesehen =) - und überlegt, wer sie da wohl hingemalt hat?

LG Dorothea

Gelöschter Benutzer
16.05.2017

Hallo Harald,

Norberts Anspielung auf die Teilnahme am "World Press Award" kann ich nur zustimmen- ein außergewöhnliches Bild !
Und dafür gibt`s von mir definitiv mehrere (virtuelle) Blumen !!

LG Ralph

MacMirko
16.05.2017

Top. Gratuliere zum BdT!
VG aus HH

erikaelke
16.05.2017

Deine Aufnahme gehört zu den Bildern, die bei mir im Kopf gespeichert bleiben. Zu der Situation hätte ich gerne noch mehr Informationen gehabt, auch wenn die Aufnahme selbst
eine Geschichte erzählt.
Herzliche Glückwünsche dazu und auch Grüße
Erika

Elke Rau
16.05.2017

Ein Bild das trotz aller Tragik und Widrigkeiten die kleinen Freuden des Alltags feiert. Sehr berührend und eindringlich.
VG Elke

Wolfgang Bernauer
17.05.2017

Wohl die eindrucksvollste Aufnahme aus Deiner sehenswerten Afghanistan-Serie: Schöne Szene, gut festgehalten und ausgearbeitet. Ein verdientes Bild des Tages - Glückwunsch! - Ein Tipp in Zusammenhang mit Deinen Motiven ist das Buch von Roland und Sabrina Michaud "Auf der Suche nach dem Licht" (Knesebeck Verlag 2016): Michauds haben seit 1956 das Reisen in dieser Region zu ihrem Beruf gemacht und dabei eindrückliches Bildmaterial gesammelt. Daraus ist nun - so finde ich - eines der besten Fotobücher entstanden. LG Wolfgang

Alberto
24.05.2017

Hallo Harald,
Von mir auch herzlichen Glückwunsch zum BdT, Du hast es mehr als verdient für diese außergewöhnliche Foto.

VG Herbert